Chinas erste smarte Gemeinschaftskantine in Shanghai eröffnet

https://www.shine.cn/news/metro/2108053196/

Die Kantine bedient täglich etwa 300 Kunden. Die meisten sind ortsansässige Senioren und Büroangestellte.

Eine Selbstbedienungs-Nudelmaschine kann Nudeln und Hot Pots zubereiten, Gerichte, die bei jungen Kunden beliebt sind. Roboterarme können auch das Geschirr verpacken und die Temperatur zum Essen oder zum Mitnehmen regeln.

Der Bezahlbereich ermöglicht die Nutzung von Mobile Payment sowie Gesichts-, Ton- oder Fingerabdruckerkennung für Personen ohne Smartphone.

Nudeln und andere Gerichte kosten ungefähr 1 Euro.

Shanghais erste unbemannte Gemeinschaftskantine wurde vor kurzem in der Gegend von Hongqiao eröffnet.

Die vom Unterbezirk Hongqiao entwickelte Community AI Canteen umfasst etwa 130 Quadratmeter und bedient täglich etwa 300 Kunden, von denen die meisten Senioren und Büroangestellte in der Gegend sind.

In der Kantine werden Gerichte von Roboterarmen gekocht und verteilt, während ein System mit künstlicher Intelligenz Diätberatung anbieten kann. Das System kann auch die Lagerhaltung in Echtzeit analysieren und bei Bedarf die zentrale Küche um die Bereitstellung von Rohstoffen bitten.

Es ist das erste Projekt „Neue Infrastruktur“ mit intelligenten digitalen Technologien.

Weitere smarte Projekte, beispielsweise rund um Parken, Altenpflege, Aufzugsbau und Müllrecycling sollen freigegeben werden.

%d Bloggern gefällt das: