Frage zum Ukrainekonflikt: Pressekonferenz mit Russlands Präsident Putin nach seinem Besuch in Usbekistan beim Gipfel der Shanghai Cooperation Organization (SCO)

Frage: Diese Frage stellen sich sicherlich sehr viele besorgte Menschen in unserem Land. Im Verlauf der speziellen Militäroperation in der Ukraine haben die Menschen bereits gewisse Bedenken entwickelt. Wir sehen jetzt zunehmend Angriffe und Terrorakte auch auf russischem Territorium. Wir hören die sehr aggressiven Erklärungen, dass das Endziel von Kiew und dem Westen ist der Zerfall Russlands sei. Inzwischen denken viele, dass die Reaktion Russlands auf all dies sehr zurückhaltend ist. Warum ist das so?

Wladimir Putin:
Daran ist nichts Neues. Ehrlich gesagt finde ich es sogar ein bisschen seltsam, Ihre Frage zu hören, weil westliche Länder dies bereits getan haben und die Idee des Zusammenbruchs der Sowjetunion und des historischen Russlands und Russland als solches, als seinem Kern kultiviert haben.
Ich habe diese Aussagen und Studien bereits zitiert mit einigen Zahlen aus Großbritannien während des Ersten und nach dem Ersten Weltkrieg. Ich habe Auszüge zitiert aus den Schriften von Herrn Brzezinski, in denen er das gesamte Gebiet unseres Land in bestimmte Bereiche unterteilt. Später änderte er seine Position ein wenig im Glauben dass es besser war, Russland gegen China zu wenden und es als Instrument zu nutzen um gegen China vorzugehen. Es wird niemals passieren. Lassen Sie sie ihre eigenen Herausforderungen nach eigenem Ermessen angehen. Aber wir sehen, wie sie mit ihnen umgehen und höchstwahrscheinlich schaden sie sich selbst dabei. Ihre Werkzeuge sind nicht gut.

Aber sie haben immer die Auflösung unseres Land angestrebt – dies ist sehr wahr. Es ist bedauerlich, dass sie irgendwann beschlossen haben, die Ukraine für diese Zwecke zu nutzen. Tatsächlich – und ich beantworte Ihnen jetzt Ihre Frage und die Schlussfolgerung legt nahe, dass wir unsere Spezielle Militäroperation gestartet haben, um zu verhindern, dass Ereignisse diese Wendung nehmen. Dies ist, was einige von den USA angeführte westliche Länder immer versucht haben, nämlich eine Anti-Russland Enklave zu schaffen und sie bedrohen Russland aus dieser Richtung. Im Wesentlichen sollte es unser Hauptziel sein solche Entwicklungen zu verhindern.

In Bezug auf unsere zurückhaltende Reaktion, Ich würde nicht sagen, dass dies zurückhaltend war, da es schließlich eine spezielle Militäroperation ist und nicht nur eine weitere Warnung, sondern eine Militäroperation. Im Verlauf davon sehen wir jetzt Versuche, Terroranschläge zu verüben und unseren Zivilisten und der Infrastruktur Schaden zuzufügen .

In der Tat waren wir in unserer Antwort ziemlich zurückhaltend, aber das wird nicht ewig dauern. Kürzlich lieferten russische Streitkräfte ein paar sensible Schläge in diesen Bereich. Nennen wir dies Warnschüsse. Wenn sich die Situation so fortsetzt, wird unsere Reaktion wirkungsvoller sein

Terroranschläge sind eine schwerwiegende Angelegenheit. In der Tat geht es um den Einsatz terroristischer Methoden. Wir sehen dies in der Ermordung von Beamten in den befreiten Gebieten, wir sehen sogar Versuche, Terroranschläge innerhalb der Russischen Föderation zu verüben, einschließlich – ich bin mir nicht sicher, ob dies veröffentlicht wurde – Versuche, Terroranschläge in der Nähe unserer Atom-Anlagen durchzuführen, gegen Kernkraftwerke in der Russischen Föderation. Ich rede jetzt nicht einmal über das Kernkraftwerk Zaporozhye.

Wir überwachen die Situation und werden weiter unser Bestes tun, um zu verhindern, dass sich ein negatives Szenario abspielt. Und wir werden antworten wenn sie nicht erkennen, dass diese Ansätze nicht akzeptabel sind. Sie distanzieren sich in der Tat nicht von Terroranschlägen.

%d Bloggern gefällt das: