Schlagabtausch zwischen Gauland und russischer Botschaft zum Tag der Befreiung (RT Deutsch)

Die Botschaft der Russischen Föderation kritisierte per Twitter am Donnerstag die Aussage des AfD-Spitzenpolitikers Alexander Gauland scharf, denen zufolge der 8. Mai – das Ende des Zweiten Weltkrieges – „auch ein Tag der absoluten Niederlage“ gewesen sei. Hierzu stellten die russischen Diplomaten klar:

Ohne ‚absolute Niederlage‘ des Dritten Reichs, die gemeinsam durch die Sowjetunion und die Länder der Anti-Hitler-Koalition herbeigeführt wurde, wäre der schrecklichste Krieg in der Menschheitsgeschichte nicht beendet worden. Dem Holocaust und der menschenverachtenden Theorie der Rassenüberlegenheit wäre kein Ende gesetzt worden. KZ-Häftlinge wären nicht befreit worden. Es hätte keine Nachkriegsversöhnung von Völkern und auch keinen modernen deutschen Staat gegeben.

weiterlesen hier:
https://de.rt.com/26wd