Archive for Oktober, 2011

31. Oktober 2011

Land für Konzerne Millionen Hektar fruch

Land für Konzerne
Millionen Hektar fruchtbarer Boden in Afrika an ausländische Investoren verkauft
http://www.jungewelt.de/2011/11-01/023.php

Advertisements
31. Oktober 2011

Die SPD-nahe Friedrich-Ebert-Stiftung pl

Die SPD-nahe Friedrich-Ebert-Stiftung plädiert für die Entwicklung umfassender Operationsmodelle für künftige Militäreinsätze à la Libyen. Der Libyen-Krieg sei ein voller Erfolg gewesen, heißt es in einer soeben von der Stiftung publizierten Studie. Unter anderem habe er den Grundsatz der sogenannten Responsibility to Protect („Schutzverantwortung“) gestärkt, mit dem Interventionen in aller Welt legitimiert werden können, um bei tatsächlich oder angeblich drohenden Massenverbrechen einzuschreiten. http://german-foreign-policy.com/de/fulltext/58186?PHPSESSID=gbpt6ofgcetqth0d2q1lcp1to6

31. Oktober 2011

Piraten und Linke gemeinsam? – In mehrer

Piraten und Linke gemeinsam? – In mehreren Städten in Deutschland ist es zur Bildung von gemeinsamen Fraktionen von Linken und Piraten gekommen. Dabei handelt es sich in den meisten Fällen nicht um reine Zweckbündnisse, sondern um Zusammenschlüsse zur Stärkung der sozialen Aspekte und des Datenschutzes http://diefreiheitsliebe.de/freiheit/piraten-und-linke-gemeinsamhttp://diefreiheitsliebe.de/freiheit/piraten-und-linke-gemeinsam

31. Oktober 2011

Michael Moore: „There’s No Turning Bac

Michael Moore: „There’s No Turning Back!“
Felipe Messina, Media Roots: „We are stronger than any rubber bullet or bean bag or tear gas canister. There’s too many of us. And what are they defending in the first place? A broken system in a country that has benefited the few at the expense of the many. The time for that to end is right now.“
Watch the Video and Read the Transcript http://www.truth-out.org/michael-moore-theres-no-turning-back/1320084730

31. Oktober 2011

Piraten und Linke gemeinsam? – In mehrer

Piraten und Linke gemeinsam? – In mehreren Städten in Deutschland ist es zur Bildung von gemeinsamen Fraktionen von Linken und Piraten gekommen. Dabei handelt es sich in den meisten Fällen nicht um reine Zweckbündnisse, sondern um Zusammenschlüsse zur Stärkung der sozialen Aspekte und des Datenschutzes http://diefreiheitsliebe.de/freiheit/piraten-und-linke-gemeinsamhttp://diefreiheitsliebe.de/freiheit/piraten-und-linke-gemeinsam

31. Oktober 2011

Den Krieg in Libyen verstehen – Die Ziel

Den Krieg in Libyen verstehen –
Die Ziele der USA gehen über das Öl weit hinaus. In diesem Krieg gegen Libyen verfolgen die USA gleichzeitig mehrere Ziele: 1. Kontrolle über das Erdöl. 2. Sicherheit für Israel. 3. Verhinderung der Befreiung der arabischen Welt. 4. Verhinderung der afrikanischen Einheit. 5. Installierung der NATO als Gendarm für Afrika.
http://nattvandare.blogspot.com/2011/10/den-krieg-in-libyen-verstehen.html

31. Oktober 2011

Gegenmeinung: Krieg gegen Syrien: Ein Gl

Gegenmeinung: Krieg gegen Syrien: Ein Glücksspiel – Die jüngste Zuspitzung der Situation scheint darauf hinzudeuten, dass Syrien nach Libyen das nächste Opfer werden soll. Seit der Ermordung Gaddafis haben sich die Gegensätze zwischen den USA und Syrien verschärft. Anschuldigungen der USA gegen Syrien eskaliert. Der republikanische US-Senator John McCain erklärte, die USA widmeten Syrien größte Aufmerksamkeit, und zu den US-Optionen gehöre auch eine Militärintervention http://principiis-obsta.blogspot.com/2011/10/krieg-gegen-syrien-ein-glucksspiel-fur.html

30. Oktober 2011

Germany’s ‚Occupy‘ protesters return

Germany’s ‚Occupy‘ protesters return to voice anger – Thousands of people in Germany have rallied again to protest over the gap between rich and poor
http://www.dw-world.de/dw/article/0,,15498212,00.html

30. Oktober 2011

VIDEO Risking life for America… at Occ

VIDEO Risking life for America… at Occupy Wall Street? http://www.youtube.com/user/RussiaToday#p/u/7/Y2Spa_hIyQU

30. Oktober 2011

VIDEO – Israeli OWS: ‚Social Justice‘

VIDEO – Israeli OWS: ‚Social Justice‘ rally returns to streets
http://www.youtube.com/user/RussiaToday#p/u/5/j578oIKQ8jo

30. Oktober 2011

Generators seized from NY Wall Street pr

Generators seized from NY Wall Street protesters
http://www.reuters.com/article/2011/10/28/us-usa-wallstreet-protests-idUSTRE79R4LK20111028

30. Oktober 2011

Goldman Sachs and Occupy Wall Street’s b

Goldman Sachs and Occupy Wall Street’s bank: the real story – Mega-bank Goldman Sachs has declared war on one of the smallest banks in New York. http://www.guardian.co.uk/commentisfree/cifamerica/2011/oct/27/goldman-sachs-occupy-wall-street?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+theguardian%2Fcommentisfree%2Frss+%28Comment+is+free%29&utm_content=Google+Reader

28. Oktober 2011

Tanz auf dem Vulkan Eruptionen vor Kanar

Tanz auf dem Vulkan
Eruptionen vor Kanarischen Inseln. Wenige Kilometer entfernt lagert Atommüll. Spanische Behörden mauern – Etwa 20 Kilometer von der Küste und nur wenige Kilometer von dem neuen Vulkan entfernt wurde bis 1982 radioaktiver Müll versenkt, wie sich Anwohner bis heute erinnern. Umweltaktivisten hatten damals heftig dagegen protestiert und Aktionen organisiert. Eine solche Versenkung radioaktiven Mülls in die Tiefen des Meeres gehörte damals noch zu den zugelassenen Entsorgungsmethoden und wurde erst 1994 verboten. Riesige Atommüllager unter Wasser aus dieser Zeit befinden sich beispielsweise an der Pazifikküste der USA und auch etwa 700 Kilometer nordwestlich der spanischen Küste, wo auch die OECD-Staaten über Jahre hinweg ihren Müll unter anderem mit Hilfe des holländischen Frachters »Scheldeborg« entsorgten. Weltweit gibt es solche Entsorgungspunkte in den Tiefen des Meeres, zumeist vergessen und ohne Kontrolle. http://www.jungewelt.de/2011/10-28/031.php

28. Oktober 2011

Berlin: NATO Chief Discusses Global Oper

Berlin: NATO Chief Discusses Global Operations, Chicago Summit

http://www.nato.int/cps/en/SID-4F77E646-AE153B26/natolive/news_79963.htm

North Atlantic Treaty Organization
October 27, 2011

NATO Secretary General discusses NATO operations in Berlin

-The Secetary General praised the reforms conducted by Germany in order to make its armed forces leaner, more capable and more deployable.

The NATO Secretary General Anders Fogh Rasmussen visited Berlin on Thursday, 27 October and met with Chancellor Angela Merkel in order to discuss Alliance operations and preparations for the summit to be held in Chicago next year.

The Secretary General thanked the Chancellor particularly for Germany’s commitment to NATO’s operations in Afghanistan and in Kosovo.

“Your troops are doing a magnificent job”, the Secretary General said. “I saw that for myself recently in Kosovo. Over the past 12 years, KFOR, now led by Germany, has helped turned one of Europe’s hotspots into a largely peaceful place. And we will not allow recent tensions to turn back the clock.”

The Secretary General noted that Germany is the third largest troop contributor to NATO’s ISAF operation in Afghanistan.

The Secretary General also met with Minister of Foreign Affairs Guido Westerwelle and with Minister of Defence Thomas de Maizière.

During his meetings, the Secretary General also discussed how to make sure that the Alliance remains flexible and effective in order to counter modern challenges. The Secetary General praised the reforms conducted by Germany in order to make its armed forces leaner, more capable and more deployable.

“The reforms show that Germany is committed to spending better on defence, even when we may not be able to spend more”, the Secretary General said. “This is what I call Smart Defence and it will be a key item on the agenda for our summit in Chicago next May.”

In Berlin the Secretary General also addressed the NATO Review Conference organised by the German Foundation SWP.

27. Oktober 2011

Atommüll wird im Krieg verschossen – Ura

Atommüll wird im Krieg verschossen – Uranmunition http://www.youtube.com/watch?v=SmQ4W4rpvoc

%d Bloggern gefällt das: