Archive for Januar 16th, 2020

16. Januar 2020

Lawrow: Kolonialzeit ist vorbei – USA müssen aufhören, anderen ihren Willen aufzuzwingen (RT Deutsch)

https://deutsch.rt.com/kurzclips/96890-lawrow-kolonialzeit-ist-vorbei-usa/

Der russische Außenminister Sergei Lawrow hat indirekt die Vereinigten Staaten von Amerika aufgefordert, in den internationalen Beziehungen nicht mehr auf „einseitig“ verhängte Sanktionen und undiplomatische Mittel zu setzen. Bei einer Konferenz in Neu-Delhi am Mittwoch forderte er ausdrücklich, dass es an der Zeit sei, „allen Methoden des Umgangs in internationalen Beziehungen, die den Beigeschmack von kolonialen und neokolonialen Zeiten haben“, eine Absage zu erteilen.

„Das 21. Jahrhundert ist die Zeit, in der wir uns von allen Methoden des Umgangs mit internationalen Beziehungen befreien müssen, die den Beigeschmack von kolonialen und neokolonialen Zeiten haben. Und die Sanktionen, die einseitig verhängten Sanktionen werden letztlich nicht funktionieren. Das ist keine Diplomatie. Darum glaube ich nicht, dass wir Sanktionen und andere nicht-diplomatische Mittel diskutieren sollten, wenn wir über die Zukunft der Welt nachdenken.“

Solche Methoden würden wahre Lösungsversuche für ernste Probleme in der Welt verhindern.  „Einseitige Methoden, mit denen man versucht, anderen seine eigenen egoistischen Ideen aufzuzwingen, entfernen uns von der Situation, in der wir die globalen Fragen, die transnationaler Natur sind, behandeln müssen. Nehmen wir den Terrorismus, den Drogenhandel, andere Formen des organisierten Verbrechens, die Lebensmittelsicherheit, die Sicherheit der Wasserversorgung und viele andere Dinge, einschließlich der Gefahren, die mit der Verbreitung von Waffen im Weltraum verbunden sind, die Gefahr der Bewaffnung des Cyberspace. Und viele andere Risiken.“

Er bedauere zudem, dass die Verhandlungen mit den beiden Konfliktparteien Libyens gescheitert seien, da der Rebellenführer Chalifa Haftar sich weigerte, ein Waffenstillstandsdokument zu unterzeichnen.

Fayiz as-Sarradsch, der Chef der von der UNO anerkannten libyschen Übergangsregierung in Tripolis, und sein Rivale Chalifa Haftar waren am Montag zu Gesprächen mit russischen und türkischen Diplomaten und Militärs in Moskau zusammengetroffen.

Die Lage am Persischen Golf bezeichnete Lawrow als besorgniserregend. „Wir sind sehr besorgt über das, was dort (am Persischen Golf) geschieht. Es gibt viele verschiedene Ideen. Die Amerikaner wollen eine Koalition. Die Europäer wollen eine Koalition mit einem etwas anderen Mandat. Kürzlich hatten wir militärische Übungen mit China und dem Iran. Übungen, um zu sehen, wie wir die Sicherheit der Schifffahrt in diesem für die Weltwirtschaft so wichtigen Gebiet gewährleisten können.“

16. Januar 2020

Libanon: Sturm auf die Banken. Erneut Massenproteste im Libanon. Geldinstitute angegriffen. Demonstranten fordern Bildung einer neuen Regierung – Von Karin Leukefeld, Beirut (junge Welt)

Für die einen hat im Libanon eine »Woche des Zorns« begonnen, für die anderen war es der »Dienstag des Zorns«. Im Beiruter Stadtteil Hamra wurden am Dienstag abend bei Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Polizei zahlreiche Bankfilialen angegriffen.

Vorrangiges Ziel war die Libanesische Zentralbank, die von Sicherheitskräften hermetisch abgeriegelt worden war. Bei stundenlangen Straßenkämpfen zerstörten die Demonstranten Fenster, Türen und Bankautomaten, dabei setzten sie Steine und Eisenstangen ein. Die Wände der Banken waren mit Parolen wie »Das Volk will den Sturz der Banken« übersät.

weiterlesen hier:
https://www.jungewelt.de/artikel/370612.libanon-sturm-auf-die-banken.html

16. Januar 2020

US Virgin Islands prosecutor: Jeffrey Epstein accused of Child-Trafficing – and abusing girls in US Virgin Islands – forced to engage in sex acts with Epstein and others

The lawsuit points out:

„Epstein and his associated trafficked underage girls to the Virgin Islands, held them captive, and sexually abused them, causing them grave physical, mental and emotional injury.“
He is also accused of using fake visas to traffic women and girls, several of them aspiring models, in and out of the island territory and using a computerised database in order to track his victims‘ movements on his island.

The suit claims that a 15-year-old girl attempted to swim away from Epstein’s island after she was forced to engage in sex acts with Epstein and others.

In that case, she was captured and had her passport confiscated by Epstein, the US Virgin Islands prosecutor claims.

here more photographs:
http://bit.do/fpnEc

Here some footage showing Epstein at a party with Donald Trump.

 

U.S. VIRGIN ISLANDS ATTORNEY GENERAL FILES LAWSUIT AGAINST ESTATE OF JEFFREY EPSTEIN AND RELATED COMPANIES FOR SEX TRAFFICKING

read here:
https://usvidoj.codemeta.com/New.php?NEWID=285

Read the full complaint here.

16. Januar 2020

Regime Change – die USA spielen in Iran einmal mehr mit dem Feuer (Nachdenkseiten)

Glaubt man Donald Trumps privatem „Mann für alle Fälle“, sind die Proteste, die Iran seit über einem Jahr erlebt, keine „spontane“ Entwicklung, sondern das Ergebnis der externen Einflussnahme der USA mit dem Ziel, einen Regime Change zu orchestrieren. Auch wenn man es nicht mit Sicherheit sagen kann, liegt die Vermutung nahe, dass Rudy Giuliani mit seiner Aussage Recht haben könnte. Trump selbst bestreitet zwar, dass die USA einen Regime Change in Iran anstreben, aber welchen Zweck sollen das von ihm angeordnete Attentat auf General Suleimani und die harsche Sanktionspolitik sonst verfolgen? Auf jeden Fall birgt die aggressive US-Politik unkalkulierbare Risiken und könnte einen weiteren Flächenbrand auslösen. Von Jens Berger.

weiterlesen hier:

Regime Change – die USA spielen in Iran einmal mehr mit dem Feuer

16. Januar 2020

Generalstaatsanwaltschaft der US Virgin Islands erhebt Klage gegen Epstein und Komplizen: Systematischer Kinderhandel

Die Anklage wirft Epstein vor:

Epstein hat ein Netzwerk von Unternehmen und Einzelpersonen geschaffen, die an den Aktivitäten von Epstein beteiligt waren bzw. zusammen mit ihm in einem System von kriminellen Aktivitäten im Zusammenhang mit dem Sexhandel, der Zwangsarbeit, sexuellem Kindesmissbrauch und sexueller Knechtschaft dieser jungen Frauen und Kinder verschworen waren.

Epstein und seine Mitarbeiter handelten mit minderjährigen Mädchen auf den Jungferninseln, hielten sie gefangen und missbrauchten sie sexuell, was zu schweren körperlichen, geistigen und emotionalen Verletzungen führte, um seine illegalen Ziele zu erreichen.

Zahlreiche Mädchen im Alter von 12 bis 17 Jahren seien mit Versprechen auf eine Modelkarriere in Epsteins Fänge geraten. Fluglotsen und anderes Flughafenpersonal berichteten laut Anklage, dass Epstein in seinem Flugzeug Mädchen im Alter von 11 und 16 Jahren transportierte. Epsteins Mittäter/innen sollen neben neuen Opfern auch gezielt neue „Kunden“ und Komplizen rekrutiert haben.

weiterlesen hier:
https://deutsch.rt.com/kurzclips/96879-amerikanische-jungferninseln-klage-gegen-epstein-und-komplizen/

16. Januar 2020

How And Why Iran Shot Down Ukrainian Boeing

16. Januar 2020

Geschäftsfeld Manipulation. Cambridge Analytica und Co.: Beeinflussung ist von kommerziellem, politischem und wirtschaftlichem Interesse (junge Welt)

https://www.jungewelt.de/artikel/370623.profiling-im-netz-gesch%C3%A4ftsfeld-manipulation.html

16. Januar 2020

Rainer Rupp zu Iran und NATO-Bündnisfall: Deutsche Soldaten werden nicht für USA in den Krieg ziehen (RT Deutsch)

Rainer Rupp war über ein Jahrzehnt als Top-Spion im NATO-Hauptquartier tätig. Gegenüber RT analysiert er die zunehmende Eskalation zwischen den USA und dem Iran sowie die Implikationen für die US-Hegemonie. Zudem verweist er auf einen kaum bekannten Aspekt im NATO-Beistandspakt.
https://deutsch.rt.com/meinung/96820-rainer-rupp-zu-iran-usa-und-nato-beistandspakt/

 

16. Januar 2020

Annäherung im Nahen Osten: Die „unmittelbare Bedrohung“ der US-Interessen (RT Deutsch)

Als der iranische General Soleimani durch einen US-Drohnenanschlag ermordet wurde, befand er sich auf diplomatischer Mission. Washington bestreitet dies. Doch bereits im vergangenen Jahr wurden entsprechende Gespräche zwischen dem Irak, Saudi-Arabien und dem Iran in die Wege geleitet.
von Kani Tuyala

weiterlesen hier:
https://de.rt.com/22pb

16. Januar 2020

„Klimasünder“ China – seit 1981 das größte Aufforstungsprogramm der Weltgeschichte. Und der Westen?

via D.P.
China gilt als einer der größten Treibhausgas-Emittenten. Dabei wird übersehen, daß in dem Land gleichzeitig das größte Wiederaufforstungsprogramm in der Geschichte der Menschheit läuft – und zwar bereits seit 1981. Denn aufgrund der Struktur seiner politischen Ökonomie kann China äußerst langfristig denken, planen und handeln (s.a. Neue Seidenstraße). Ein aktueller Artikel dazu:

„Tatsächlich läuft in der Volksrepublik China seit 40 Jahren – von der Weltöffentlichkeit fast unbemerkt – das größte Aufforstungsprogramm der Weltgeschichte. 1981 verpflichtete der nationale Volkskongress alle Chinesen ab einem Alter von elf Jahren jedes Jahr drei Baumsetzlinge zu pflanzen – vorzugsweise Pappeln oder Weiden, Eukalyptus, Birken und Lärchen. Allein zwischen 2000 und 2010 haben die Bürger 56 Milliarden Bäume gesetzt.
Bis heute werden in China mehr Bäume aufgezogen als im Rest der Welt zusammengenommen. 2010 verfügte das Land über den weltweit größten von Menschen gepflanzten Wald, der eine Fläche von schätzungsweise einer halben Million Quadratkilometer bedeckte. Damit galt das offizielle Ziel der Kommunistischen Partei Chinas, 20 Prozent (etwa 1,95 Mio. km2) des Staatsgebietes zu begrünen, als erreicht. Zum Vergleich: Spanien ist knapp 506.000 km2 groß.“

https://www.heise.de/tp/features/Chinas-Gruene-Grosse-Mauer-4638653.html

Warum steckt man bei uns eigentlich 2% des BIP zwangsweise in militärische Aufrüstung anstatt in koordinierte Aufforstungsprogramme (Mischwälder) o.ä. Maßnahmen? Dann bräuchte es auch keine sinnfreie und sozial ungerechte „CO2-Steuer“.

%d Bloggern gefällt das: