SPD-Fraktionschef: Moskaus Bedrohungsanalyse nachvollziehbar (junge Welt)

SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich hat Verständnis für die russische Position gegenüber der NATO geäußert. »Gedanklich kann ich die russische Bedrohungsanalyse nachvollziehen, auch wenn ich sie nicht teile«, sagte Mützenich der Taz (Donnerstag). Die Militärausgaben der Nato seien »um ein Vielfaches höher als die Russlands«. Allein die USA gäben mehr als das Zehnfache für ihr Verteidigungsbudget aus. Langfristig sei »eine europäische Friedensordnung unter Einschluss Russlands« notwendig, die »am Ende die Militärbündnisse überwindet«. Vertreter Russlands und der Nato waren am Mittwoch erstmals seit etwa zweieinhalb Jahren wieder zu einer Sitzung des Nato-Russland-Rates in Brüssel zusammengekommen. (dpa/jW)

%d Bloggern gefällt das: