Russischer Filmregisseur Andrei Swjaginzew war wegen COVID-19 in deutschem Krankenhaus ins künstliche Koma versetzt worden. Jetzt Verbesserung.

Wegen eines schweren COVID-19-Krankheitsverlaufs war russische Filmregisseur Im Sommer für eine medizinische Behandlung nach Deutschland transportiert worden. Sein Zustand des Regisseurs hatte sich stark verschlechtert und er wurde ins künstliche Koma versetzt.

Die Ärzte wollen Swjaginzew jetzt aus dem Koma zu holen. Er soll schon von lebenserhaltenden Geräten getrennt worden sein.

%d Bloggern gefällt das: