Archive for November 17th, 2020

17. November 2020

Der wahre Wahlskandal in den USA: Wahlbetrug der Republikaner an Schwarzen und Jugendlichen (thegrayzone.com)

The real 2020 election scandal: voter theft targeting Black people, youth

Der wahre Wahlskandal im Jahr 2020 ist ein von Republikanern geführter Wahldiebstahl. Unerwünschte Wähler werden vom Wählen abgehalten, eine Kampagne, die sich gegen schwarze und jugendliche Wähler in den wichtigsten

Der wahre Wahlskandal im Jahr 2020 ist ein von Republikanern geführter Wahldiebstahl. Unerwünschte Wähler werden vom Wählen abgehalten, eine Kampagne, die sich gegen schwarze und jugendliche Wähler in den wichtigsten Wahlkreisen richtet, wie es der Reporter Greg Palast erklärt.

Präsident Trump weigert sich, Joe Biden wegen unbegründeter Vorwürfe eines weit verbreiteten Wahlbetrugs den Wahlsieg zuzugestehen und ihm zu gratulieren. Der Investigativ-Journalist Greg Palast sagt, dass der wahre Wahlskandal im Jahr 2020 ein von Republikanern geführter Wahldiebstahl ist, der sich gegen schwarze und jugendliche Wähler in wichtigen Wahlkreisen, einschließlich Georgien, richtet, wo über die Kontrolle durch den Senat entschieden wird.

Gast : Greg Palast. Der erfahrene investigative Journalist und Autor mehrerer Bücher, darunter „The Best Democracy Money Can Buy“ und sein neuestes „How Trump Stole 2020“. http://www.GregPalast.com

17. November 2020

Rettung seiner selbst. Laut Bericht erwog scheidender US-Präsident Trump Angriff auf iranische Atomanlagen (junge Welt)

Will US-Präsident Donald Trump die zwei Monate Amtszeit, die ihm noch bleiben, für Angriffe auf die iranischen Atomanlagen nutzen? Diesen Verdacht legt ein Bericht der New York Times vom Montag nahe.

weiterlesen hier:
https://www.jungewelt.de/artikel/390640.usa-rettung-seiner-selbst.html

17. November 2020

Spekulationen über einen möglichen Krieg der USA gegen den Iran

Die Spekulationen über einen möglichen Angriffskrieg gegen den Iran nehmen zu.

In den USA als auch in Israels Geheimdienstkreisen wird laut über einen mögliche Hintergründe der Reise von US-Außenminister Mike Pompeo in den Mittleren Osten nachgedacht.

Nachdem Pompeo gegenüber Reportern von einem „reibungslosen Übergang zu einer zweiten Trump-Regierung“ gesprochen hatten. gab es Spekulationen in den israelischen Tageszeitungen, Haaretz und die Jerusalem Post über die Gefahr eines Krieges gegen den Iran.

Erst kürzlich war auch der frühere Iran-Contra-Beteiligte Abrams, Sonderbeauftragte der US-Regierung für Iran und Venezuela in Israel. Und US-General Mark Milley konferierte mit Aviv Kochavi, Stabschef der israelischen Armee.

Diese hochkarätigen US-israelischen Kontakte unmittelbar nach den US-Wahlen finden statt, während zugleich zahlreiche Spitzenbeamten im Pentagon ausgewechselt werden. Zuerst US-Verteidigungsminister Esper, ersetzt durch den Trump-Loyalist Christopher Miller.

Andere Trump-Loyalisten, für extreme anti-iranische Positionen bekannt, wurden platziert.

Vorsichtiger als die israelischen Zeitungen schrieb die New York Times: „Bisher gibt es keine Beweise dafür, dass diese neuen Kandidaten eine geheime Agenda für den Iran haben oder ihre Posten mit einem übernommen haben Aktionsplan in der Hand.“ Weiter hiess es aber: „Es ist nicht unmöglich, dass die Erschütterung eine volatile und gefährliche Phase voraussagt, die sogar offene oder verdeckte Operationen gegen Gegner wie den Iran umfasst.“

Trumps Entlassung von Esper ist ein Ergebnis der Ereignissen im Juni, als sich vom Präsidenten distanzierte, als dieser den Ausnahmezustand ausrufen wollte reguläre Truppen gegen die Demonstranten der Black Lives Matter Bewegung einsetzen wollte.

Mit einem Angriff auf den Iran, könnte Trump die öffentliche Meinung und politische Bedingungen für eine totale Machtübernahme schaffen.

Iranische Vergeltungsmaßnahmen wären das Ergebnis eines solchen Angriffs und würden weitere Gründe für eine Machtübernahme geben. 

Was vom Biden-Team an Widerstand zu erwarten ist ungewiss. 

Der ehemalige US-Admiral Stavridis erklärte in einem Interview mit dem Spiegel vor „der großen Gefahr in dieser Situation“.

Er unterstrich, dass Trump, „alle Optionen in seinen Händen hat.“ Weiter sagte er „Trump kann jede Art von Militäroperation anordnen, sogar einen Angriff mit Atomwaffen. Außerdem gibt es jetzt Leute an der Spitze, die keine Erfahrung haben und ihn nicht einmal von gefährlichen Ideen abhalten werden. Zum Beispiel könnte Trump eskalieren, indem die US-Marine die internationalen Gewässer vor China patrouilliert. Er kann sogar gezielte Militärschläge gegen seinen erklärten Erzfeind Iran anordnen. “

17. November 2020

China diktiert die Spielregeln – ANT Financial. Beijing greift auf heimischem Finanzmarkt durch. Investoren aus dem Westen müssen Vorgaben erfüllen, wenn sie Profite machen wollen. (junge Welt)

hier weiterlesen:
https://www.jungewelt.de/artikel/390695.ant-financial-china-diktiert-die-spielregeln.html

17. November 2020

Corona-Massnahmen in Südkorea

Russland hat mit dem südkoreanischen Unternehmen GL Rapha die Herstellung von über 150 Millionen Dosen des Impfstoffs „Sputnik V” pro Jahr in Südkorea vereinbart.

Preise für den Impfstoff Sputnik V für den Verkauf im Ausland zwischen 4 bis 14 US-Dollar.

Geschätzte Impfstoffpreise ausländischer Pharmakonzerne
für Moderna 25-30 USD / pro Dosis,
für BioNTtech Pfizer Impfstoff ca. 19,50 USD


Der US-Impfstoff Moderna ist bei normaler Kühlschranktemperatur lagerbar . Man geht davon aus, dass es 30 Tage lang bei Temperaturen von 2 bis 8 Grad stabil bleibt. Bei minus 20 Grad Celsius bis zu sechs Monate lagerfähig. Bei Raumtemperatur bleibe der Impfstoff bis zu 12 Stunden stabil.

Der BioNTtech Pfizer Impfstoff soll voraussichtlich 19,50 USD kosten –
muss bei minus 70 Grad Celsius gelagert werden

Der russische Impfstoff Sputnik V liegt in 2 Varianten vor: einer gefrorenen Formulierung, die bei -18 Grad Celsius gelagert werden muss

und in einer gefriergetrockneten Formulierung die bei 2 bis 8° Celsius aufbewahrt werden kann.

Der russische Impfstoff Sputnik V soll auch in Indien, Brasilien, China und anderen Ländern hergestellt werden.

17. November 2020

Ganjaman: NEIN zum Infektionsschutzgesetz 3

Ich sage NEIN zu Rassismus, NEIN zu Faschismus, NEIN zu Antisemitismus, NEIN zu Sexismus, NEIN zu Homophobie, NEIN zu Krieg, NEIN zu physischer und psychischer Gewalt und NEIN zum Entwurf eines Dritten Gesetzes zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite (IfSG)

#meinemeinung
#meinherzschlägtlinks
#keinplatzfürnazis
#solidarität
#keinfaschismus
#keinrassismus
#keinifsg3
#liebe
#zukunft
#alleswirdgut
#sein #klar #abgrenzen
#gemeinsam #solidarisch
#keineangst

JA zum Konsens, JA zur Liebe, JA zum Frieden, JA zur Vernunft, JA zur Besonnenheit und JA zur Zukunft