Archive for April 16th, 2022

16. April 2022

Kämpfen für »uns« – Von Arnold Schölzel (junge Welt)

https://www.jungewelt.de/artikel/424841.k%C3%A4mpfen-f%C3%BCr-uns.html

16. April 2022

Ostermarsch Berlin 2022 – Rede von Lühr Henken – Friedenskoodination Berlin

16. April 2022

Ostermarsch Berlin 2022 – Christiane Reymann (Autorin) – Friedenskoordination Berlin

16. April 2022

Ostermarsch Berlin 2022 – Friedenskoodination Berlin

16. April 2022

Weltkriegspakt. Es zeichnet sich ab, dass der für Juni geplante NATO-Gipfel in Madrid eine lange geplante Neuordnung der Welt verkünden wird. Sie fußt auf der militärischen Einkreisung Chinas und Russlands. – Von Arnold Schölzel (junge Welt)

https://www.jungewelt.de/artikel/424725.weltkriegspakt.html

16. April 2022

Der liberale Faschismus enthüllt seine finsteren Pläne. – Erklärung des Vorsitzenden des ZK der Kommunistischen Partei der Russischen Föderation, G.A. Sjuganow

Der Hohe Vertreter der Europäischen Union für Außen- und Sicherheitspolitik, Josep Borrell, sagte, dass die Konfrontation zwischen der Ukraine und Russland „auf dem Schlachtfeld gewonnen werden wird“. Borrell ist ein langjähriger Gegner Russlands. Bereits im Mai 2019 nannte er unser Land einen „alten Feind“. Aber seine aktuelle Aussage hat einen qualitativ neuen Charakter. Borrel hat die Absichten der westlichen Strategen öffentlich gemacht, die sie bisher sorgfältig verheimlicht haben. Es handelt sich nicht um einen Krieg zwischen Russland und der Ukraine. Es ist ein Krieg der NATO gegen Russland, in dem das ukrainische Volk als Kanonenfutter benutzt wird.

Die Worte „Verhandlungen“ oder „politische Lösung“ sind aus dem Wortschatz der westlichen Politiker und ihrer Vasallen in Kiew verschwunden. Im Westen und in Kiew werden jetzt ausschließlich kriegerische Reden gehalten. Waffen und Söldner werden in Strömen in die Ukraine geliefert. Es wird ein äußerst aggressiver lügnerischer Informationskrieg geführt.

Außerdem schrecken die westlichen „Demokratien“ auch vor den abscheulichsten und blutigsten Provokationen nicht zurück. Es ist bereits erwiesen, dass das „Massaker in Butscha“ inszeniert war und dass der „Totschka-U“-Raketenangriff auf den Bahnhof in Kramatorsk, bei dem mehr als 50 Zivilisten getötet wurden, von den Bandera-Leuten durchgeführt wurde. Aber, wie Hitlers Propagandaminister Goebbels feststellte, „je schrecklicher die Lüge, desto eher wird sie geglaubt“. Da der Westen die Gräueltaten seiner Vasallen rechtfertigen muss, sind weitere blutige Provokationen zu erwarten.

Die USA und ihre Verbündeten ignorieren nicht einfach die Tatsache, dass die derzeitige Regierung in der Ukraine sich unter Kontrolle von offenen Nazis befindet. Sie verteidigen diesen Abschaum — die Erben faschistischer Verbrecher und die Urheber schwerster Verbrechen gegen das Volk der Ukraine. Eine Bestätigung dafür ist die Abstimmung am 7. Dezember 2021 über die UN-Resolution mit dem Titel «Kampf gegen die Verherrlichung des Nazismus, des Neonazismus und anderer Formen von Rassismus, Rassendiskriminierung und Fremdenfeindlichkeit».

Tatsächlich haben nur zwei Länder den Faschismus unterstützt, indem sie gegen die Resolution stimmten: die USA und die Ukraine. Neunundvierzig Länder enthielten sich der Stimme. Zu denjenigen, die sich geweigert haben, den Nationalsozialismus zu verurteilen, gehören alle „Demokratien“, von denen viele auf Hitlers Seite gekämpft haben und nun den Bandera-Leuten Waffen und politische und propagandistische Deckung liefern. Dazu gehören das Großbritannien, Deutschland, Frankreich, die Niederlande, Polen, Australien, Belgien, Kanada, Kroatien, die Tschechische Republik, Dänemark, Estland, Finnland, Japan, Lettland, Litauen, Norwegen, Rumänien, Slowenien, Spanien, Schweden und die Schweiz.

Selbst amerikanische Kongressabgeordnete sprechen mit Sorge davon, dass sich die Ukraine zu einem weltweiten Zentrum des Neonazismus entwickelt. Aber die wahre Macht in Amerika liegt in den Händen derjenigen, die die neonazistischen Bandera-Leute unterstützen. Die USA zwingen alle NATO-Verbündeten, Waffen an die Ukraine zu liefern, und zwingen sie, neue amerikanische Waffen zu kaufen, wodurch die Gewinne der „Verkäufer des Todes“ in den USA steigen.

Der Nebelvorhang des „Kampfes für zivilisierte Werte“ ist beiseite geschoben. Josep Borrell hat öffentlich die Europäische Union, die NATO und die Bandera-Leute gleichgesetzt. Im Westen können sie ihren historischen Hass auf Russland und ihren Wunsch, es zu unterdrücken, nicht länger verbergen, wobei sie sich wieder einmal auf die schlimmsten Kräfte in Form des Neonazismus stützen.

Unter diesen Umständen ist die Solidarität aller fortschrittlichen Kräfte der Welt wichtig. Es ist notwendig, alle geistigen, intellektuellen und wirtschaftlichen Ressourcen Russlands zu mobilisieren, um den liberalen Faschismus zurückzuschlagen. Das Land braucht einen neuen Kurs auf der Grundlage der Vorschläge der KPRF. Die sozialökonomische Politik des russischen Staates muss sich grundlegend ändern, nicht nur, um die Sanktionen zu überwinden, sondern auch, um den Weg der Importunabhängigkeit und der forcierten Industrialisierung einzuschlagen und sich dabei auf den schöpferischen Geist des Volkes sowie auf die enormen natürlichen Ressourcen und das Produktionspotenzial Russlands zu stützen. Der Sozialismus ist unsere Zukunft!

Der Sieg ist für alle derselbe – Front und Hinterland gemeinsam:
http://wpered.su/2022/04/15/der-sieg-ist-fur-alle-derselbe-front-und-hinterland-gemeinsam/

%d Bloggern gefällt das: