#Aufstehen für Venezuela! Jetzt und sofort! Warum?

Weil unmittelbar nachdem Hugo Chavez im Jahr 1998 Präsident Venezuelas wurde, seine Regierung massive Maßnahmen ergriffen hat um den Lebensstandard der Arbeiterklasse, der Afro-Venezuelaner und der indigenen Bevölkerungsgruppen zu verbessern. Die erwerbstätigen armen Menschen haben enorm davon profitiert, weil die Regierung Maßnahmen umsetzte und Gesetze zur Bekämpfung wirtschaftlicher Ungleichheit verabschiedete.

Trotz ununterbrochener Sanktionen und Sabotage, hat Venezuela während vieler Wahlen ein transparentes und demokratisches System unterhalten. Venezuela hat Menschen in vielen Ländern durch subventionierten Kraftstoff geholfen. Venezuela hat den Weg zu fortschrittlichen Arbeitsgesetzen anführt. Die Errungenschaften Venezuelas sind deshalb ein sehr wichtiger Teil des globalen Kampfes, den Arbeiter und Unterdrückte Menschen gegen die reichsten und mächtigsten Kapitalisten der Welt führen.

Nicht ohne Grund hat deshalb eine Delegation der Gelbwesten, Ende Januar, die Botschaft Venezuelas in Paris aufgesucht, um zum Ausdruck zu bringen, dass die Gelbwesten in Hugo Chavez ihr Vorbild sehen. Im Namen der Gelbwesten-Bewegung haben sie ihre uneingeschränkte Solidarität mit der Regierung Venezuelas zum Ausdruck gebracht und erklärt, dass sie die Proteste gegen die Regierung Maduro als eine Farbenrevolution mit dem Ziel eines Regime-Change ablehnen. Unter diesen Gesichtspunkten der sozialen Verantwortung aller Menschen füreinander und der internationalen Solidarität ist es tatsächlich die moralische Pflicht der Aufstehen-Bewegung sich mit Venezuela solidarisch zu erklären!

Wichtige Infos hier:
http://multipolare-welt-gegen-krieg.org/2019/01/31/hintergrund-venezuela/ 

%d Bloggern gefällt das: