Archive for Mai 18th, 2021

18. Mai 2021

Kolonialismus und Imperialismus sind die Wurzel der wirtschaftlichen Probleme Venezuelas, nicht des Sozialismus, sagt der US-Ökonom Michael Hudson (Orinoco Tribune)

16. Mai (Special für OrinocoTribune.com) –

Die US-Oligarchie wurde reich, indem sie die Arbeitskräfte und natürlichen Ressourcen von Völkern und Ländern in ganz Amerika, Afrika und Asien ausbeutete. In unserem Jahrtausend wurde Venezuelas Vermögen von einem im Niedergang begriffenen Reich beschlagnahmt. Während sich die Wirtschaft weiter abschwächt, schlagen die USA mit einer zunehmend verzweifelten Politik wirtschaftlicher „Sanktionen“ gegen diejenigen vor, die versuchen, aus ihrer Umlaufbahn auszubrechen. Dabei treibt es seine Feinde zusammen.

„Ironischerweise wird der Versuch Amerikas, andere Länder zu isolieren, zu einem Versuch, sich selbst zu isolieren“, sagte der Ökonom Michael Hudson kürzlich. Als einer der bekanntesten Ökonomen in den USA schrieb Hudson 1972 das einflussreiche und beliebte Buch Super Imperialism: The Economic Strategy of American Empire. Er hat als Wall Street-Analyst, als Wirtschaftsberater der Vereinten Nationen und der Regierungen von China, den USA, Kanada, Mexiko und Island gearbeitet und ein Dutzend nachfolgende Bücher geschrieben. Am 5. Mai erschien Hudson im Podcast Moderate Rebels von Max Blumenthal und Ben Norton und machte zahlreiche Beobachtungen über Venezuelas Wirtschaft.

Die USA sind das „demokratische Zentrum der Welt“
Hudson kommentierte die Beschlagnahme venezolanischer Vermögenswerte durch die illegitime Parallelregierung von Juan Guaidó, die von den USA und ihren Verbündeten anerkannt wurde: „Amerika ist wirklich das demokratische Zentrum der Welt“, sagte Hudson ironisch . „Als demokratisches Zentrum, weil wir die Demokratie sind, können wir sagen, wer der Präsident eines Landes auf der Welt ist, und wir haben einen bösen kleinen Opportunisten [Guaidó] gefunden… Und wir haben entschieden, dass er der Chef ist und Wir geben ihm den gesamten Goldvorrat Venezuelas, obwohl das venezolanische Volk ihn nicht gewählt hat. Nun, die Chilenen haben Pinochet auch nicht gewählt. “

„Als ‚demokratisches Zentrum der Welt‘ kann Amerika die Köpfe eines bestimmten Landes bei Bedarf mit militärischer Gewalt bestimmen“, fügte Hudson ab. „Natürlich wurde der Goldvorrat einfach von England – das wiederum ein kleiner Zweig ist, der völlig von den Vereinigten Staaten abhängig ist – gepackt und das Gold gepackt. Sie haben alle Beteiligungen Venezuelas, das Vertriebsnetz der Ölgesellschaft und Tankstellen in den USA [CITGO] übernommen. “

VERWANDTE INHALTE: WEBINAR DIESEN MITTWOCH, 19. – Alex Saabs Anwalt: „Wie die USA Venezolaner verhungern“ (#SanctionsKill)

Venezuelas wirtschaftliche Probleme begannen nicht mit dem Sozialismus oder mit „Sanktionen“, bemerkte Hudson, sondern mit den historischen neokolonialen Beziehungen des Landes zu den USA, der erzwungenen Abhängigkeit vom Öl als Hauptexport und der privaten Kapitalflucht.

„Venezuela war lange vor Chávez in einem Knoten“, bemerkte Hudson. „Die Vereinigten Staaten haben eine Reihe von Diktatoren unterstützt, seit Perez Jiménez [und Juan Vicente Gomez vor ihm] in den 1950er Jahren im Wesentlichen internationale Darlehensverträge abgeschlossen haben, die nicht nur Staatsschulden gegenüber den Anleihegläubigern verpfändeten, sondern auch Venezuelas Schulden besicherten Alle seine Ölreserven und alle Beteiligungen seiner Ölgesellschaft, einschließlich der US-amerikanischen Tochtergesellschaften … Venezuela leidet immer noch unter der Ära des Kolonialismus, die Amerika versucht, Chávez und seinen Nachfolgern und dem Sozialismus die Schuld zu geben, anstatt dem Amerikanische Attentatsteams und Killerteams, die die Diktatoren eingesetzt haben, die den ausländischen Anleihegläubigern alle Ölreserven Venezuelas verpfändet haben. “

Die venezolanische Ökonomin Pasqualina Curcio hat geschätzt, dass der transnationale Privatsektor rund 350 Milliarden US-Dollar aus Venezuela abgezogen hat, Vermögenswerte, die jetzt in Steueroasen eingeschlossen sind.

Moderne Geldtheorie
Kurz gesagt, die moderne Geldtheorie (MTT) besagt, dass Regierungen Fiat-Währungen schaffen können, um ihre Haushaltsdefizite zu finanzieren. Es ist die „jetzt offensichtliche Idee, dass Regierungen keine Kredite von Anleihegläubigern aufnehmen müssen, um ihre Haushaltsdefizite zu finanzieren – sie können einfach das Geld drucken“, fasst Hudson zusammen, „und die Wirkung des Druckens des Geldes ist nicht inflationärer als die Kreditaufnahme von Milliardäre. „

„Der Schlüssel ist der Zahlungsbilanz-Effekt“, erklärte Hudson. „Kein Land kann pleite gehen, wenn seine Schulden auf seine eigene Währung lauten. Venezuela kann die gesamte Landeswährung drucken, die es zur Begleichung seiner Schulden benötigt, um die Wirtschaft am Laufen zu halten. Aber es kann keine Dollars drucken. Nur die Regierung der Vereinigten Staaten kann Dollars schaffen, und so viel wie Venezuelas Auslandsschulden in Dollars sind, so kann die Regierung und das Finanzministerium nicht drucken. “

„Jedes Land kann sich vom Dollar entfernen, solange es Teil eines Systems ist, das eine kritische Masse hat“, erklärte Hudson. „Die große Bedrohung für die Dollar-Hegemonie besteht also darin, dass China, Russland, der Iran und die Länder der Shanghai Cooperation Organization eine kritische Masse darstellen, der Venezuela, ein Großteil Lateinamerikas, Afrikas und der Rest Asiens beitreten können.“

VERWANDTE INHALTE: Der US-Plan, Geschäftsleute in anderen Ländern wegen „Verstoßes“ gegen illegale US-Sanktionen inhaftieren zu lassen: Die Fälle von Alex Saab, Meng Wanzhou und Mun Chol Myong

„Tatsache ist, wenn Sie sich auf den Dollar verlassen, werden Sie wahrscheinlich geschraubt“, fasste Hudson zusammen. „Weil mit dem Dollar… die USA jederzeit auf Ihr Bankkonto zugreifen können. Sie können jederzeit Ihre Goldreserven abrufen. “

Michael Hudson ist kein einsamer Wolf. Er wurde zum Beispiel von Paul Craig Roberts, ehemaliger Leiter des Office of Economic Policy im US-Finanzministerium und ehemaliger Herausgeber des Wall Street Journal , als „bester Ökonom der Welt“ bezeichnet . Hudson ist derzeit Präsident am Institut für die Untersuchung langfristiger wirtschaftlicher Trends (ISLET) und Professor für Wirtschaftswissenschaften an der Universität von Missouri, Kansas City, USA.

Der IWF ist ein kleiner Raum im Keller des Pentagons.
Darüber hinaus machte Hudson einige vernichtende Kommentare zum 1944 eingeführten Bretton Woods-System – der in DC ansässigen Weltbank und dem Internationalen Währungsfonds (IWF) -, das seit dem Weltkrieg die internationale Wirtschaft dominiert hat II.

„Der IWF wurde als Arm der US-Außenpolitik geschaffen“, bemerkte Hudson, „und es ist immer noch ein Arm … Es gibt eine Mentalität, die der IWF hat: Es ist eine Pro-Gläubiger-Mentalität, und sie wird gründlich von den Vereinigten Staaten dominiert.“ eine Modalität des Kalten Krieges. Deshalb versuchen Russland und China, eine eigene internationale Bank zu gründen. Und der noch bösartigere Arm des amerikanischen Imperialismus, wahrscheinlich der tödlichste, ist die Weltbank, die enorm destruktiv ist. “

Im März 2020 lehnte der IWF ein relativ kleines Darlehen an Venezuela ab und behauptete, Präsident Maduro habe „keine Anerkennung gefunden“, obwohl die überwiegende Mehrheit der UN-Staaten und die UN ihn selbst als Führer des Landes betrachteten. Ende 2019, lange nachdem sich der Betrüger Juan Guaidó auf einem Caracas-Platz zum Präsidenten erklärt hatte, wählte eine große Mehrheit der UN-Mitgliedstaaten (105) Venezuela – Maduros Venezuela – in den UN-Menschenrechtsrat. In jüngerer Zeit weigerte sich der IWF , Venezuelas Sonderziehungsrechte zu achten.

„Die Weltbank und der IWF waren schon immer wahrscheinlich die bösartigsten, rentabelsten und antiprogressivsten Institutionen der Welt“, fuhr Hudson fort. „Und als solche werden sie im Wesentlichen von Amerikas tiefem Staat geleitet, um andere Länder zu unterwerfen und ihre Selbstversorgung zu verhindern. Die Idee ist, wenn Sie sie verarmen können, werden Sie irgendwie zu einem Regimewechsel führen und eine Kundenoligarchie einsetzen, die bereit ist, ihre Wirtschaft von den Vereinigten Staaten abhängig zu machen. Das ist die US-Außenpolitik auf den Punkt gebracht seit 1945. “

Ausgewähltes Bild: Der berühmte US-Ökonom Michael Hudson bezeichnete Juan Guaidó kürzlich in einem Interview als „bösen kleinen Opportunisten“. Datei Foto.

Spezial für Orinoco Tribune von Steve Lalla

18. Mai 2021

Übersetzung der Erklärung von Chadash, ein linkes Bündnis von jüdischen und arabischen israelischen Palästinenser.

Übersetzung der Erklärung von Chadash.

Chadash ist ein linkes Bündnis von jüdischen und arabischen israelischen Palästinenser. Stärkste Kraft im Bündnis ist die kommunistische Partei Israels. Zusammen mit einer linken nicht sozialistischen arabischen Partei innerhalb Israels bilden sie die gemeinsame Liste. Diese hat 5 Abgeordnete in der Knesseth. Fraktionsvorsitzender der Gemeinsamen Liste ist der israelisch palästinensische aus Haifa stammende Kommunst Odeh. In Haifa stellen die Kommunisten mit Chadash den stellvertretenden Bürgermeister der Stadt.

Die Kommunisten und Chadash kämpfen für eine jüdisch arabische Zukunft in Frieden und sozialer Gerechtigkeit. Inmitten der anhaltenden tödlichen bewaffneten Eskalation mit Gaza breiten sich in zahlreichen Städten Israels Szenen von Unruhen, Hasskundgebungen und wachsendem sozialem Chaos aus.

Die schockierendste Szene am Mittwochabend, dem 12. Mai, war die Live-Berichterstattung über Hunderte jüdischer Rassisten (hauptsächlich aus der Jerusalemer „La Familia“ -Bande) in Bat Yam, die arabisches Eigentum zerstörten und dann einen arabischen Fahrer in seinem Auto angriffen und ihn herauszogen das Fahrzeug demolierten und den Fahrer gnadenlos wiederholt schlugen.In Lod, Akko, Jerusalem, Haifa, Bat Yam, Tiberias und vielen anderen Orten kam es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen rassistischen Juden und Arabern.

Mehrere Menschen wurden verletzt, einige von ihnen schwer. Netanjahu droht mit dem Einsatz des Militärs in israelischen Städten „um die Ordnung wiederherzustellen“. De Knesseth Abgeordnete Yair Golan (Meretz linke zionistische Partei), ehemaliger stellvertretender Stabschef der israelischen Armee, drückte seine Unterstützung für den faschistischen Vorschlag des Premierministers aus.Arabische und jüdische Ärzte im Rambam Medical Center in Haifa demonstrierten am Mittwochabend, 12. Mai:

Sie forderten „Shalom – Salaam“, Frieden auf Hebräisch und ArabischHadash, die arabisch-jüdisch-demokratische Front für Frieden und Gleichheit, die größte Fraktion der Gemeinsamen Liste, an der Israels Kommunisten beteiligt sind, hat in den letzten Tagen wiederholt aufgerufen, die Gewalt zu beenden und die Ruhe wiederherzustellen. „Wir unterstützen gemeinsame Demonstrationen von Juden und Arabern gegen die Besetzung und den Angriff auf Gaza, lehnen jedoch jede Mob-Gewalt von Juden oder Arabern gegen Einzelpersonen und Gruppen sowie die Zerstörung und Verbrennung von Eigentum und Gotteshäusern entschieden ab. ”Hadash hat sich jedoch auch vehement gegen jede Entscheidung der Regierung ausgesprochen, Israels Grenzpolizei und Streitkräfte in der ethnisch gemischten Stadt Lod einzusetzen, um nach Tagen aufrührerischer Gewalt die Ordnung wiederherzustellen. „Wir lehnen die Einführung von Grenzstreitkräften in Lod ab, deren anti-arabische Neigungen berüchtigt sind. Dies kann nur zu einer weiteren Eskalation führen “, sagte Hadash in einer Erklärung.Hadash MK Ayman Odeh, Fraktionsvorsitzender in der Knesseth der Gemeinsamen Liste und Mitglied der kommunistischen Partei Israels, hat die Araber-Palästinenser in Israel aufgefordert, keine Gewaltakte zu begehen.

„Wir sind besorgt über die sich verschlechternde Situation auf der Straße“, sagte er. „Wir lehnen jeden Angriff auf unschuldige Zivilisten ab – sie müssen aus dem Konflikt herausgehalten werden. Wir haben Netanjahu immer wieder gewarnt, dass [seine unaufhörliche Anstiftung], motiviert durch seinen Wunsch, seine Herrschaft zu bewahren, das gesamte Gebiet entzünden könnte, und jetzt sehen wir das Ergebnis seiner Handlungen. “ Odeh griff auch den Minister für innere Sicherheit, Amir Ohana, an, der jüdische Randalierer nur ermutigte, als er Anfang der Woche zur Unterstützung rassistischer Bürgerwehrjuden sprach, die verdächtigt werden, arabische Randalierer erschossen zu haben. “

Odeh sagte: „Der Wahnsinn muss gestoppt werden. Ein gemeinsamer Kampf von Arabern und Juden ist die einzig akzeptable Antwort auf die gewalttätige Vision von Netanjahu und den Rassisten MKs (Itamar) Ben-Gvir und (Bezalel) Smotrich. “„Wir sind äußerst besorgt über die Verschlechterung der Situation und die Eskalation der Gewalt. Wir lehnen die Schädigung unschuldiger Zivilisten ab und fordern, dass sie aus dem Kreislauf von Gewalt und Feindseligkeit herausgehalten werden. Wir haben immer wieder gewarnt, dass Netanjahu das Gebiet in Brand setzen könnte, um seine Herrschaft aufrechtzuerhalten, und hier ist es geschehen. Wir unterstützen und ermutigen Demonstrationen und glauben an das Grundrecht auf Protest “, endet die Hadash-Erklärung.

In einer Erklärung zur Eskalation der Feindseligkeiten zwischen Israel und Gaza erhob Hadash einen scharfen Vorwurf: „In einem verzweifelten Versuch, die Macht aufrechtzuerhalten, zieht Netanjahu uns in einen gefährlichen Krieg, der die beiden Völker verwüsten wird. Krieg wird nur mehr Tötung, Leiden und Schmerz bringen. Wir fordern ein Ende der Eskalation und eine Einstellung der Schießerei. Wir fordern nachdrücklich die einzige Lösung für die Situation: das Ende der Besatzung Israels über die palästinensischen Gebiete; das Ende der Belagerung von Gaza; und die Gründung eines palästinensischen Staates mit Ostjerusalem als Hauptstadt, der friedlich neben Israel lebt.

18. Mai 2021

Streit um die Schuldenbremse (german-foreign-policy.com)

(Eigener Bericht) – In den deutschen Funktionseliten toben Auseinandersetzungen über die Zukunft der „Schuldenbremse“ in Deutschland wie auch in der EU. Führende Think-Tanks warnen, setze man die Schuldenbremse, die im Kampf gegen die Pandemie vorläufig aufgehoben wurde, allzu rasch wieder in Kraft, dann werde dies europaweit den „Aufschwung abwürgen“. Zudem seien in diesem Fall neue Auseinandersetzungen mit den Vereinigten Staaten zu erwarten – wegen der stetigen deutschen Handelsüberschüsse. Berliner Regierungspolitiker sprechen mittlerweile davon, die klare Beschränkung der zulässigen Staatsschulden frühestens 2023 oder 2024 wieder einzuführen. Auch unternehmernahe Wirtschaftsinstitute signalisieren Zustimmung zu einer möglichen Lockerung der Schuldenbremse, um Steuererhöhungen zu vermeiden. Gleichzeitig warnen jedoch mehrere einstige Bundesfinanzminister davor, die Schuldenbremsen EU-weit zu lockern: Dies werde dazu führen, dass Deutschland über seine Bonität für die Schulden anderer Staaten in Mithaftung gezogen werde, heißt es; dann brächen „in Europa alle Dämme“.

Weiterlesen
https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/8602/

18. Mai 2021

Lawrow: Deutschland verstärkt Linie zur Eindämmung Russlands – Moskau aber für Dialog offen (SNA News)

https://snanews.de/20210518/lawrow-deutschland-linie-eindaemmung-russlands-moskau-dialog-2139722.html

18. Mai 2021

Ehemalige Beraterin von US-Präsident Reagan bittet Putin um russische Staatsbürgerschaft (RT DE)

https://de.rt.com/russland/117639-reagans-alt-beraterin-bittet-putin-um-staatsbuergerschaft

18. Mai 2021

Ausbeutung kann beginnen – Afrika-Konferenz in Paris: Frankreich und BRD streichen dem Sudan Schulden. Zeit für »Investoren« (junge Welt)

https://www.jungewelt.de/artikel/402648.neokoloniale-hilfe-ausbeutung-kann-beginnen.html

18. Mai 2021

Ausbeutung kann beginnen – Afrika-Konferenz in Paris: Frankreich und BRD streichen dem Sudan Schulden. Zeit für »Investoren« (junge Welt)

https://www.jungewelt.de/artikel/402648.neokoloniale-hilfe-ausbeutung-kann-beginnen.html

18. Mai 2021

Jetzt auch in bunt und queer: Krieg und Militär – von Claudia Wangerin (Telepolis)

https://www.heise.de/tp/features/Jetzt-auch-in-bunt-und-queer-Krieg-und-Militaer-6047913.html

18. Mai 2021

Wahlen in Chile: Linke und Unabhängige gewinnen Mehrheit in verfassunggebender Versammlung. Kommunistin wird Bürgermeisterin von Santiago. (junge Welt)

https://www.jungewelt.de/artikel/402571.gegen-das-erbe-pinochets-venceremos-wir-werden-siegen.html