Archive for November 19th, 2022

19. November 2022

Melnyk jetzt ukrainischer Vize-Außenminister (junge Welt)

https://www.jungewelt.de/artikel/439658.melnyk-jetzt-ukrainischer-vize-au%C3%9Fenminister.html

19. November 2022

Rotes Kreuz äußert sich zu Aufnahmen von an Pfählen gefesselten „Kollaborateuren“ in Cherson

Das Internationale Komitee des Roten Kreuzes (IKRK) hat sich zu Aufnahmen aus Cherson geäußert, auf denen Einwohner in Cherson an Pfähle gefesselt sind, und daran erinnert, dass eine Behandlung, die die Menschenwürde verletzt, nicht hinnehmbar ist.
Zuvor hatte sich eine Kommission des Menschenrechtsrates des russischen Präsidenten an den Hohen Kommissar der Vereinten Nationen für Menschenrechte, die Mission des Internationalen Roten Kreuzes in der Ukraine und andere internationale Menschenrechtsorganisationen gewandt, nachdem die Agentur Associated Press ein Foto von den an Pfählen gefesselten Menschen in Cherson veröffentlicht hatte.
„Alle Formen der grausamen, unmenschlichen und erniedrigenden Behandlung sind sowohl nach dem humanitären Völkerrecht als auch nach dem internationalen Menschenrecht verboten. Sie sind unter keinen Umständen gerechtfertigt“, erklärte der IKRK-Pressedienst gegenüber RIA Nowosti. Die Organisation fügte hinzu, dass alle Fälle, die dem IKRK gemeldet oder von der Organisation selbst aufgezeichnet werden, „mit größter Ernsthaftigkeit behandelt“ werden. „Die Konfliktparteien, die die Genfer Konventionen unterzeichnet haben, tragen die volle Verantwortung für eine Untersuchung, um solche Handlungen in Zukunft zu unterbinden“, sagte das IKRK.

19. November 2022

Zum China-Antrag des Parteivorstands an den 25. Parteitag der DKP (Unsere Zeit)

19. November 2022

Russisches Verteidigungsministerium kommentiert Ermordung russischer Kriegsgefangener durch ukrainische Soldaten: Vorfall bestätigt den animalischen Charakter des Kiewer Regimes

Das russische Verteidigungsministerium hat die Videoaufnahmen des Massakers an unbewaffneten russischen Kriegsgefangenen kommentiert, über das RT DE zuvor berichtete. Die Behörde erklärte, dass der Vorfall den animalischen Charakter des von Wladimir Selenskij geführten Kiewer Regimes bestätige, und hob hervor:
„Es wird dem Kiewer Regime nicht gelingen, die vorsätzliche und methodische Tötung von mehr als zehn bewegungsunfähigen russischen Soldaten durch Kopfschüsse durch den ukrainischen Abschaum als ‚tragische Ausnahme‘ vor dem Hintergrund der angeblichen universellen Achtung der Rechte von Kriegsgefangenen zu präsentieren.“
Diese brutale Tötung russischer Kriegsgefangener sei nicht das erste und nicht das einzige unter den ukrainischen Kriegsverbrechen. Es handele sich um eine weit verbreitete Praxis in den ukrainischen Truppen, die vom Kiewer Regime selbst aktiv unterstützt und von dessen westlichen Gönnern eklatant ignoriert wird. Das Ministerium betonte außerdem: „Selenskij und seine Schergen werden sich für jeden gefolterten Gefangenen verantworten müssen.“

19. November 2022

Keine gute Idee. Nach Kundgebungsabsage: Linke-Kreisvorstand in Duisburg muss neu gewählt werden. Kommunistische Plattform wendet sich gegen »Spaltungstendenzen« (junge Welt)

https://www.jungewelt.de/artikel/439053.niedergang-der-linkspartei-keine-gute-idee.html

%d Bloggern gefällt das: