Die USA geloben, ihr Spiel in Lateinamerika zu verstärken (+Waffen für die Ukraine) – Orinoco Tribune

https://orinocotribune.com/us-vows-to-step-up-its-game-in-latin-america-weapons-for-ukraine

Während einer Episode der Commanders Series – Diskussion des Atlantic Council am Donnerstag, dem 19. Januar, sagte die Leiterin des Südkommandos der Vereinigten Staaten, General Laura Richardson, dass die USA in Lateinamerika „ihr Spiel verstärken“ müssten.

„Ich meine, es ist ungewöhnlich. Wir haben viel zu tun. Diese Region ist wichtig. Es hat viel mit der nationalen Sicherheit zu tun, und wir müssen unser Spiel verstärken“, sagte Richardson und bezog sich dabei auf die „reichen Ressourcen und seltenen Erden“, die sich in ganz Lateinamerika befinden.

„Aber warum ist diese Region wichtig? Sie haben das Lithium-Dreieck, das für die heutige Technologie notwendig ist. 60 % des weltweiten Lithiums befinden sich im Lithium-Dreieck: Argentinien, Bolivien und Chile.“

Bodenschätze: Der Schlüssel zum „Spiel“
Der Militärchef fügte hinzu, dass andere wichtige Faktoren „die größten Ölreserven, leichtes und süßes Rohöl, das vor mehr als einem Jahr in Guyana entdeckt wurde, einschließen. Sie haben auch die Ressourcen Venezuelas mit Öl, Kupfer und Gold“, betonte sie.

Richardson erklärte, dass diese Region auch die „Lunge der Welt“, den Amazonas, und 31 % des Süßwassers der Welt beherbergt.

Richardson bezeichnete Russland dann als „Gegner Nummer zwei“ der USA in Lateinamerika. „Ich meine, ich habe natürlich über die Beziehungen zwischen den Ländern Kuba, Venezuela und Nicaragua zu Russland gesprochen.“

China ist jedoch immer noch der Hauptkonkurrent. Beide Länder haben ihre bilateralen Beziehungen zu lateinamerikanischen Ländern vertieft, was zu den Versprechungen der USA führte, sich um die Wiedererlangung ihrer Hegemonie zu bemühen.

Waffen für
die Ukraine RT berichtete über Richardsons Aussage, dass insgesamt neun lateinamerikanische Länder Zugang zu russischer Ausrüstung haben, während es anerkennt, dass Washington mehrere dieser Länder gebeten hat, in Russland gekaufte militärische Ausrüstung an die Ukraine zu spenden.

Derzeit haben Argentinien, Brasilien, Kolumbien, Kuba, Ecuador, Mexiko, Nicaragua, Peru und Venezuela laut dem Zentrum für strategische und internationale Studien (CSIS) Zugang zu russischen Waffen.

Laut Telesur English hat Kreml-Sprecher Dmitri Peskow am Freitag erklärt, Russland habe die Versuche der USA angeprangert, lateinamerikanische Länder zu drängen, verfügbare russische Waffen an die Ukraine im Austausch für die Lieferung von US-Ausrüstung zu übergeben.

RedRadioVE ) von Milena Bravo, mit Inhalten der Orinoco Tribune

Übersetzung: Orinoco Tribune

%d Bloggern gefällt das: