Ken Jebsen auf Anti-China Kurs. Neuer Beitrag auf KenFM konstruiert Schuld Chinas am Corona-Ausbruch – Partnerseiten wie Nuoviso dämonisieren Peking ebenfalls mit zunehmender Tendenz.

Ein neuer Beitrag auf dem Portal von Ken Jebsen lässt eine neue Richtung erkennen. Die anti-chinesische Position wird jetzt klarer. Denn der Artikel schliesst folgendermassen:

„Das Coronavirus mag allein als vollwertige biologische Massenvernichtungswaffe nicht geeignet sein. Dennoch ist es sehr wahrscheinlich, dass das Virus für sich durch chinesische Experimente aus dem Wuhaner Labor entwichen ist.“

.

Link zum Artikel hier: https://kenfm.de/standpunkte-%e2%80%a2-frankreich-plante-p4-hochsicherheitslabor-in-wuhan/

.

ScreenHunter 3650

Partnerkanäle von KenFM, wie beispielsweise Nuoviso, wo Jebsen erst vor Tagen ein Interview gab, pflegen bereits seit langen anti-chinesische Standpunkte in ihr Programm einzuflechten. Hier kommen dann Positionen von Falun Gong und anderen China-Kritikern zum tragen.

Dem „Unrechtsregime“ China werden hierbei ohne jegliche Beweise zig-tausendfache Organentnahmen und die systematische Folterung und Ermordung Tausender von Oppositionellen unterstellt.

Im folgenden Video ab Minute 5.05.
Die Gefahren der Organtransplantation! Andreas Popp im NuoViso Talk
Videolink hier: LINK

.

Ein weiteres Format bei Nuoviso nennt sich SchrangTV. Auch Heiko Schrang unterstützt in Interviews immer wieder den antikommunistischen Kurs der Epoch Times und der Falun Gong Sekte, die beide der Regierung Chinas massenhafte Organentnahmen unterstellen.  Schrang veröffentlicht seine Artikel auch direkt auf der Anti-China Plattform Epoch Times, die in zahlreichen Ländern publiziert wird und der immer wieder auch Verbindungen zum US-Geheimdienst CIA nachgesagt werden.