Archive for Mai 8th, 2020

8. Mai 2020

Schießereien in Petare, einem Stadtteil von Caracas – Ablenkung, um den Einfall der Söldner zu erleichtern (Orinoco Tribune)

Die Schießerei und die angebliche Konfrontation zwischen Führern und kriminellen Banden, die am vergangenen Wochenende in Petare im Bundesstaat Miranda stattfand und vier Tage dauerte, geschah mit der Absicht die staatlichen Sicherheitskräfte abzulenken, um die Landung der Söldner in Macuto (Bundesstaat La Guaira) einfacher durchzuführen. gestand José Alberto Socorro-Hernández alias Pepero, einen der gefangenen Söldner, der für die Bodenlogistik des Terroranschlags verantwortlich war. Dies war in einem Video mit seinem Zeugnis zu sehen, das der venezolanische Präsident Nicolás Maduro diesen Mittwoch auf einer Pressekonferenz vorstellte.

Socorro-Hernández erhielt die Befehle von einem DEA-Agenten namens Orlando Laufer (Office of Administration für Drogenkontrolle der Vereinigten Staaten) .

Orlando Laufer wies „Pepero“ an, mit Unterstützung anderer Drogenhändler, die unter der Bedrohung des oben genannten US-Büros kontaktiert wurden, Chaos in verschiedenen beliebten Gegenden von Caracas zu schaffen, sagte er in seinem Zeugnis, das Präsident Maduro am Mittwoch vorlegte.

„Deshalb habe ich Richard Camarano kontaktiert, der ein freundlicher Partner des Bandenführers alias Wilexis ist, der die Banden in Petare verwaltet, um eine angebliche Konfrontation zwischen Banden mit Kriegswaffen ohne Verluste zu schaffen, die als Ablenkung dienen sollte gegenüber der Staatspolizei und damit ihre Ineffizienz zu zeigen und es uns zu ermöglichen, die Ziele, die wir uns mit den paramilitärischen Gruppen gesetzt hatten, die in La Guaira landen würden, erfolgreich zu erreichen “, erklärte er.

Am 1., 2. und 3. Mai wurde die Bevölkerung des beliebten Sektors von Petare, einem der größten Barrios in Südamerika, durch das kontinuierliche Abfeuern von Kriegswaffen, einschließlich Sturmgewehren, erschüttert, die hauptsächlich in den Nachmittags- und Abendstunden stattfanden. Laut verschiedenen journalistischen Quellen handelte es sich angeblich um eine „Konfrontation“ zwischen den Banden von „Wilexis“ und „El Gusano“ zur territorialen Kontrolle. Es gab keine Berichte über Todesfälle oder Verletzungen nach den anhaltenden Zusammenstößen, was bei vielen Venezolanern Verdacht erregte.

Die Gewehrschüsse waren in entlegeneren Städten wie La Urbina, El Marqués, El Llanito, La California, El Encantado und sogar in Los Ruices und Los Dos Caminos zu hören und erzeugten aus Protest mehrere Tage lang Cacerolazos von den Bewohnern von Petare.

Maduro erklärte, dass Socorro Hernández, alias Pepero, viele Jahre lang ein DEA-Agent war und bei dem jüngsten frustrierten Streifzug an die venezolanische Küste „der logistische Chef der gesamten Operation“ war.

VERWANDTE INHALTE: Macuto Bay of Pigs: US-geführter Söldnereinfall (Teil 2)

Der venezolanische Präsident befahl dem Innenminister Nestor Reverol, sich um all diese Banden zu kümmern. „Dies ist jetzt an der Zeit“, sagte er.

Orlando Laufer arbeitete bereits 2001 für die DEA.

Orlando Laufer wird von einigen Medien als Kopfgeldjäger und ehemaliges Mitglied der damaligen sogenannten Technischen Justizpolizei (PTJ) von Venezuela, heute CICPC, beschrieben. Bereits 2001 sagte El Nuevo Herald, er sei ein „DEA-Undercover-Agent“. Er nahm 2001 an der Gefangennahme von Vladimiro Montesinos in Venezuela teil, weshalb er einer derjenigen war, die die Zahlung der Belohnung beantragten. Er behauptet, er sei derjenige gewesen, der der Journalistin Patricia Poleo die Daten für einen Artikel über den Standort Montesinos zur Verfügung gestellt habe, mit dem sie 2001 den Journalistenpreis des spanischen Königs gewinnen konnte.

DEA war das operative Organ des gescheiterten Terroranschlags

In diesem Sinne erklärte der venezolanische Präsident die direkten Verbindungen der DEA in dem gescheiterten Plan, der darauf abzielte, Gewalt und selektive Attentate zu erzeugen und ihn zu entführen, um ihn später in die USA zu bringen. während betont wurde, dass die US-Agenur derjenige Teil war, der durch Drogenkartelle in Venezuela und im Nachbarland den operativen Teil der Verschwörung darstellte, mittels Anweisungen seitens Pepero in der Zentralregion.

Präsident Maduro betonte, dass die DEA keine Agenten hat, die gegen Drogenhändler kämpfen, sondern dass sie selbst „die Drogenherren“ sind.

Das Staatsoberhaupt warnte auch, dass die von Pepero und der DEA verwandten Drogenhändler Geschäftsleute zu sein scheinen und wichtige materielle Mittel wie Yachten und Villen verwalten. Einige wurden von Pepero in seiner Erklärung hervorgehoben, und mehrere Komplizen sind bereits inhaftiert, fügte er hinzu.

„Sie sind überhaupt keine Unternehmer. Sie sind DEA-Agenten, Drogenhändler in Venezuela! Die DEA schützt den Drogenhandel. Sie sind inhaftiert, sie waren die direkten Mitarbeiter dieses Mannes, alias Pepero. Sie sind inhaftiert, alle, die Lastwagen, Autos und direkte Komplizen zur Verfügung gestellt haben. Sie alle wussten, wofür sie da waren, und viele von ihnen waren der Lebensunterhalt der Drogenhandelsnetzwerke und präsentierten sich als Geschäftsleute “, sagte Maduro.

In ähnlicher Weise wies er auf ein Luxus-Fitnessstudio im Einkaufszentrum Cerro Verde in Los Naranjos (Caracas) hin, in dem sie nach Abschluss des Plans mit der Planung des Überfalls und der Durchführung des Drogenschmuggels begannen.

Quell-URL: Alba Ciudad

Übersetzt und bearbeitet von JRE / EF

8. Mai 2020

COVID-19 pandemic is unleashing a tsunami of hate, xenophobia, scapegoating, fear-mongering, coronavirus-related conspiracy theories and attacks. – Former UK MP George Galloway

8. Mai 2020

Mitglied des Ältestenrates der Partei Die Linke, Bruno Mahlow: Verantwortung Deutschlands und Sowjetunion für Krieg im Vergleich – schreckliche Lüge (Sputniknews)

Ich betrachte mit großer Abneigung alles, was die Verzerrung der Geschichte des größten und schwersten Sieges des sowjetischen Volkes im Kampf für die Verhinderung des Endes der menschlichen Zivilisation betrifft. Es handelt sich nicht einfach um einen Konflikt zwischen den Staaten. In Hitlers programmatischem Buch „Mein Kampf“ ist das Programm zur Vernichtung der Völker, des Genozids dargelegt. Dieses Programm betraf nicht nur die Juden, sondern vor allem die Völker der Sowjetunion, die ausgelöscht und versklavt werden sollten.

weiterlesen hier:
https://sptnkne.ws/CsVn

 

8. Mai 2020

Corona-Virusinfektion: Fast alle Organe im Körper sind betroffen – Klaus-Dieter Kolenda (Telepolis)

Gelegentlich sind Stimmen zu hören, dass es sich bei den von der Corona-Virusinfektion Betroffenen oder Bedrohten um Menschen handelt, die sowieso bald gestorben wären oder nicht mehr lange zu leben hätten. Solche unsäglichen Diskussionsbeiträge sind nicht nur ethisch verwerflich, sondern auch dumm. Bei den „Alten“, der wichtigsten Risikogruppe für Covid-19, handelt es sich bei uns in Deutschland um mindestens 15 bis 20 Millionen Menschen, etwa einem Viertel unserer Bevölkerung. Und dabei sind die Millionen Raucher und die Adipösen noch nicht mitgerechnet. Für diese Gruppe gilt heute, dass man auch mit zwei oder drei der oben genannten „Neben-Diagnosen“ noch viele Jahre ein lebenswertes Leben führen kann. Und das wünschen sich sicher die meisten von ihnen und haben dafür auch viele Jahrzehnte lang brav ihre Krankenkassenbeiträge gezahlt.

den ganzen Artikel hier lesen:
https://www.heise.de/tp/features/Fast-alle-Organe-im-Koerper-sind-betroffen-4716482.html?seite=all

8. Mai 2020

Tag des Sieges – День победы

TAG DES SIEGES

Tag des Sieges war so weit von uns entrückt,
Glimmte in der Asche, wie ein Kohlestück.
Viele Versten, durch den Staub und durch den Brand –
Diesen Tag erkämpften wir mit aller Kraft!

Dieser Tag des Sieges Riecht nach Pulverrauch,
Diese Feier – Mit den Schläfen silbergrau.
Diese Freude – Mit den Tränen kommt sie auf.
Tag des Sieges! Tag des Sieges! Tag des Sieges!

In den Werken, an den Öfen Tag und Nacht –
Hat das Heimatland kein Auge zugemacht.
Tage, Nächte führten wir die große Schlacht –
Diesen Tag erkämpften wir mit aller Kraft!

Dieser Tag des Sieges Riecht nach Pulverrauch,
Diese Feier – Mit den Schläfen silbergrau.
Diese Freude – Mit den Tränen kommt sie auf.
Tag des Sieges! Tag des Sieges! Tag des Sieges!

Grüß dich Mama, sind nicht alle wir zurück…
Barfuß durch den Tau zu laufen – welches Glück!
Halb-Europa, halbe Welt durchquert im Marsch –
Diesen Tag erkämpften wir mit aller Kraft!

Dieser Tag des Sieges Riecht nach Pulverrauch,
Diese Feier – Mit den Schläfen silbergrau.
Diese Freude – Mit den Tränen kommt sie auf.
Tag des Sieges! Tag des Sieges! Tag des Sieges!

Dieser Tag des Sieges Riecht nach Pulverrauch,
Diese Feier – Mit den Schläfen silbergrau.
Diese Freude – Mit den Tränen kommt sie auf.
Tag des Sieges! Tag des Sieges! Tag des Sieges!

8. Mai 2020

Corona: 98-jährige russische Kriegsveteranin startet Spendenaufruf für Ärzte (RT)

https://de.rt.com/26uq

8. Mai 2020

Sanctioned Countries Speak: U.S. Sanctions & COVID-19, A Global Threat Saturday, May 9 (Sanctions Kill)

Speakers from U.S. Sanctioned Countries:

Cuba — Ana Silvia Rodriguez Abascal, Charge des Affaires of the Cuban Mission to the UN
Zimbabwe — Dr. Frank Guni, Secretary for Administration, ZANU-PF North America
Nicaragua — Francisco O Campbell, Nicaraguan Ambassador to the U.S.
Syria — Dr. Bashar Ja’afari, Syrian Ambassador to the United Nations
Venezuela — Carlos J. Ron Martinez, Vice Minister of Foreign Affairs
Iran – Majid Takht-Ravanchi, Iranian Ambassador to the United Nations

During the coronavirus crisis the US, with the highest death count in the world, has cruelly intensified sanctions and military threats, and has tried to weaponize COVID-19 to bring down governments that will not follow the dictates of Washington and Wall Street. The US has imposed economic sanctions against 39 countries / 1/3 of world population.  This criminal legislation denies access to essential medicine and medical equipment as well as access to world markets for food and other necessities.

The UN has urged that sanctions be loosened during this crisis but the US has done the opposite. Many US allies have broken with them and sent medical aid to some countries. Now is an important time for the people in the US to come out strongly against these economic sanctions, which are simply war by other means.

Call / Endorse / List Action

8. Mai 2020

Venezuela: Spur von US-Söldnern führt nach Deutschland (Telepolis)

https://www.heise.de/tp/features/Spur-von-US-Soeldnern-fuehrt-nach-Deutschland-4717259.html

8. Mai 2020

Wann gab die Sowjetunion die DDR frei? (Berliner Zeitung)

https://www.berliner-zeitung.de/zeitenwende/wann-gab-die-sowjetuniondie-ddr-frei-li.82386

8. Mai 2020

75 Jahre Befreiung vom Faschismus »Warum reisen deutsche Politiker nicht zu den Gedenkstätten der Blockadetoten Leningrads?« Über das Gedenken in Russland an den Zweiten Weltkrieg, Geschichtsumdeutungen in der EU und der BRD. (junge Welt)

Gespräch mit Ivan Rodionov (Chefredakteur von RT Deutsch) – Von Arnold Schölzel

weiterlesen hier:
https://www.jungewelt.de/beilage/art/377643

8. Mai 2020

Lühr Henken – Rede am 8. Mai 2020 am Sowjetischen Ehrenmal in Berlin (Friedenskoordination Berlin)


Liebe Freundinnen und Freunde,

von dieser Stadt ging die Planung des Zweiten Weltkriegs aus. Und hier endete er auch –
jedenfalls für die Völker außerhalb Asiens. Mehr als 55 Millionen Menschen fielen den deutschen Angriffskriegen und der Vernichtung der Juden zum Opfer, die Hälfte von ihnen betrauerten die Völker der Sowjetunion. Ihnen haben wir es vor allem zu verdanken, dass die deutsche Mordmaschinerie zum Erliegen kam.

Wer nun gehofft hatte, dass die Anti-Hitler-Koalition über die Zerschlagung des deutschen Faschismus hinaus Bestand haben, eine gute Zukunft für Europa und die Welt bereiten würde, sah sich getäuscht. Nur Wochen nach ihren Atombombenabwürfen auf dicht besiedelte japanische Städte beschlossen die USA, ihr Atombombenarsenal samt Langstreckenbombern auszubauen. Und wozu? „Atombombenziel Sowjetunion“ war der Titel ihres ersten Geheimplans aus dem November 1945. Unterstellt wurden der Sowjetunion Angriffspläne auf den Westen, obwohl man in Washington genau wusste, dass der faschistische Vernichtungskrieg in der Sowjetunion ganze Arbeit geleistet hatte, die Völker den Krieg satt hatten und nur an den friedlichen Aufbau dachten.

Die US-Atombomber nahmen zunächst 20 sowjetische Zentren ins Visier. Es folgten elf weitere geheime US-Atomkriegspläne, die eine Fließbandproduktion von Atombomben, Bombern, später Raketen und Marschflugkörpern in Gang setzten. Die USA setzten die Sowjetunion mit Atomwaffen unter Druck. Aus anfangs 20 Zielen wurden 1959 20.000 Ziele in der Sowjetunion.

Auch die DDR wurde von den USA atomar bedroht. Laut Planungspapier des Strategischen US-Luftkommandos aus dem Jahr 1956 sollten 258 DDR-Städte mit US-Atombomben angegriffen werden. Allein 100 Atombomben waren für den Berliner Raum vorgesehen.

Der Warschauer Pakt sah sich gezwungen das atomare Wettrüsten anzunehmen – und zerbrach schließlich daran. Denn er war totgerüstet worden. Er löste sich auf, die NATO nicht. Im Gegenteil. Sie stellte Krisenreaktionskräfte auf und führte Kriege außerhalb ihres Vertragsgebiets. Trotz aller anders lautenden Bekenntnisse dehnte sie sich nach Osten aus. Die EU folgte ihr. Georgien und der Ukraine ist die NATO-Mitgliedschaft versprochen. Russland muss sich auch nach Ende des Kalten Krieges zunehmend bedroht fühlen. NATO und EU setzten die sowohl nach Westen als auch auf Russland orientierte Ukraine so sehr unter Entscheidungszwang, dass das Land in drei Teile zerfiel. Russland, das um seine Schwarzmeerflotte fürchten musste, unterstützte darum die Sezession der Krim. Seitdem wirft der Westen Moskau Völkerrechtsbruch vor, belegt Russland mit Wirtschaftssanktionen und verlangt, dass es sein Militär aus der Ukraine, Moldau und Georgien zurückzieht. Nachdruck verleiht die NATO diesen Forderungen seit 2014 durch ein gigantisches Aufrüstungsprogramm.

Bis 2024 sollen alle NATO-Staaten – außer den USA, die das Soll seit langem übererfüllen, – zwei Prozent ihrer Wirtschaftsleistung für ihr Militär einsetzen.

Russland gibt gegenwärtig 65 Milliarden aus, die NATO bringt es auf das Fünfzehnfache und hält viermal so viele Soldaten unter Waffen wie Russland. NATO und USA steigern die anti-russische Manövertätigkeit. Deutschland wird wieder zum Aufmarschgebiet gegen Russland. CDU/CSU, AfD, FDP und Teile der SPD tragen die NATO Aufrüstungsbeschlüsse bereitwillig mit.

Im vergangenen Jahr stiegen die deutschen Rüstungsausgaben um zehn Prozent. Das ist die höchste Steigungsrate unter den 15 größten Militärmächten und macht Deutschland zum Aufrüstungsweltmeister! Aber das ist längst nicht alles. Bis 2031 ist ein Zwölf-Jahres-Aufrüstungsprogramm aufgelegt, was die Schlagkraft der Bundeswehr massiv erhöhen soll, allein beim Heer um das Doppelte. Kramp- Karrenbauer versprach kürzlich, beim Aufrüstungskurs zu bleiben: Sie sagte „Im Schnitt bekommt die Bundeswehr jede Woche einen neuen Panzer, jeden Monat ein neues Flugzeug und jedes Jahr ein neues Schiff.“

Wird der Kurs nicht gestoppt, verdoppeln sich die schon jetzt rekordhohen Rüstungsausgaben auf 100 Milliarden Euro. Bezahlt werden sollen damit unter anderem Waffen für Kampfdrohnen, für die eventuell schon im Juni Bundestagsentscheidungen anstehen. Zudem 21 bewaffnete Eurodrohnen, die in der Entwicklung sind.

Mehr als die Hälfte der Kampfflugzeuge der Luftwaffe soll erneuert werden. 135 Maschinen will Kramp-Karrenbauer. Die gefährlichsten darunter sind 30 US-Atombomber des Typs F-18 Super- Hornet, deren Stationierung in Büchel vorgesehen sind, um 20 US-Atomwaffen in Russland ins Ziel zu bringen – das ist die so sogenannte Nukleare Teilhabe. Hochmodernisierte atomare Fliegerbomben dafür sollen dort ab 2024 zu Verfügung stehen. Sie können präzise ins Ziel gelenkt werden und sind so ausgelegt, dass sie ins Erdreich eindringen, um gehärtete Ziele zu zerstören. Das ist ein äußerst aggressives Konzept und hat mit Verteidigung nichts zu tun. Die Welt wird dadurch nicht sicherer, sondern unsicherer. Wieder wird von deutschem Boden mit Krieg gegen Russland gedroht. Russland wird militärisch reagieren.

Die Anschaffung dieser Kampfflugzeuge wird unserer Öffentlichkeit als Ersatz für alte Tornados und Eurofighter verkauft. Zugegeben, sie sind alt. Aber müssen sie wirklich ersetzt werden? Wie viele Kampfflugzeuge hat Russland eigentlich zurzeit? 1.640. Und die NATO? 6.230. Das ist das 3,8 fache. Eine gewaltige NATO-Überlegenheit. Was würde passieren, wenn Deutschland die alten Flieger nicht ersetzen würde? Die NATO-Luftüberlegenheit würde sinken – und zwar vom 3,8 fachen auf das 3,73 fache. Geradezu lächerlich!

Idiotisch ist es, die neuen Flieger kaufen zu wollen. 20 bis 25 Milliarden Euro könnten so gespart und für Gesundheitsvorsorge, Bildung, soziale Verbesserungen und so weiter verwendet werden. Die Entscheidung über den Kauf der US-Atombomber soll in zwei Jahren fallen.

Es wäre also Zeit, den Versuch zu unternehmen, dagegen einen Sturm der Entrüstung zu entfachen. Würden wir uns durchsetzen, wäre dies ein wichtiger deutscher Beitrag, um endlich die Konfrontationspolitik gegen Russland zu beenden. So könnte nicht mehr nur Krieg, sondern mal Frieden von Berlin ausgehen.

8. Mai 2020

Brief aus Berlin an die Bevölkerung Russlands – unterzeichnet von mehr als 2000 Menschen in Deutschland und 7000 Menschen aus den USA und anderen Ländern – Verlesen am sowjetischen Ehrendenkmal im Tiergarten, anlässlich des 75. Jahrestags der Befreiung von Faschismus und Krieg

Der hier verlesene  Brief von Laura v. Wimmersperg wurde am 7. März veröffentlicht und von mehr als 2000 Menschen in Deutschland und fast 7000 Menschen aus den USA unterzeichnet. Ein Ausdruck internationaler Solidarität in diesem Jahr voller Herausforderungen und Hoffnung.

http://frikoberlin.de/offener-brief-an-die-russlaendische-bevoelkerung/

 

In den USA heißt es in der englischsprachigen Version des Aufrufs: „As citizens of the world, we all support this letter, written by Laura v. Wimmersperg in Berlin“. „Als Bürger dieser Welt, unterstützen wir alle diesen Brief, verfasst von Laura v. Wimmersperg in Berlin.“

Open letter from Berlin to the Russian population

ScreenHunter 3696

The large-scale maneuver “Defender 2020” by NATO countries, which started on the western border of your country and was temporarily suspended due to the corona crisis, with the participation of Germany and led by the United States, is reason enough for us to address this letter to you.

We see this gigantic war exercise as irresponsible provocation, which puts a strain on the relationship between our countries and increases the tensions that already exist.

75 years after the liberation of Europe from fascism and the victorious end of the war by the Red Army, German soldiers are again at the Russian border. At the same time, the memories of Nazi crimes will be particularly present in the minds of people at the commemorative events and victory celebrations east of the maneuver line.

We are aware of the great sacrifices made by your people, the peoples of the Soviet Union in the fight against German fascism. Let us not forget: 27 million citizens of the Soviet Union fell victim to the war of predation and annihilation of inconceivable cruelty that had begun by fascist Germany.

It is important to us to let you know that we reject war. We condemn military provocations like this maneuver on your country’s western border. We also oppose any new attempts to fake World War II history. We see this as an attempt to justify the aggressive policies against the Russian Federation.

In our city, but also everywhere in the country, especially along the transport routes that were made available to the maneuver, groups and initiatives are formed that network with each other. They are working to resist the maneuver and inform our fellow citizens about the confrontational politics of the NATO countries.

We see our neighbor in Russia. We want to live in peace with you. That’s what we stand for.

Laura v. Wimmersperg

.
https://actionnetwork.org/petitions/we-oppose-the-defender-2020-nato-war-rehearsals-on-russias-border/

8. Mai 2020

Die US-Geheimdienste und das „chinesische“ Virus – von Pepe Escobar (luftpost-kl.de)

Der investigative Journalist Pepe Escobar aus Brasilien fragt, warum US-Geheimdienste schon vor der Corona-Pandemie warnen konnten, bevor die ersten COVID-19-Fälle in China erkannt wurden?

Ein Welle von Klagen ist in Vorbereitung – zum Beispiel die von den Demokraten gestützte Klage der Berman Law Group (s. https://www.bermanlawgroup.com/ ) im Südlichen Bezirk Floridas und die von den Republikanern gestützte Lucas-Compton-Klage (s. https://www.lucas-compton.com/ ). Kurz gefasst wird in diesen Klagen gefordert: China soll Unsummen zahlen! Die Forderungen reichen von mindestens 1,2 Billionen Dollar – was ironischerweise genau der Gesamtsumme der US-Staatsanleihen entspricht, die Peking hält – bis zu 20 Billionen Dollar, die mit einer in Texas betriebenen Klage gefordert werden.

weiterlesen hier:

(s. http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_19/LP03420_080520.pdf )

8. Mai 2020

USA und China wollen „günstige Atmosphäre“ für Umsetzung von Handelsabkommen (sputniknews)

https://sptnkne.ws/CsyH

Die Leiter der Delegationen bei den US-chinesischen Handelsverhandlungen haben sich in einem Telefongespräch darauf geeinigt, günstige Bedingungen zur Umsetzung der ersten Phase des Handelsabkommens zu schaffen. Darüber berichtet der TV-Sender CCTV.

Das Telefongespräch wurde demnach von dem chinesischen Vizepremier Liu He, dem US-Handelsbeauftragten Robert Lighthizer und US-Finanzminister Steven Mnuchin geführt. „Die Parteien sprachen sich für die Notwendigkeit aus, die Zusammenarbeit im Bereich der Makroökonomie und des öffentlichen Gesundheitswesens zu verstärken. Die Gesprächsparteien werden sich Mühe geben, um eine günstige Atmosphäre zu schaffen und die erste Phase des Handelsabkommens umzusetzen“, heißt es in der CCTV-Mitteilung. Zudem hätten sich die USA und China verständigt, ihre Kontakte und Koordinierung auch weiterhin aufrecht zu erhalten.

Teilvereinbarung zwischen China und USA
Die beiden größten Volkswirtschaften hatten Mitte Januar eine teilweise Vereinbarung über die erste Phase in ihrem fast seit zwei Jahre laufenden Handelskrieg geschlossen. Er sieht die Verringerung der Zölle vor, berührt aber den Großteil der seit 2018 geltenden Sonderabgaben nicht. Vor allem versprachen die USA, angedrohte weitere Strafzölle nicht mehr zu verhängen.

China verpflichtete sich in dem Abkommen, seine Importe aus den USA innerhalb von zwei Jahren um 200 Milliarden US-Dollar zu erhöhen. Zudem soll der Vertrag Probleme beim Schutz von geistigem Eigentum und den von China erzwungenen Technologietransfers lösen. Auch bekommen US-Finanzdienstleister besseren Zugang zu Chinas Markt.

8. Mai 2020

Schlagabtausch zwischen Gauland und russischer Botschaft zum Tag der Befreiung (RT Deutsch)

Die Botschaft der Russischen Föderation kritisierte per Twitter am Donnerstag die Aussage des AfD-Spitzenpolitikers Alexander Gauland scharf, denen zufolge der 8. Mai – das Ende des Zweiten Weltkrieges – „auch ein Tag der absoluten Niederlage“ gewesen sei. Hierzu stellten die russischen Diplomaten klar:

Ohne ‚absolute Niederlage‘ des Dritten Reichs, die gemeinsam durch die Sowjetunion und die Länder der Anti-Hitler-Koalition herbeigeführt wurde, wäre der schrecklichste Krieg in der Menschheitsgeschichte nicht beendet worden. Dem Holocaust und der menschenverachtenden Theorie der Rassenüberlegenheit wäre kein Ende gesetzt worden. KZ-Häftlinge wären nicht befreit worden. Es hätte keine Nachkriegsversöhnung von Völkern und auch keinen modernen deutschen Staat gegeben.

weiterlesen hier:
https://de.rt.com/26wd

%d Bloggern gefällt das: