Archive for September 7th, 2020

7. September 2020

Gegen Beijing gerichtet. Berlin beteiligt sich an der Anti-China-Front, auch und gerade im militärischen Bereich (junge Welt)

https://www.jungewelt.de/artikel/385911.asien-pazifik-gegen-beijing-gerichtet.html

7. September 2020

World BEYOND War Joins the U.S. Out of Africa Network

World BEYOND War Joins the U.S. Out of Africa Network: The U.S. has more than 800 military bases in more than 150 countries and all 7 continents;  the closure of these bases has long been a focus issue for WBW.  To that end, we have recently joined the U.S. Out of Africa Network (USOAN). USOAN is a newly formed network created by the Black Alliance for Peace

more here:
https://blackallianceforpeace.com/usoutofafrica

7. September 2020

Linke will Angriffe auf Landarbeiter in Brasilien im Bundestag thematisieren (amerika21)

https://amerika21.de/2020/09/243193/brasilen-deutschland-bundestag-landlose

7. September 2020

Wegen Situation um Nawalny – Trump spricht sich für Stopp von Nord Stream 2 aus

https://sptnkne.ws/D9vc

7. September 2020

„Kein Bezug zu Deutschland“ – Auswärtiges Amt nicht an Abgleich der Nawalny-Proben interessiert (RT)


7.9.2020

Die Bundesregierung fordert von Russland Aufklärung im Fall der Vergiftung des russischen Oppositionellen Alexei Nawalny, andernfalls müsse man über Konsequenzen entscheiden. An einer gemeinsamen Untersuchung, wie es russische Ärzte fordern, scheint Berlin hingegen kein Interesse zu haben.

weiter hier:
https://deutsch.rt.com/inland/106408-russland-muss-liefern-auswaertiges-amt/

7. September 2020

Berlin: Im Untergrundkrieg gegen Russland und China. Kommentar von Hans-Rüdiger Minow (german-foreign-policy.com)

Giftanschläge, Entführungen und politisch motivierte Serienmorde sind in Deutschland nicht neu. Sie gehörten zum Alltag der Nachkriegszeit: Terrorunternehmen gegen die Infrastruktur der DDR, gesteuert von einer sozialdemokratisch verkleideten Untergrundorganisation („Kampfgruppe gegen Unmenschlichkeit“) mit Sitz im amerikanischen Sektor von Berlin kalkulierten Todesopfer ein; mit Kidnapping in den Reihen der antikommunistischen Organisatoren und Auftragsmorden in der BRD schlugen östliche Geheimdienste zurück – bis in die 1980er Jahre.

Weiterlesen
https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/8373/

7. September 2020

Indopazifik – Gerne Großmacht sein. Berlin veröffentlicht Strategiepapier zur »Indopazifik«-Region. Positionen lassen Konfrontation mit China erwarten (junge Welt)

https://www.jungewelt.de/artikel/385910.asien-pazifik-gerne-gro%C3%9Fmacht-sein.html
8.9.2020

Von Jörg Kronauer

7. September 2020

Gruppe von Superreichen forderte bereits im Januar 2020 beim Weltwirtschaftsforum in Davos “höhere und gerechtere” Steuern für die globale Elite – Jetzt Neuauflage der Forderungen

Sympathisanten von werhatdergibt.org

CO-OP NEWS

In einem Brief, den die Gruppe bereits im Januar in Davos veröffentlichte, fordertn Millionäre eine internationale Steuerreform. Zuvor hat die Organisation ihre Botschaft auf die USA konzentriert, wo sie sich für eine Millionärssteuer und gegen Steuerschlupflöcher für Investmentfonds eingesetzt hat .

