Archive for Juni 19th, 2022

19. Juni 2022

Suche nach Alternativen. Wirtschaftsforum in St. Petersburg – Von Jörg Kronauer (junge Welt)

https://www.jungewelt.de/artikel/428726.suche-nach-alternativen.html

19. Juni 2022

Soli-Demo für den Donbas in Bilbao

VIDEO LINK HIER

19. Juni 2022

„Italien finanziert praktisch den Krieg in der Ukraine“ – Gewerkschaftsanhänger demonstrieren in Rom für Frieden

VIDEO LINK HIER

Tausende Mitglieder des Allgemeinen Gewerkschaftsbundes Italiens (CGIL) nahmen am Samstag an einer Kundgebung für den Frieden in Rom teil. Die Teilnehmer der Kundgebung hielten Plakate und Transparente mit der Aufschrift „Frieden“ hoch und brachten ihre Unzufriedenheit mit den Entscheidungen der italienischen Regierung zur Ukraine zum Ausdruck.

19. Juni 2022

Ukraine Unzensiert: Fakten, Zeugenaussagen von Kriegsgefangenen, Folteropfern, Zivilisten, Politikern, Tätern (VIDEOS 18+)

Ukraine Unzensiert: Fakten, Zeugenaussagen #1 https://cutt.ly/UH3hxnt

Ukraine Unzensiert: Fakten, Zeugenaussagen #2 https://cutt.ly/9H3hnNr

Ukraine Unzensiert: Fakten, Zeugenaussagen #3 https://cutt.ly/TH3hEdz

Ukraine Unzensiert: Fakten, Zeugenaussagen #4a https://cutt.ly/aH3hYPm

Ukraine Unzensiert: Fakten, Zeugenaussagen #4 https://cutt.ly/3H3krOW

Ukraine Unzensiert: Fakten, Zeugenaussagen #5 https://cutt.ly/5H3hGXf

Ukraine Unzensiert: Fakten, Zeugenaussagen #6 https://cutt.ly/eH3hLKA

Ukraine Unzensiert: Fakten, Zeugenaussagen #7 https://cutt.ly/0H3hNwa

Ukraine Unzensiert: Fakten, Zeugenaussagen #8 https://cutt.ly/DH3h0ib

Ukraine Unzensiert: Fakten, Zeugenaussagen #9 https://cutt.ly/wH3h3Ej

Ukraine Unzensiert: Fakten, Zeugenaussagen #10 https://cutt.ly/IJ2wDWB

Ukraine Unzensiert: Fakten, Zeugenaussagen #11 https://cutt.ly/UJ2wZIJ

Ukraine Unzensiert: Fakten, Zeugenaussagen #12 https://cutt.ly/fJ7F2eq

Ukraine Unzensiert: Fakten, Zeugenaussagen #13 https://cutt.ly/QKd5B9r

Ukraine Unzensiert: Fakten, Zeugenaussagen #14 https://cutt.ly/OKd57XQ

19. Juni 2022

Sergej Lawrow führte am Rande von SPIEF-2022 Gespräche mit dem Vizepremierminister der Republik Kuba Ricardo Cabrisas Ruiz.

Sergej Lawrow erklärte, dass wir uns jetzt wir uns in einem sehr komplexen Moment auf dem Gebiet der internationalen Beziehungen befinden, und das dies ein historischer Moment sein könnte. 

Es geht darum, ob die Vereinigten Staaten bei ihrem Versuch erfolgreich sein werden, eine unipolare Ordnung wiederherzustellen und allen ihre Bedingungen zu diktieren.

Russland, Kuba und andere Länder treten ein für die Verteidigung des Völkerrechts, sogar als Teil der Arbeit im Rahmen der von Venezuela vorgeschlagenen Gruppe der Freunde zur Verteidigung der UN-Charta.

19. Juni 2022

Russlands Ökonomie stabil. Wladimir Putin spricht auf Internationalem Wirtschaftsforum in St. Petersburg – Von Arnold Schölzel (junge Welt)

https://www.jungewelt.de/artikel/428618.russland-russlands-%C3%B6konomie-stabil.html

19. Juni 2022

Sahra Wagenknecht: Die US-Kriege der letzten Jahrzehnte waren genauso brutal, genauso verbrecherisch und sind genauso zu verurteilen wie der Krieg, den wir jetzt in der Ukraine erleben.

Ein Standpunkt, den wir zurückweisen!
zum ganzen Interview mit Sahra Wagenknecht in der jungen Welt hier:
https://www.jungewelt.de/artikel/428623.linkspartei-vor-bundesparteitag-ende-der-partei-steht-im-raum.html

19. Juni 2022

Deutscher CNN-Reporter versus Sacharowa: „Sie dürfen doch gar nicht die Wahrheit sagen!“

VIDEO LINK HIER

Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, ist am Mittwoch während einer Pressekonferenz am Rande des Internationalen Wirtschaftsforums in St. Petersburg mit dem deutschen Journalisten Frederik Pleitgen über die Ukraine und die Ursachen für die heutige Situation aneinandergeraten.

Pleitgen war früher für das ZDF und RTL tätig und arbeitet heute beim US-amerikanischen Sender CNN. Über zwanzig Minuten widmete sie dem CNN-Reporter, sprach über die Ursachen des Ukraine-Krieges, die Kriege der USA und ihre Völkerrechtsbrüche, doch Pleitgen beharrte auf seiner Frage, ob Russland das Völkerrecht missachten würde.

Auf einen Nenner kamen die beiden nicht. Sacharowa versuchte zu schildern, dass der Donbass seit acht Jahren militärisch bekämpft wird, Tausende Zivilisten starben und der Friedensprozess über das Minsker Abkommen durch Kiew und Washington insgeheim boykottiert wurde. Russland habe diese Gebiete, die sich in Referenden für ihre Unabhängigkeit aussprachen, als souverän anerkannt und ihnen militärische Partnerschaft zugesagt, um diesen Konflikt zu lösen. Es sei der Westen gewesen, der Kiew dazu brachte, Krieg gegen Russland zu führen, und es seitdem mit massiven Waffenlieferungen flute. Man könne die ganze Vorgeschichte nicht auslassen, wenn man über diesen Konflikt und wie es dazu kam, sprechen will, sagte Sacharowa.

Pleitgen beharrte weiter auf seiner Frage.

Wie der Zufall spielt, meldete sich ein Journalist aus dem Donbass zu Wort und maßregelte Pleitgen. Daraufhin schlug Sacharowa Pleitgen vor, einfach mal mit ihm, einem Menschen aus der Ukraine ein Interview zu führen, damit dieser ihm schildern könne, wie schlimm das Leben dort die letzten acht Jahre gewesen ist. Sie wisse aber schon jetzt, dass selbst wenn er ein solches Interview führe, dieses vom Sender niemals ausgestrahlt werden würde, weil es der US-amerikanischen Erzählung widerspricht. Pleitgen dürfe sowieso nicht die Wahrheit sagen, denn sonst würde er sofort gecancelt werden, weshalb er daran überhaupt nicht interessiert sei.

19. Juni 2022

Viele Tote. Ukrainische Artillerie trifft Donezk härter als je zuvor. Weiterer Rekord der schwersten Angriffe auf die Stadt in all den 8 Jahren dieses Krieges

Wieder stellten die ukrainischen Streitkräfte einen weiteren Rekord der schwersten Angriffe auf die Stadt Donezk in all den 8 Jahren dieses Krieges auf, mit angeblich über 400 Artilleriegranaten, die aus ukrainischem Territorium auf die Straßen von Donezk abgefeuert wurden.

Gestern gegen 7:30 Uhr ging der intensive Beschuss auf die Stadt Donezk im Zentrum und andere Regionen erneut los. Mein Teamd ich gingen in den Bezirk Kuibyshevsky in Donezk, nachdem wir Berichte über Beschuss dort gehört hatten. Nach der Ankunft ging der Beschuss weiter und wir verbrachten die nächsten 90 Minuten damit, Beschuss sorgfältig zu vermeiden, da es auf dieses Wohngebiet regnete, damit wir den Angriff dokumentieren konnten.

Wir sahen die Auswirkungen und Schäden an mindestens 8 Wohnhäusern, einer Fabrik für elektronische Geräte, einem Bauernmarkt und 3 kleinen Geschäften mit eigenen Augen gesehen. Wir stießen auf eine Gruppe von Menschen, die durch Trümmer gruben, um die Leichen ihrer (hoffentlich lebenden) Freunde zu finden, nachdem die Ukraine einen Markt beschossen hatte.

Als ich ankam, fiel einer der älteren Männer beim Suchen hin, also half ich ihm hoch und schloss mich ihnen bei der Suche an. Wir haben nur einen ihrer Freunde gefunden (nicht am Leben). Wir konnten die anderen 2 nicht finden. Ich bete, dass sie lebend herausgekommen sind. Wir sahen, wie ein Zivilist durch den Beschuss getötet, einer verletzt und zwei vermisst und vermutlich tot waren.

Um es klar zu sagen, dieser Ort ist einer der VIELEN, die den ganzen Tag über in Donezk schwer beschossen wurden.

19. Juni 2022

Samstag 9. Juli 2022 – Aufstehen-Trägerverein und der Aufstehen-Vorstand von 11 bis 13 Uhr Kundgebung am Brandenburger Tor

Für Samstag, den 9. Juli 2022, rufen der Aufstehen-Trägerverein und der Aufstehen-Vorstand von 11 bis 13 Uhr zu einer Kundgebung am Brandenburger Tor auf, zu der auch AufsteherInnen aus ganz Deutschland anreisen. Wir wollen uns als Sammlungsbewegung Aufstehen mit unseren Forderungen zeigen und positionieren:

Auf die Bürger hören! Butter aufs Brot statt Schmieröl für Panzer!

Anschließend treffen wir uns in der „mama trattoria Berlin Mitte“ direkt neben dem Brandenburger Tor, um von 13 bis 17 Uhr zu diskutieren und vor allem, um Pläne für die Zukunft zu machen:

Gemeinsam sind wir stark und können diese Gesellschaft hin zu Frieden, Solidarität und Gemeinwohl verändern!

Es wäre sehr schön, wenn sich viele an der Aktion und auch an der anschließenden Diskussion beteiligen. Um besser planen zu können, wird um eine unverbindliche Anmeldung gebeten. Schreibt dazu bitte an folgende E-Mail-Adresse: aktion-berlin@aufstehen.de. Wenn ihr jetzt noch nicht wisst, ob ihr teilnehmt, könnt ihr auch später Bescheid geben oder einfach so zum Brandenburger Tor kommen.

Wer bereits am Freitag, den 8. Juli, anreist, kann gerne ab 17 Uhr ins COOP Anti-War Café, Rochstraße 3, 10178 Berlin, Tel 030 25762764, kommen. Mitglieder des Orgateams, aber auch interessierte Berliner AufsteherInnen werden dort sein für einen Informationsaustausch und gemeinsame Gespräche.

—————————————————————————————————————–

Von 14 bis 16 Uhr wie jeden Samstag die regelmässige Kundgebung von „Frente Unido América Latina – Vereinigte Front für Lateinamerika“ Immer dabei auch Aktivisten der Aufstehen-Basisgruppe Berlin Mitte, Rochstr. 3 im COOP Anti-War Café

http://haendewegvonvenezuela.net

19. Juni 2022

Solidarität mit Julian Assange! Veranstaltung in der jW-Maigalerie am 21. Juni ab 18 Uhr

Veranstaltung mit dem Bruder und Vater des Whistleblowers in der jW-Maigalerie, Torstraße 6, 10119 Berlin am 21. Juni ab 18 Uhr

https://www.jungewelt.de/artikel/428673.julian-assange-solidarit%C3%A4t-mit-julian-assange.html

19. Juni 2022

Kundgebung am Brandenburger Tor am 18. Juni – Internationale Solidarität mit Lateinamerika – Internationale Solidarität mit Rußland

http://haendewegvonvenezuela.net

Dr. Nancy Larenas, PC Chile 18.6.2022 / Situación actual en América latina y el Caribe
https://youtu.be/l5uKkr-V6oc

Roman Bombarle Garcia, Musica Cubana, Frente Unido América Latina Berlin / 18.6.2022
https://youtu.be/F89tLX0xDDw

Proteste der Indigenen in Ekuador, Coop Anti-War Cafe Berlin, Heinrich Bücker 18.6.2022
https://youtu.be/fkdOQS4Z3Eo

Renate (Irlandgruppe Omega) 18.6.2022 / Frente Unido América Latina Berlin
https://youtu.be/rCIFuecsLvw

Heinrich: Was muss geschehen um den Krieg zu beenden – Frente Unido América Latina Berlin / 18.6.2022
https://youtu.be/1dM1G-Ooj2M

Solidaridad Internacional / Mauro Valderrama, CP Peru, Frente Unido América Latina Berlin 18.6.2022
https://youtu.be/TP_YF9p9bho

Weltfriedensrat zu Lage in der Ukraine, Coop Anti-War Cafe Berlin, Heinrich Bücker 18.6.2022
https://youtu.be/fKK7ClqqmNo

Bilder:
https://bit.ly/3cHYImw

%d Bloggern gefällt das: