Taiwanesische Beamte verurteilen Pelosi, nachdem die riesigen Beteiligungen des Sohnes an chinesischer Technologie aufgedeckt wurden (zerohedge.com)

https://www.zerohedge.com/political/taiwanese-officials-trounce-pelosi-after-sons-huge-holdings-china-tech-exposed

Der Sohn von Nancy Pelosi, der Sprecherin des Repräsentantenhauses, ist der zweitgrößte Investor in einem chinesischen Technologieunternehmen, dessen leitender Angestellter laut DailyMail.com im Rahmen einer Betrugsermittlung verhaftet wurde, was Fragen über seinen geheimen Besuch in Taiwan mit seiner Mutter aufwirft.

Der 53-jährige Paul Pelosi Jr. hat seine Beteiligung nicht öffentlich bekannt gegeben, bevor er seine Mutter auf der vom Steuerzahler finanzierten Reise nach Taiwan begleitete.

Pelosi ist nicht nur ein Großinvestor bei Borqs, einem Akteur im chinesischen Internet der Dinge und im 5G-Sektor, sondern hat auch als Berater für das Unternehmen gearbeitet und wurde für seine Dienste mit 700.000 Aktien des Unternehmens belohnt, wobei seine Anteile zu diesem Zeitpunkt nur von CEO Pat Sek Yuen Chan übertroffen wurden.

Als sie erfuhren, dass Pelosi Jr. mit der Delegation seiner Mutter angereist war, wollten mehrere taiwanesische Politiker, darunter der ehemalige Vorsitzende der Finanzaufsichtskommission der Insel, Tseng Ming-chung, wissen, ob die regierende Demokratische Fortschrittspartei der Insel finanzielle Beziehungen zur Familie Pelosi unterhielt und ob der Besuch der Kongressabgeordneten mit geschäftlichen Interessen verbunden war.

Der jüngere Pelosi war nicht als Mitglied der Delegation aufgeführt und hatte weder einen Regierungsposten noch einen anderen erklärten Auftrag zu erfüllen.  

Es ist unklar, welche Rolle Pelosi Jr. in dem Unternehmen spielte.

Darüber hinaus wurde Pelosi Jr. in den Jahren 2020 und 2021 in die Aufsichtsräte von zwei Lithium-Bergbauunternehmen berufen. Seine Ernennungen wurden nach seinem Besuch in Taiwan, der Hauptstadt des Lithiumbergbaus, erneut unter die Lupe genommen.

Seine Aufgabe besteht darin, „Altair ausdrücklich mit potenziellen strategischen Partnern in den verschiedenen für die Expansion interessanten Branchen bekannt zu machen“, wie es in einer Pressemitteilung hieß.

Zur Erinnerung: Pelosi und ihr Ehemann wurden des Insiderhandels beschuldigt, weil Paul Pelosi Sr. im vergangenen Monat mit den Tech-Giganten Apple, Amazon und Alphabet gehandelt hatte, was der Familie Millionengewinne einbrachte.

Während die Sprecherin des Repräsentantenhauses in ihrer Regierungsfunktion 223.500 Dollar pro Jahr verdient, wird ihr Nettovermögen laut ihren eigenen Finanzberichten auf 252 Millionen Dollar geschätzt.

Man könnte meinen, hier ein Muster unter den hochrangigen demokratischen Parteifunktionären zu erkennen, deren Nachkommen offenbar begabt darin sind, lukrative Positionen in ausländischen Unternehmen zu ergattern, während ihre Eltern die größte Volkswirtschaft der Welt „führen“.

%d Bloggern gefällt das: