Im Antikriegscafé Berlin kostenlose Corona-Selbsttests gegen ein Getränk. Inklusive Test-Bescheinigung, die 24 Stunden lang auch an anderen Orten gültig ist.

Laut Presseberichten wurden mehrere Milliarden Euro, es wird von bis zu 5 Milliarden Euro gesprochen, für Corona-Bürgertests zur Verfügung gestellt. Jetzt wurden die kostenlosen Tests eingestellt. Lediglich in Berlin-Neukölln werden die Tests weiterhin kostenlos angeboten.

In Deutschland gibt es einen nicht unbedeutenden Teil der Bevölkerung, der sich aus verschiedensten Gründen nicht impfen lassen will.

Einige haben gesundheitliche Gründe, einige sind Querdenker, wieder andere argumentieren aus verschiedensten Gründen gegen eine Impfung. Darunter sind auch Menschen die in Pflegeberufen arbeiten, Polizisten, Feuerwehrleute und andere mehr. Diese zur Impfung zu drängen ist völlig kontraproduktiv und fordert den Widerstand regelrecht heraus. In der Presse wird über erhebliche Kosten berichtet, die diesen Menschen entstehen, wenn sich jetzt kostenpflichtig testen lassen sollen.

Deshalb bieten wir kostenlose Corona-Selbsttests für ein Getränk an. Mit einer Bescheinigung, die für 24 Stunden auch an anderen Orten gültig ist.

Von Regierungsseite wurde ohnehin häufig argumentiert, dass eine Impfquote von 70-80% als Schutz der Gesamtbevölkerung ausreichend sei. Warum will man jetzt also Menschen derart zur einer Impfung drängen?

Gleichzeitig fordern wir die zügige Zulassung russischer, chinesischer und kubanischer Impfstoffe und Medikamente.
Die Gäste im Antikriegscafé sind vorwiegend bereits geimpft und wir stehen den Querdenkern äussert kritisch gegenüber, nur sollte man sie nicht noch unnötig radikalisieren.

%d Bloggern gefällt das: