Archive for Dezember 22nd, 2020

22. Dezember 2020

Berlin droht China – Verteidigungsministerium baut militärische Kooperationen in indopazifischem Raum aus. Gemeinsame Marineübungen geplant. (junge Welt)

https://www.jungewelt.de/artikel/393157.militarisierung-indopazifik-berlin-droht-china.html

22. Dezember 2020

Deutscher Stabschef im US-Army-Hauptquartier in Wiesbaden: „Russland ist unsere größte Bedrohung“ (RT.DE)

https://de.rt.com/international/110923-deutscher-stabschef-im-us-army/

22. Dezember 2020

Russlands Corona-Jahreswechsel (russland.RU)

Anna Sm

Anna Smirnowa berichtet aus St. Petersburg von Hygieneproblemen in Kirchen, zusammenbrechendem Touristenverkehr und Infiziertenzahlen, die viele russische regierungsunabhängige Zeitungen in Frage stellen.

https://youtu.be/RkBp14484ss

22. Dezember 2020

Venezuela: Kein Anschluss unter dieser Nummer (amerika21)

Oppositionspolitiker Guaidó versucht Joe Biden zu erreichen, der geht aber nicht ans Telefon. Ein deutliches Signal – auch für das Auswärtige Amt in Berlin.

weiterlesen hier:
https://heise.de/-4997769

22. Dezember 2020

Bundeswehr-General im Gespräch: „Russland ist unsere größte Bedrohung“ (FAZ)

https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hessen/bundeswehr-general-russland-ist-unsere-groesste-bedrohung-17110838.html?premium

22. Dezember 2020

Kremlsprecher Dmitri Peskow über Alexei Nawalny: Der Patient leidet an Größen- und Verfolgungswahn (RT)

https://de.rt.com/russland/110913-kremlsprecher-peskow-stellt-bei-nawalny-verfolgungswahn-fest/
22.12.2020

Am Dienstag hat Kremlsprecher Dmitri Peskow während seiner regelmäßigen Presserunde erneut auf Fragen rund um den angeblich vergifteten Oppositionellen Alexei Nawalny geantwortet. Der Vertreter des russischen Präsidenten bat dabei um die Erlaubnis, seine Befugnisse überschreiten und seine persönliche Meinung äußern zu dürfen: „Ich erlaube es mir, meine persönliche Meinung zu äußern, was ich gewöhnlich nicht tue, weil ich darauf kein Recht habe. In diesem Fall werde ich aber Missbrauch treiben. Der Kranke weist einen stark ausgeprägten Verfolgungswahn auf. Bei ihm kann man auch deutlich gewisse Anzeichen eines Größenwahns feststellen, weil er sich, wie man sagt, mit Jesus vergleicht.“

Peskow erkannte bei Nawalny auch die Freudsche „Fixiertheit auf die Hosenlatz-Zone“, nachdem der Oppositionelle in seinem jüngsten Video behauptet hatte, der Nervenkampfstoff Nowitschok dürfte auf seine Unterhose aufgetragen worden sein. Der Kremlsprecher betonte gleichzeitig, dass niemand von einer Vergiftung sprechen könne, weil man in Deutschland und in der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) den russischen Behörden bislang keine Informationen darüber vorgelegt habe. Bei der Presserunde verwies der Sprecher des russischen Präsidenten auf einen Kommentar des Föderalen Sicherheitsdienstes (FSB), wonach die sogenannte Untersuchung durch das Team um Nawalny eine im Voraus geplante Provokation und das Telefongespräch zwischen dem Oppositionellen und dem angeblichen Attentäter eine Fälschung sei. Peskow zufolge könne diese Provokation den FSB nicht in Verruf bringen.

22. Dezember 2020

Russisches Außenamt bestellt Diplomaten von Berlin, Paris und Stockholm ein


22.12.2020

Das Außenministerium Russlands hat am Dienstag in Zusammenhang mit dem Fall Nawalny Diplomaten Deutschlands, Frankreichs und Schwedens einbestellt.
Der französische Botschafter Pierre Lévy, die ständige Vertreterin des deutschen Botschafters Beate Grzeski sowie ein Vertreter der schwedischen Botschaft sind im russischen Außenministerium eingetroffen.
Ein weiterer Grund für die Einbestellung sollen die antirussischen Sanktionen der Europäischen Union sein, meldet SNA.

https://snanews.de/20201222/russisches-aussenamt-bestellt-diplomaten-von-berlin-paris-und-stockholm-ein-249735.html