Böses im Sinn? Nato treibt Verstärkung kurz vor Russlands Grenze voran (Sputniknews)


Von Andrej Koz, 9.7.2020

Die Nordatlantikallianz hat endlich einen Schutzplan für Polen und das Baltikum. Für den Fall, dass Russland einmarschiert, soll an der Ostflanke die Infrastruktur verstärkt, das Truppenkontingent vergrößert und das Kämpfen mehr trainiert werden. Weitere Details dieser „Schutzstrategie“ hält die Nato geheim, aber ihre Taten sprechen für sich.

Ein Kasernenkomplex mit Unterkünften, Lagerhallen und Stellplätzen für Kampfpanzer und gepanzerte Fahrzeuge im Wert von 20 Millionen Euro – Ende Juni hat die Nato im estnischen Städtchen Tapa (50 Kilometer vor der russischen Grenze) eine logistische Basis eröffnet. Eine neugebaute Panzerstraße verbindet den Stützpunkt mit dem größten Truppenübungsplatz des Landes, vorbei an öffentlichen Straßen.

weiterlesen hier:
https://de.sputniknews.com/kommentare/20200709327478930-nato-russlands-grenzen/

%d Bloggern gefällt das: