Die Regierung der Bolivarischen Republik Venezuela verurteilt die interventionistischen Aggressionen der US-Regierung gegen Venezuela

Die Regierung der Bolivarischen Republik Venezuela verurteilt gegenüber der internationalen Gemeinschaft erneut die interventionistischen Aggressionen der US-Regierung, die unter Verstoß gegen das Völkerrecht illegal einseitige Zwangsmaßnahmen gegen venezolanische demokratische Institutionen verhängen will, insbesondere durch den Versuch seitens der USA, sich in die Abhaltung der in der Verfassung für Dezember 2020 vorgesehenen Parlamentswahlen.

Es ist klar, dass der heilige Wert der Demokratie nichts anderes als eine leere Rhetorik für eine Regierung ist, die sich rühmt, deren Hauptverteidiger in der Welt zu sein. Mit diesen illegalen Maßnahmen will die Trump-Administration das Unvermeidliche verhindern. Kein externer Druck kann das venezolanische Volk daran hindern, sein Wahlrecht auszuüben und sein Schicksal souverän zu bestimmen.

Diese Aggression gegen den Präsidenten des Nationalen Wahlrates, zwei seiner Hauptrektoren und den Generalstaatsanwalt der Republik, wird die Verpflichtung der Institutionen des venezolanischen Staates, die Einhaltung der verfassungsmäßigen und rechtlichen Bestimmungen und des Willens der Bevölkerung zu gewährleisten, nicht beeinträchtigen. Im Gegenteil, diese sogenannten Sanktionen stellen einen zusätzlichen Anreiz dar, um effektiver und moralischer auf Wahlziele und -ziele hinzuarbeiten.

Die Bolivarische Republik Venezuela lehnt diesen Versuch gegen ihre Souveränität und gegen ihre patrimoniale Integrität energisch ab. Die venezolanische Gesellschaft wird sich dieser neuen Aggression eines Imperiums, das sich im offenen Niedergang befindet, entgegenstellen. Ein Imperium das wiederholt an der Würde der Söhne und Töchter von Simón Bolívar scheiterte. Das venezolanische Volk ist frei, unabhängig und entschlossen, seine eigene Zukunft in Demokratie und Frieden zu gestalten. Keine Bedrohung, die mit Verzweiflung und dem Scheitern des Weißen Hauses verbunden ist, wird die uneingeschränkte Ausübung unserer demokratischen Garantien bremsen.

Caracas, 4. September 2020