Der Brief mit dem Titel “Millionäre gegen Heugabeln” warnt davor, dass Steuerhinterziehung “epidemische Ausmaße erreicht” hat und zu “extremer, destabilisierender Ungleichheit” beiträgt. Es sei an der Zeit zu handeln, sagte die Präsidentin der Gruppe, Erica Payne. Sie bezeichnete das Weltwirtschaftsforum in Davos als das Forum für „eines der widerlichsten Privilegien auf der Weltbühne“.

„Es gibt zwei Arten von wohlhabenden Menschen auf der Welt: diejenigen, die Steuern bevorzugen, und diejenigen, die Mistgabeln bevorzugen. Wir, die Unterzeichneten, bevorzugen Steuern “, heißt es in dem Brief. Es wurde von 121 Personen unterzeichnet, darunter die Disney- Erbin Abigail Disney, der Celtel-Gründer Mo Ibrahim, der frühere Unilever- CEO Paul Polman und der Filmemacher Richard Curtis.

Der Brief…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.178 weitere Wörter

7. September 2020

Kevin Zeese: Unersetzlich (World Beyond War)

Von David Swanson, World BEYOND War, 7. September 2020

Kevin Zeese war eine wichtige und zuverlässige Präsenz in der Bewegung für Frieden und Gerechtigkeit. Er benutzte das Schreiben, die online Bearbeitung und alle anderen Kommunikationsformen. Er organisierte Veranstaltungen, Proteste, Besetzungen. Er riskierte Verhaftung. Er kandidierte für ein Amt. Er war Anwalt und nutzte die Gerichte und teilte sein Fachwissen. Er dachte unabhängig. Er handelte zusammen. Er unterhielt gute Beziehungen zu denen, mit denen er nicht einverstanden war – selbst zu denen, mit denen er nicht einverstanden war, über das unangenehmste Thema in einer zusammenbrechenden Oligarchie: Wahlen.

Kevin und seine Partnerin Margaret Flowers haben in den letzten Jahren Kunst, zivilen Widerstand, Musik, Journalismus, Radio und Koalitionsbildung kombiniert, um Themenbereiche zu überschreiten und Energie zu tanken. Kevin zu verlieren ist ein schrecklicher Schlag, aber niemand kann sagen, dass er seine Zeit nicht gut genutzt hat. Niemand kann sagen, dass wir keine Welt verändern würden, wenn Tausende seinem Beispiel folgen würden. Niemand kann sagen, dass er keinen großen Unterschied gemacht hat, indem er Ungerechtigkeiten aufgedeckt und die öffentliche Ordnung und Kultur zum Besseren verändert hat.

Wenn ich auf davidswanson.org „Zeese“ eingebe, finde ich diese Radiosendung . Hört euch das an.

Dann finde ich eine alte Ankündigung eines Schattenkabinetts mit mir als Friedensminister und Kevin als Generalstaatsanwalt.

Ich finde Pläne für Veranstaltungen und gemeinsame Statements – Seiten und Seiten und Seiten davon. Ich finde, Kevin war Teil des Schutzes einer Botschaft vor einem Putsch, der Besetzung von Washington, DC, der Legalisierung von Drogen, der Ablehnung der NATO, des Treffens mit dem US-Friedensinstitut, um sie zu bitten, den Frieden zu unterstützen, sich für zahlreiche Whistleblower einzusetzen und sich kraftvoll für viele andere Kampagnen einzusetzen. Kevin war ein Umweltschützer, ein Antirassist, ein Sozialist, ein Kriegsabolitionist, ein Armutsbekämpfer. Er unterstützte World BEYOND War von Anfang an und war Mitglied unseres Beirats, nicht nur im Namen, sondern auch in der Strategie und Beratung, klug und kreativ.

Kevin setzte sich mit allen auseinander, mit den Plutokraten, den Lobbyisten, der Handelskammer, den Waffenhändlern, den Politikern und den Experten – fair und furchtlos. Wenn ich meine eigene Website noch einmal durchschaue, sehe ich, wie oft ich ihn und er interviewt habe, und ich erinnere mich, wie viele andere Menschen er beeinflusst hat. Es ist überwältigend, auf worldbeyondwar.org nach „Zeese“ zu suchen .

Ein neuer Klassiker:
Guaidós gescheiterte Auslandsreise endet mit einem Flop
von Kevin Zeese und Margaret Flowers

Ein anderer Beitrag:
Iran will Frieden. Werden die USA Frieden mit dem Iran zulassen?
Von Kevin Zeese und Margaret Flowers

Mehr:
Korea verhandelt über Friedensvertrag und beendet entmilitarisierte Zone
Von Kevin Zeese

Siehe Kevins Porträt und Biografie über Amerikaner, die die Wahrheit sagen .

Aber vielleicht das Beste von allem: Sehen Sie sich dieses Video einer Rede an, die Kevin auf der Konferenz von World BEYOND War in Toronto im Jahr 2018 gehalten hat und in der Kevin sein Verständnis für den Aufbau einer erfolgreichen sozialen Bewegung bespricht. Hör gut zu.

7. September 2020

#FREEASSANGE – Heute am 7. September 2020 wird das Auslieferungsverfahren gegen #JulianAssange fortgesetzt

Ein Bild für Julian von Bärbel Brede
LINK

https://www.facebook.com/HeikeHaenselMdB/
7. September 2020

Sevim Dagdelen am 6. September 2020 in der ARD-Sendung Anne Will

7. September 2020

Kevin Zeese — PRESENTE! Die Bewegung hat einen ihrer beliebtesten und wertvollsten Aktivisten verloren. (US-Friedensrat)







Der 6. September ist ein sehr trauriger Tag für die Bewegung in den Vereinigten Staaten. In den frühen Morgenstunden dieses Tages haben wir einen unserer beliebtesten und wertvollsten Genossen verloren. Kevin war nicht nur ein Genosse, sondern ein lieber Freund und Bruder für uns alle. Es war uns eine Ehre, ihn als unseren Genossen im Kampf zu haben.

Niemand kann Kevins Heldentat zusammen mit Margaret, Adrienne und David vergessen, sich zu weigern, die Botschaft der bolivarischen Regierung von Venezuela trotz einem sehr hohen Preis für sich zu verlassen, um die Übertragung ihrer Kontrolle auf die Vertreter der US-Marionette Juan Guaidó zu verhindern. Auf diese Weise wurden sie nicht nur zu unseren Helden, sondern zu denen aller antiimperialistischen Völker und Bewegungen auf der ganzen Welt, insbesondere des revolutionären Volkes Venezuelas.

Aber Kevins herausragende Rolle in der Bewegung beschränkte sich nicht nur auf seine letzte Heldentat. Jahrelang leitete er gemeinsam mit Margaret Flowers – seiner Lebenspartnerin – den Volkswiderstand (Popular Resistance), der eine der Hauptquellen für wirklich antiimperialistische Informationen und Analysen für die Friedensbewegung darstellt. Als Mitglieder des National Board des US-Friedensrates, des Exekutivkomitees der Koalition gegen US-Militärstützpunkte und der globalen Kampagne gegen US- / NATO-Militärstützpunkte spielten Kevin und Margaret eine Schlüsselrolle bei der Organisation von zwei äußerst erfolgreichen Konferenzen gegen US- und NATO-Militär Basen, die erste in Baltimore, Maryland im Januar 2018 und die zweite in Dublin, Irland, im November 2018.

In all den Jahren haben wir von Kevins profundem Wissen, seiner Weisheit und seinem antiimperialistischen Engagement und seiner Vision profitiert. Seine Abwesenheit wird bei jedem Schritt spürbar sein, den wir von nun an unternehmen werden. Aber seine Präsenz als ein Genosse wird für immer bei uns sein.

Kevin Zeese – PRESENTE

Exekutivkomitee des
US-Friedensrates

September 6, 2020

7. September 2020

Pressesprecherin des Außenministeriums der Russischen Föderation Maria Zakharova über Interview von Außenminister Deutschlands Heiko Maas für Bild am Sonntag

https://russische-botschaft.ru/de/

Medien: Heiko Maas sagt, wenn es in den nächsten Tagen auf der russischen Seite keine Beiträge zur Aufklärung im Fall des Bloggers Alexej Nawalny gebe, werde Deutschland mit den Partnern über eine Antwort beraten müssen. „Wir haben große Erwartungen an die russische Regierung, dass sie dieses schwere Verbrechen aufklärt. Sollte sie nichts mit dem Anschlag zu tun haben, dann ist es in ihrem eigenen Interesse, das mit Fakten zu belegen“.

Sehr geehrter Herr Maas,
wenn die Bundesregierung es mit ihren Erklärungen aufrichtig meint, dann muss sie selbst daran interessiert sein, möglichst kurzfristig das Rechtshilfeersuchen der Generalstaatsanwaltschaft der Russischen Föderation zu beantworten. Übermittelt wurde dieses bereits am 27. August. Bislang gibt es keine Gewissheit, dass Deutschland kein doppeltes Spiel spielt. Denn die Landesjustizverwaltung Berlin, die für die Rechtshilfe zuständig ist, hat erst am letzten Freitag das Ersuchen der russischen Generalstaatsanwaltschaft von den Bundesbehörden zugeleitet bekommen. Wo ist denn diese Dringlichkeit, auf der Sie so insistieren? Es ist die deutsche Seite, die diese sehr wohl vermissen lässt, indem sie die Frage erst prüfe und über die Bewilligung gegebenenfalls nach Absprache mit den zuständigen Bundesbehörden entscheiden werde. Solange Berlin keine Antwort gibt, behindert es die Aufklärung, zu der es aufruft. Absichtlich?

7. September 2020

Kommentar der Pressesprecherin des Außenministeriums der Russischen Föderation Maria Zakharova zu Aussagen von Außenminister Deutschlands Heiko Maas im „Bericht aus Berlin“ (ARD)

https://russische-botschaft.ru/de/

Medien: Die Bundesregierung habe einem russischen Rechtshilfeersuchen zum Fall Nawalny schon längst zugestimmt. Es gebe auch keinen Grund, dem nicht zuzustimmen. Es fänden aber zurzeit noch Untersuchungen in der Berliner Charité statt, so der Bundesaußenminister Heiko Maas im „Bericht aus Berlin“ (ARD). So kommentierte er die Erklärung der Pressesprecherin des Außenministeriums der Russischen Föderation Maria Zakharova, der zufolge Berlin die Prüfung des Ersuchens verschleppe.
Man habe einem russischen Rechtshilfeersuchen schon längst zugestimmt. „Das haben wir, als wir in der letzten Woche ein Gespräch mit dem russischen Botschafter geführt haben, ihm auf Nachfrage auch gesagt“, sagte der Bundesaußenminister. „Wir haben aber ganz klar gesagt, wenn es ein förmliches Rechtshilfeersuchen gibt, werden wir alle Zustimmungen erteilen, die notwendig sind, um Informationen in diesem Rechtshilfeersuchen auch auszutauschen“, so Maas.

Es gibt einige Fragen ans Auswärtige Amt, die in der ARD-Sendung jedoch nicht zur Sprache kamen:

  1. Wenn die Untersuchung des Patienten noch läuft, wie kann man denn bitte politische Erklärungen machen, die dahinter Beschuldigungen vermuten lassen?
  2. Wieso sind es nicht Vertreter der deutschen Justiz und medizinischen Einrichtungen, sondern deutsche Politiker, die sich grundsätzlich zu Ermittlungen und Diagnosen zu äußern begannen?
  3. Das förmliche Ersuchen liegt doch vor. Sowohl auf der Ebene der Justizbehörden, als auch auf der Ebene der Ärzte. Es wurde bereits im August übermittelt. Ein weiteres Kooperationsangebot der russischen Mediziner gab es die Tage. Das Auswärtige Amt weiß das sehr wohl. Wieso ist denn der Informationsaustausch doch nicht angelaufen? Wieso ist die praktische Arbeit der Spezialisten nicht angelaufen, die sich in der Sache auskennen, und wieso müssen Expertenerklärungen politischen Parolen weichen?
  4. Was für Fakten wurden von der deutschen Seite an die EU- und Nato-Partner weitergegeben, die sie zu den gleichlautenden politischen Erklärungen veranlassten?
  5. Wann genau kann die Russische Botschaft in Berlin die offizielle Antwort auf das Rechtshilfeersuchen zur Weiterleitung nach Moskau bekommen?
  6. Wieso werden denn von der Bundesrepublik die Erkenntnisse nicht offengelegt, auf die man sich hier beruft?
7. September 2020

Kundgebung am 5. September zum Gedenken an den 50. Jahrestag der Partei Unidad Popular in Chile / Am Brandenburger Tor in Berlin

http://kurz-link.de/zg65m

Am 5. September zum Gedenken an den 50. Jahrestag der Partei Unidad Popular am Brandenburger Tor in Berlin, organisiert von Frente Unido América Latina und der Chile- Freundschaftsgesellschaft Salvador Allende e. V.

Cabildo Berlin, Chile – 50. Jahre Partido Unidad Popular / 5.9. Berlin Frente Unido America Latina
https://youtu.be/iEnvcABMdtI

Partido Convergencia Social Frente Amplio de Chile – 50. Jahre Partido Unidad Popular / 5.9. Berlin
https://youtu.be/uqRvTefO1Xg

Convergencia Social Frente Amplio de Chile – 50 años de la Unidad Popular Chile / 5.9. Berlin
https://youtu.be/XRLCr_HJeRU

5.9.20 – Dr. Nancy Larenas, CP Chile / Frente Unido Latino America Berlin #Allende #ChileDespierte
https://youtu.be/gDmd3woJ4Ns

Septembre 5 – Orlando Mardones PC Chile / Frente Unido Latino America #Allende #ChileDespierte
https://www.youtube.com/watch?v=pb5li9ZUo1Y

5.9. Axel Plasa, Journalist – 50 años de la Unidad Popular Chile /Frente Unido Latino America Berlin
https://youtu.be/Qv2iEEZtRHo

Colectivo Acciones Berlin – 50 años de la Unidad Popular Chile / 5.9. Berlin
https://youtu.be/H5J4fAHyS8Y

5.9.2020 – Dr. Nancy Larenas, CP Chile / 50 años de la Unidad Popular Chile – Impresiones de Berlin
https://youtu.be/9fDKYEgvCYQ

KP Griechenland (KKE) 50. Jahrestag der Partei Unidad Popular / Frente Unido America Latina Berlin
https://www.youtube.com/watch?v=BzP44IXqmAY

5.9.20 Berlin #Frente Unido America Latina / Renate, Irland-Gruppe – 50 años de la Unidad Popular Chile
https://youtu.be/8ghwRUgW6As

Caracas verurteilt interventionistische US-Aggressionen gegen Venezuela /Frente Unido Latino America
https://www.youtube.com/watch?v=M0mRz5bRCww

Lied der Unidad Popular – 50. Jahrestag der Partei Unidad Popular Chile / Frente Unido America Latina Berlin 5.9.
https://youtu.be/A4GFP-BIBmI

Un Pueblo Unido – 50 Jahre Partei Unidad Popular Chile / Frente Unido America Latina Berlin 5.9.20
https://youtu.be/QGaqrirYj0k

Lanzamiento Instituto Simón Bolívar – Declaración Solidaridad – Frente Unido América Latina Berlin
https://youtu.be/Qnn_TJYtp_k

%d Bloggern gefällt das: