28. Februar 2017

Geschichte der „Weißhelme“ im syrischen Aleppo und der Filmemacher Al Zenki bekommt den Oscar und schafft es ins ARD Magazin ttt – titel, thesen, temperamente

DasErste, Quelle: ARD
Bild zur Sendung ttt – titel, thesen, temperamente, Quelle: Das Erste
Die letzten Männer von Aleppo

26.02.2017 Quelle: Das Erste

Als die Bomben fielen, riskierten Freiwillige ihr Leben, um andere zu retten – die „Weißhelme“ im syrischen Aleppo. Für die Dokumentation „Die letzten Männer von Aleppo“ hat Regisseur Feras Fayyad die Arbeit der Helfer jahrelang begleitet

http://bit.ly/2moVwXj

27. Februar 2017

Süddeutsche Zeitung: Niederträchtiger Journalismus (Martin Sommer, Pressesprecher Fraktion DIE LINKE im Landtag des Saarlandes)

In einem „Portrait“ über Sahra Wagenknecht liefert die Journalistin Constanze von Bullion ein Beispiel für niederträchtigen Journalismus. Um Sahra Wagenknecht in die Nähe der AfD zu rücken, ist ihr jedes Mittel recht. Sie schreibt: „Trump? Will halt Autobahnen bauen, das sei ja nicht verkehrt, wenn es Jobs schaffe, sagt Wagenknecht zum Beispiel, wenn sie gefragt wird, warum sie den neuen US Präsidenten lobt.“ Man versteht: Hitler hat ja auch Autobahnen gebaut und Wagenknecht, das will Bullion den Lesern suggerieren, benutzt dasselbe Argumentationsmuster, das unverbesserliche Nazis nach dem Kriege benutzten.

In Wahrheit hatte Sahra Wagenknecht im Deutschen Bundestag in Bezug auf Trump erklärt: „Denn immerhin hat der Mann begriffen, dass staatliche Industriepolitik besser ist als billige Dienstleistungsjobs, und dass gegen Krise und marode Infrastruktur nicht Kürzungspolitik hilft, sondern ein großangelegtes öffentliches Investitionsprogramm.“ Von Autobahnen war nicht die Rede.

Um die Nähe Wagenknechts zur AfD zu belegen, muss auch ihr Ehemann herhalten: „Sie heiratete den Ex-Parteichef Oskar Lafontaine, einen ehemaligen Jesuitenschüler, der mal erzählte, ein nationalsozialistischer Lehrer habe ihn geprägt.“ Abgesehen davon, dass Oskar Lafontaine kein Jesuitenschüler war, lautet das Originalzitat eines Buches, auf das sich die SZ-Schreiberin bezieht: „Er (gemeint ist Lafontaines Physiklehrer, der wie viele andere Lehrer Mitglied der NSDAP gewesen war) war in den neun Schuljahren eine prägende Figur für mich. Er war mitverantwortlich für meine Entscheidung, Physik zu studieren. Ohne seinen Einfluss hätte ich auch Sprachen oder Jura machen können.“

Eine nationalsozialistische Algebra oder eine nationalsozialistische Einstein-Formel existieren nur in der kranken Phantasie der Constanze von Bullion. Die Journalistin, die als Korrespondentin der Süddeutschen Zeitung in Berlin mit großem Eifer die Linke in der LINKEN bekämpft, liefert hier ein besonderes Beispiel für einen niederträchtigen Journalismus, der jeden Anstand vermissen lässt.

Martin Sommer, Pressesprecher Fraktion DIE LINKE im Landtag des Saarlandes

27. Februar 2017

Duma Politiker: OSZE findet sich mit Wiedervereinigung der Krim mit Russland ab (sputniknews)

Die russischen Abgeordneten, die an der parlamentarischen OSZE-Versammlung in Wien teilgenommen haben, sind mit guten Nachrichten heimgekehrt, wie „Rossijskaja Gaseta“ schreibt. Die europäischen Kollegen seien der antirussischen Rhetorik müde, die OSZE habe generell akzeptiert, dass die Krim wieder Teil Russland sei, so die russischen Politiker. (…)

(…)  Auch das Treffen mit den US-Kollegen am Rande der OSZE-Parlamentsversammlung  bewerteten die russischen Politiker als positiv: Der US-Kongress habe seine Bereitschaft zu Kontakten gezeigt. Endlich sei ein Dialog zu wichtigen Themen angestoßen worden.

Siehe: https://de.sputniknews.com/politik/20170227314693665-osze-findet-sich-ab/

27. Februar 2017

Ukraine-Drama als Akt des Stückes UdSSR-Zerfall – Experten-Diskussion (sputniknews)

 

Das Minsker Abkommen ist ein unausgegorenes Dokument und kann darum das Blutvergießen in der Ost-Ukraine nicht stoppen. Zu diesem Schluss kam Sergej Markedonow vom Lehrstuhl für Außenpolitik an der Russischen Staatlichen Geisteswissenschaftlichen Universität RGGU in Moskau.

Siehe: https://de.sputniknews.com/politik/20170227314695065-ukraine-drama-udssr-zerfall/

27. Februar 2017

Bundeskanzleramt ließ neben RT Deutsch zahlreiche weitere ausländische Journalisten überwachen (RTdeutsch)

Der Bundesnachrichtendienst bespitzelt nicht nur Journalisten, die für den russischen Steuerzahler arbeiten. Laut Spiegel hörte der BND mindestens 50 Telefonnummern und E-Mail-Adressen von Journalisten ab, teilweise innerhalb von EU-Staaten.

Hier Weiter: https://deutsch.rt.com/inland/47015-bundeskanzleramt-liess-nicht-nur-rt/

27. Februar 2017

Sprecher des Deutschen Journalistenverbandes hat eine Obsession: RT Deutsch

Hendrik Zörner, Sprecher des Deutschen Journalisten Verbandes (DJV), hat eine recht eigenartige Berufsauffassung. Statt für die Rechte seiner Journalisten-Kollegen einzutreten, denunziert er lieber Politiker, die es wagen, RT Deutsch ein Interview zu geben. Dabei schreckt der Funktionär auch vor dem Einsatz von Fake News nicht zurück.

Hier Weiter: https://deutsch.rt.com/inland/46993-sprecher-djv-hat-obsession-rt-deutsch/

27. Februar 2017

Nach Wahlniederlage: Gut organisierte Wut gegen Trump wächst (RTdeutsch

 

Seit der Wahl Trumps zum US-Präsidenten wächst die Spaltung in der US-Gesellschaft. Beinahe täglich gibt es sehr gut organsierte Anti-Trump-Proteste. Dabei wird scheinbar auch auf eine Basis professioneller Demonstranten zurückgegriffen. Dahinter stehen Gruppierungen die nicht bereit sind die Wahl Donald Trumps zu akzeptieren.

Siehe Video: https://deutsch.rt.com/nordamerika/47022-niederlage-trump-protest-organisiert/

27. Februar 2017

Direkte Konfrontation droht: Nach Einnahme von Al-Bab in Nordsyrien durch türkische Truppen werden Zusammenstöße mit der syrischen Armee immer wahrscheinlicher (junge Welt)

Seit Ende letzter Woche kontrollieren die türkische Armee und die in der »Freien Syrischen Armee« (FSA) zusammengeschlossenen Kampfgruppen aus dem Umfeld der Al-Qaida sowie der türkischen faschistischen »Grauen Wölfe« die nordsyrische Stadt Al-Bab.

weiterlesen

https://www.jungewelt.de/2017/02-27/033.php

27. Februar 2017

Atomares Filmarchiv wächst (Uranium Film Festival)

Atomares Filmarchiv wächst – Wer sich für Atomkraft, Uranabbau,  Nukleare Waffen und radioaktive Gefahren interessiert, wird hier fündig. Seit 2011 wächst das „Archiv des Atomaren Films“ des Internationalen Uranium Film Festivals stetig. Hier ist das Archiv der Filme in deutscher Sprache bzw. mit deutschen Untertiteln zum Download.

Download PDF Uranium Film Festival Film Archiv

Das nächste Uranium Film Festival in Berlin findet vom 11. bis 15. Oktober 2017 im Kino in der KulturBrauerei Prenzlauer Berg sowie diesmal auch im Zeiss-Großplanetarium statt.

http://uraniumfilmfestival.org/de/atomares-filmarchiv-waechst

27. Februar 2017

Film about Syrian White Helmets wins Oscar amid allegations of terrorist ties (RT)

The White Helmets operate in Syria’s rebel and Islamist territories and appear to enjoy the support of various western governments.

“They are fantastically brave, these White Helmets. I’m proud to say we’re giving them I think £32 million [$39.78 million] funding as part of a wider £65 million package for non-humanitarian aid,” British Foreign Secretary Boris Johnson said last year.

The rescue group, which was nominated for the 2016 Nobel Peace Prize, has repeatedly claimed to be independent of their anti-Assad sponsors, roots and overlords, saying they are unsullied by Western cash.

read all

https://www.rt.com/news/378695-oscar-white-helmets-win/

%d Bloggern gefällt das: