Archive for Juli 27th, 2021

27. Juli 2021

Rezension: The Bridge – Geschichte der Erdgasbeziehungen zwischen Deutschland und Westeuropa und Moskau (german-foreign-policy.com)

„Dass normale ökonomische Bindungen normale politische Beziehungen fördern“: Das ist, so formuliert es Thane Gustafson, Experte für die russische Energiewirtschaft an der traditionsreichen Washingtoner Georgetown University, ein Gedanke gewesen, der das bundesdeutsch-sowjetische, später dann das deutsch-russische Erdgasgeschäft stets begleitet hat. Das wirtschaftliche Interesse war – und ist – auf beiden Seiten in erheblichem Maß vorhanden: Moskau kontrolliert die größten Erdgasvorräte der Welt und ist auf die Erlöse aus seinem Export angewiesen; Deutschland hat erheblichen Energiebedarf. Das politische Interesse hingegen ist – und war – auf deutscher Seite nie völlig eindeutig, es ist stets – in schwankender Heftigkeit – umstritten gewesen. Die Entwicklung, die von den 1960er Jahren bis in die Gegenwart reicht, kann man anhand von Gustafsons Werk „The Bridge“ nachverfolgen, das weit ausholt und sehr kenntnisreich und detailliert die Geschichte der Erdgasbeziehungen zwischen Deutschland und Westeuropa auf der einen, der Sowjetunion und Russland auf der anderen Seite schildert – von den ersten gemeinsamen Projekten in den 1960er Jahren bis zum Streit um Nord Stream 2.

Weiterlesen
https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/8671/

27. Juli 2021

Pläne für grüne Kernenergie: China will erstes „sauberes“ kommerzielles Atomkraftwerk bauen (RT DE)

https://de.rt.com/asien/121334-plaene-fuer-gruene-kernenergie-china-will-erstes-sauberes-atomkraftwerk-bauen/

27. Juli 2021

„Maleta Salvavidas“ – Situation von krebskranken Kindern in Venezuela und den Schwierigkeiten, Ihnen zu helfen .

Dieses Video erzählt etwas über die Situation von Kindern in Venezuela, die an Krebs leiden und den Schwierigkeiten, Ihnen zu helfen. Wir haben dieses private Projekt „Maleta Salvavidas“ gegründet, um den Kindern dort zu helfen wieder gesund zu werden. Aufgrund der Sanktionen gegen das Land und weiterer Faktoren fehlen auch wichtige Dinge im Gesundheitssektor mit gravierenden Folgen für Patienten, die selbst oft nicht genug Geld haben, sich teure Medikamente leisten zu können.

Ganz konkret unterstützen wir das Universitäts-Krankenhaus „Ruiz y Paez“ in Ciudad Bolivar/Venezuela und die Ärzte die dort arbeiten, damit die Kinder die dort behandelt werden, wieder gesund werden. Wir treten nicht als Konkurrenz zum staaatlichen Gesundheitssystem auf, sondern als zusätzliche Unterstützung. Ferner unterstützen wir mit unserer aktuellen Aktion im Juli 2021 neben dem Hospital „Ruiz y Paez“ -und das ist neu- ein Ambulatorium der indigenen Gruppe der Pemon in Sta. Cruz de Mapauri/Gran Sabana. Der Name des Projektes leitet sich von spanischen Begriff „Chaleco Salvavida“ ab, was soviel wie Schwimmweste od. Rettungsweste bedeutet. „Maleta“ im Spanischen bedeutet „Koffer“. „Maleta Salvavidas“ sind also „Rettungskoffer“.

Wir haben diesen Begriff kreiert, weil wir Medikamente sammeln und in Koffern selbst dorthin bringen. Diese werden dann den Ärzten od. direkt den Familien der kranken Kinder kostenlos zur Verfügung gestellt. Helft uns ihnen zu helfen, werdet Teil des Projektes und erfahrt was Ihr tun könnt.

Schreibt uns eine Email an: maletasalvavidas@gmx.net

27. Juli 2021

Proteste in Kuba – Volker Hermsdorf spricht mit Anton über die aktuellen Geschehnisse und Hintergründe in Kuba

27. Juli 2021

Der chinesische Vizepremier fordert Regulierung des Immobilienmarktes und Entwicklung von staatlich subventionierten Mietwohnungen (en.people.cn)

http://en.people.cn/n3/2021/0723/c90000-9875896.html

BEIJING, 22. Juli (Xinhuanet) — Vizepremier Han Zheng hat zu Bemühungen aufgerufen, die Entwicklung von staatlich subventionierten Mietwohnungen zu beschleunigen und den langfristigen Wohnungsmechanismus entschlossen umzusetzen.

Han, ebenfalls Mitglied des Ständigen Ausschusses des Politbüros des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Chinas, äußerte sich am Donnerstag bei einer Telefonkonferenz über die Entwicklung von Mietwohnungen und die Erleichterung der Regulierung des Immobilienmarktes.

Han drängte darauf, die Entwicklung von staatlich gefördertem Mietwohnungsbau während der 14. Fünfjahresplanperiode (2021-2025) als eine Schlüsselaufgabe des Wohnungsbaus zu betrachten und wichtige Wohnungsprobleme in Großstädten anzugehen.

Es sollten Anstrengungen unternommen werden, um die Wohnungsversorgung für neue Stadtbewohner und junge Menschen zu gewährleisten, sagte Han.

Während er die Entwicklung von staatlich gefördertem Mietwohnungsbau vorantrieb, betonte Han, wie wichtig es ist, die grundlegenden Lebensbedürfnisse der Menschen zu sichern und sich auf die Balance zwischen Arbeit und Leben zu konzentrieren.

Auch ein wissenschaftlicher Mietpreismechanismus sollte nach dem Prinzip der „Erschwinglichkeit und Nachhaltigkeit“ etabliert werden.

Han betonte auch, dass man sich an den Grundsatz „Wohnen ist zum Wohnen, nicht zum Spekulieren“ festhält, während er die Nutzung von Wohnraum als kurzfristiges Instrument zur Ankurbelung der Wirtschaft vermeidet.

Der langfristige Wohnungsmechanismus stabilisiert die Preise von Grundstücken und Häusern sowie die Erwartungen und sollte vollständig umgesetzt werden, um eine stabile und gesunde Entwicklung des Immobilienmarktes zu gewährleisten, fügte er hinzu. 

27. Juli 2021

Afghanistan: USA bomben weiter. Opferzahlen so hoch wie nie seit Beginn der Aufzeichnungen 2009. Auch nach begonnenem Truppenabzug fliegt Washington Angriffe (junge Welt)

https://www.jungewelt.de/artikel/407123.krieg-in-afghanistan-usa-bomben-weiter.html

27. Juli 2021

Nicaragua – „Mit den Opfern für Gerechtigkeit“ – Kommuniqué des öffentlichen Ministeriums

„Mit den Opfern für Gerechtigkeit“ Communiqué 043-2021

Die Bevölkerung wird weiterhin darüber informiert, dass das nicaraguanische Staatsministerium das Ermittlungsverfahren gegen die Stiftungen „Violeta Barrios de Chamorro“, FUNIDES und deren Vorstandsmitglieder wegen des Verbrechens von Geld-, Eigentums- und Vermögenswäsche und anderen Vergehen fortsetzt, sowie dafür, dass sie Ressourcen aus ausländischen Quellen erhalten haben, um illegale Handlungen zu begehen; auch gegen alle Personen, gegen die nach dem Gesetz Nr. 1055 und dem Strafgesetzbuch der Republik Nicaragua ermittelt wird, weil Anhaltspunkte dafür bestehen, dass sie die Rechte des nicaraguanischen Volkes und der Gesellschaft verletzt haben.

Heute erschienen die Bürgerin Navarina del Carmen Martínez Cuarezma und der Bürger Mario Héctor Rodríguez Heras, der gesetzliche Vertreter von Credisiman, die alle gestellten Fragen beantworteten und das Protokoll unterzeichneten. Alles im Zusammenhang mit den Ermittlungen gegen die Stiftung „Violeta Barrios de Chamorro“.

Personen, die zu einem Vorstellungsgespräch geladen werden und nicht erscheinen, werden darauf hingewiesen, dass sie Gründe für ihre Abwesenheit nachweisen müssen. Bei Nichterscheinen ohne Begründung wird bei der Justizbehörde ein Antrag auf Anordnung der Zwangsführung gestellt, weil sie sich der Justiz entziehen.

Die Verhängung von Sanktionen gegen den Staat Nicaragua und seine Bürger gepriesen und gefeiert. Die Sonderverhandlungen fanden heute statt, die Anträge wurden vom Gericht zugelassen und für beide Ermittlungen wurde eine 90-tägige Untersuchungshaft verhängt.

In Übereinstimmung mit dem nicaraguanischen Rechtssystem wird das öffentliche Ministerium als Vertreter der Opfer und der nicaraguanischen Gesellschaft weiterhin die erforderlichen Ermittlungsverfahren durchführen. Zu jeder Zeit wurde die Qualität und Objektivität der Ermittlungen sowie die Achtung der verfassungsmäßigen Rechte der befragten und untersuchten Personen sichergestellt und wird als Teil des Strafjustizsystems weiterhin zur Aufrechterhaltung der Sicherheit und Achtung der die Regeln des friedlichen Zusammenlebens. 

Managua, am 26. Juli 2021

%d Bloggern gefällt das: