Atomwaffen sind jetzt illegal! Nukes are now illegal! Jetzt raus aus Deutschland! Now get them out of Germany! – Großwerbebanner in Berlin vor den Wahlen (atomwaffen-sind-jetzt-illegal.de)

http://atomwaffen-sind-jetzt-illegal.de

Bahman Azad, Executive Secretary, U.S. Peace Council, New York
“Please add U.S. Peace Council next to Roger Waters as a supporter of the campaign. It is time for the global anti-nuclear weapons movement and the peace movement and join hands to eliminate this threat to the whole humanity.”

„Bitte fügt den US-Friedensrat neben Roger Waters als Unterstützer der Kampagne hinzu. Es ist Zeit für die globale Anti-Atomwaffen-Bewegung und die Friedensbewegung, sich zusammenzuschließen, um diese Bedrohung für die gesamte Menschheit zu beseitigen.“

David Swanson, Executive Director of World BEYOND War
I wouldn’t let a neighborhood thief hide in my basement, and Germany shouldn’t let the United States keep nuclear weapons on its land. Collaborating in an outrage can appear shameful many years later; we must find the wisdom to see it as shameful while it’s happening, and put an end to it.

Ich würde keinem Dieb in meinem Keller Zuflucht gewähren, und Deutschland sollte es nicht zulassen, dass die Vereinigten Staaten Atomwaffen auf deutschem Boden stationieren. Die Zusammenarbeit bei einer Ungeheuerlichkeit kann Jahre später beschämend erscheinen. Wir müssen die Weisheit finden, es als beschämend anzusehen, noch während es geschieht, und es beenden.

Ekkehard Lentz, Sprecher Bremer Friedensforum
Das Bremer Friedensforum unterstützt die neue Großflächen-Werbung gegen US-Atomwaffen in Deutschland und den USA (World Beyond War) anlässlich des Inkrafttretens des UN-Atomwaffenverbotsvertrages am 22. Januar 2021.

Mauro Valderrama, Lehrer, Berlin
Raus mit Atomwaffen in Deutschland

Gregor Putensen, Hochschullehrer i. R., Greifswald
Trotz machtpolitischer Ignoranz von NATO und EU sowie insbesondere der   Kernwaffen besitzenden Staaten gegenüber dem Überlebenserfordernis atomarer Abrüstung ist dieser Vertrag ein wertvolles völkerrechtliches Druckmittel, auf das sich die Menschheitsmehrheit berufen kann. Auf Dauer werden die Herrschenden der Abrüstung verweigernden Staaten sich dieser Forderung nicht entziehen können – es sei den um den Preis einer globalen Selbstvernichtung.


Dr. Alexander S. Neu, Politologe / MdB, Köln

Morgen (22.01.2021) tritt der #Atomwaffenverbotsvertrag in Kraft. Dieser wurde 2017 von 122 der Vereinten Nationen verabschiedet und mittlerweile von 51 Staaten ratifiziert. Er verbietet den Einsatz, die Entwicklung, Produktion und Lagerung von #Atomwaffen. Die #Bundesregierung hat den Atomwaffenverbotsvertrag – wie die meisten #NATO-Staaten – bisher nicht unterzeichnet und hat auch nicht vor das zu tun. Und das aus absolut fadenscheinigen und vorgeschobenen Gründen. Ich fordere die Bundesregierung daher auf, den Vertrag zu ratifizieren. Denn die Drohung mit Atomwaffen und die atomare #Aufrüstung erhöhen die Sicherheit in der Welt keineswegs. Ganz im Gegenteil wird dadurch nur eine immer schärfere Wettrüstungspirale ausgelöst.

Dietrich Antelmann, Diplomkameralist, Berlin
Zwei Weltkriege sind genug. Zu einem möglichen nuklear geführten dritten Weltkrieg darf es nicht kommen!

Elsa Rassbach, Berlin, Filmemacherin, Journalistin, Friedensaktivistin
Ein starkes Zeichen, das Hoffnung bringt, wenn Menschen und Regierungen hierdurch bewegt werden, das Völkerrecht einzuhalten.

Gunnar Silberborth, Rentner, Pforzheim
Warum sind die immer noch legal!

Klaus Ried, München
Nach meiner Corona-Impfung im Februar bin ich auch für Öffentlichkeitsarbeit zu haben.
Argentinien beschließt: Ein Drittel der Corona-Kosten müssen die Reichsten zahlen. Auch Spanien und Bolivien finanzieren ihren Kampf gegen die Krise jetzt mit neuen Reichensteuern.

Helmut Kohlmann, Rentner/Agraring., Hagenow
Nach 2 verursachten Weltkriegen sollte Deutschland eigentlich das erste Land sein, dass unterzeichnet.
30 Jahre nach dem Abzug der Sowjetarmee ist es überfällig alle Stützpunkte der USA in Deutschland aufzulösen.

Helga Tempel, Ahrensburg
Der Beitritt Deutschlands ist überfällig.
Germany’s signature is overdue

Elke Zwinge-Makamizile, Berlin
US-Atomwaffen raus aus Büchel und Kündigung des Truppenstationierungsvertrages zur Auflösung ALLER US-Militärbasen in Deutschland.

Laurence Wuillemin, Übersetzerin, München
Die Waffen nieder

Siegfried Rückert, Ing.(grad)/OStR.l.iR., Emden
Als Kleinkind habe ich den II, Weltkrieg und als Flüchtling die Nachkriegszeit erlebt.
So etwas möchte ich keinem mehr zumuten.
NIE WIEDER KRIEG!!!

Wolf Göhring, Bonn
70 Jahre nach dem Stockholmer Appell ist dieses Verbot überfällig. Ein ganz GROSSER DANK an alle, die damals trotz Gefängnis Unterschriften unter den Appell sammelten. Der Appell lautete:
    „Wir fordern das absolute Verbot der Atomwaffe als einer Waffe des Schreckens und der Massenvernichtung der Bevölkerung.
    Wir fordern die Errichtung einer strengen internationalen Kontrolle, um die Durchführung des Verbotes zu sichern.
    Wir sind der Ansicht, daß die Regierung, die als erste die Atomwaffe gegen irgendein Land benutzt, ein Verbrechen gegen die Menschheit begeht und als Kriegsverbrecher zu behandeln ist.
    Wir rufen alle Menschen der Welt, die guten Willens sind, auf, diesen Appell zu unterzeichnen.“

Gottfried Karenovics, Waldorflehrer i. R. für Chemie, Technologie, IT, Dortmund
Atomwaffen sind in jeder Hinsicht verbrecherisch. Sie sind Massenver-nichtungsmittel, die dem Angreifer keinerlei militärische Vorteile verschaffen. Denn was soll ein Eroberer mit einem durch Radioaktivität völlig verseuchten Land anfangen?
Nein, es sind ausschließlich Terrorwaffen und ihre Anwendung absolut menschheitswidrig.
Deshalb verurteile ich auch das Ansinnen der Bundeswehr, ihre Düsenflugzeuge mit amerikanischen Atombomben zu bestücken.
Der Begriff „nukleare Teilhabe“ ist in höchstem Maße verwerflich!

Wolfgang Nick, Nürnberg
wunderbar, solche Kampagnen brauchen wir immer mehr!

Christa Ebeling, Diplomlehrerin inR., Wünschendorf
FRIEDEN SCHAFFEN OHNE ATOMWAFFEN

Friedrich Seifert, Würselen
In der Heutigen Zeit sind Atomwaffen sinnlos und Gefährlich sie müssen auf der Ganzen Welt vernichtet werden.

Wolfgang Lieberknecht, Friedensarbeiter, Wanfried
Die Atomkriegsgefahrenuhr steht auf 100 Minuten vor Zwölf. In den vergangenen Jahrzehnten sind wir wiederholt nicht durch politische Kraft, sondern durch Glück einem Atomkrieg entgangen. Vielleicht ist diese UN-Initiative unsere Chance aus diesem Risiko herauszukommen. Sicher aber wird dazu auch internationale Entspannung, Verständigung und Vertrauensaufbau nötig sein. Diese Kampagne kann uns auch dabei voranbringen durch die Förderung des zivilgesellschaftlichen Zusammenschlusses über alle Grenzen.

Rudolf Herdler, Dipl. – Ing. (TH); OStR. a. D., Bensheim
Vielen Dank für Euere Aktion!!

Irmgard Pehle, Herford
Der Krieg ist ein Verbrechen an der Menschheit. Ich bin daher entschlossen, keine Art von Krieg zu unterstützen und an der Beseitigung aller Kriegsursachen mitzuarbeiten.


Brigitte Queck, Dipl.Staatswissenschaftlerin Außenpolitik, Potsdam

Deutschland braucht keine Atomwaffen, denn Atomwaffen töten Mensch, Tier und Umwelt unwiderbringlich !
Aber auch die Miniatomwaffen -Depleted Uranium-Waffen– die von den USA/NATO TONNENWEISE IN KRIEGSGEBIETEN EINGESETZT UND VON DIESEN ALS KONVENTIONELLE WAFFEN BEZEICHNET WERDEN !!!

Karl-Heinz Totzauer, Berlin
Atommüll raus aus €uropa; BRD; POLEN; Ukraine und bis zum Ural !!!

Dr. Carolus Wimmer, Caracas, Venezuela
Abgeordneter, Lateinamerikanisches Parlament,
Sekretär für Internationales der KP Venezuelas,

Vorsitzender des Venezolanischen Friedenskomittee COSI
(Comité de Solidaridad Internacional y Lucha por la Paz)

Ich habe das Thema Atomwaffen in zwei Bereichen bearbeitet. Teils in dem Lateinamerikanischen Parlament, wo durch einstimmigen Beschluss Lateinamerika zur „Atomwaffenfreie Zone“ erklärt wurde. Teils im venezolanischen Friedenskommittee COSI. Es ist ein schwieriges Thema, aber umso dringender. Venceremos! Solidaridad Internacional y Lucha por la Paz

Peter P. Hoppe, Wachenheim
Verglichen mit Atomwaffen erscheint das Corona-Virus  wie eine vorübergehende, leichte Irritation. Atomwaffen führen  zu bleibendem, gravierendem Leid. Sie  gehören weltweit gebannt und abgeschafft!

Ursula Mathern, Merxheim
Deutschland darf sich diesem echten Fortschritt nicht länger verweigern!

Heinrich Fecher, Lehrerausbilder i.R., Rodgau-Jügesheim
Notwendige Initiative, da die Bundesregierung auf dem Sektor der Militarisierung blind ist.

Maureen Schwalke, Mitglied der Bezirksversammlung Hamburg-Mitte, Die Linke
Massenvernichtungswaffen und Atomwaffen sind zu ächten und zu vernichten!
Pervers ist es Waffen zu konzipieren die Millionen von Menschen töten können und sollen, siehe Hiroshima und Nagasaki.

Weapons of mass destruction and nuclear weapons must be outlawed and destroyed!
It is perverse to design weapons that can and should kill millions of people, like in  Hiroshima and Nagasaki.

Gerd Lange, Stuttgart
Eine wichtige Handlung, dass die Menschheit gemäß ihrem eigenen Anspruch (hinsichtlich Intelligenz) endlich ein Zeichen setzt. Jetzt raus mit den US-Atomwaffen aus Deutschland und am besten den gesamten Rest noch dazu (Ramstein, Stuttgart, EUCOM, AFRICOM usw.)

Harald Uhlig, IT-Ingenieur, Weimar
Jetzt wird uns nichts mehr aufhalten. Raus mit dieser Zielscheibe aus Deutschland!

Dr. Christoph Seidler, Arzt, Berlin
Endlich Schluß mit der hohlen Behauptung von nuklearer Teilhabe und der darauf basierenden „Sicherheitsarchitektur“

Frieder Schöbel, Forum Crisis Prevention e.V., Berlin http://www.crisis-prevention.info
Gesundheits- und Klimaschutz statt Audrüsten!

Günther Lindner, Puppenspieler, Berlin
Warum ist Deutschland so spät dieser Forderung beigetreten?

Peter Weinfurth, Herausgeber von Linke Zeitung http://www.linkezeitung.de
Abzug aller Atomwaffen aus Deutschland !
Das geht am einfachsten durch die Kündigung des Truppenstatuts durch die Bundesregierung.
Dann würde auch das internationale Kriegsdrehkreuz Ramstein endlich geschlossen.
Austritt aus der NATO !
Beendigung aller Auslandseinsätze der Bundeswehr !

Dr. Helmut Z. Baumert, Physiker, Ludwigslust http://www.iamaris.de
Das weiche Wasser bricht den Stein!

Inge Ammon, Fürstenfeldbruck
Atomwaffen gehören längst geächtet.
Atomwaffen aus Büchel/Pfalz abziehen.
Es gehört ins Wahlprogramm jeder Partei !

Ralf Zschemisch, Künstler, Hagen
Atomwaffen waren für mich nie legal!

Jochen Skoppek, Norderstedt
Frieden und Kooperation und gegenseitiger Respekt muss unser Ziel für die Erde sein. Kernwaffen abschaffen, alle anderen „großen Waffen“ unter die Kontrolle der UNO. International muss sie die Hoheit über den Einsatz von Gewalt ausüben. Wichtige Ressourcen nicht in Rüstung stecken, sondern für saubere Energie und die Gestaltung einer lebenswerten Welt für alle einsetzen.