Archive for April 29th, 2020

29. April 2020

Roger Waters: We need to save this fragile planet

Vijay Prashad speaks to Roger Waters on issues ranging from the United Nations’ Universal Declaration of Human Rights and the protests in Chile to the coup against Evo Morales Ayma in Bolivia and the struggle to liberate Palestine.

29. April 2020

Generaloberst Bersarin, die Befreier und ein jüdischer Blumenbote – von Götz Aly (Berliner Zeitung)

Wir gedenken aller: der ukrainischen wie der russischen Rotarmisten, der lettischen, kirgisischen, kasachischen, jüdischen, polnischen, georgischen, armenischen und aller anderen sowjetischen Soldaten, die an der Befreiung Berlins mitgekämpft haben.

weiterlesen hier:
https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/blumen-fuer-bersarin-und-die-sowjetsoldaten-li.82191

 

29. April 2020

Putin verlängert arbeitsfreie Zeit bei vollem Lohnausgleich bis Mitte Mai (Berliner Zeitung)

https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/putin-verlaengert-arbeitsfreie-zeit-wegen-corona-bis-mitte-mai-li.82350

29. April 2020

Die Wahrheit über Chinas COVID-19-Antwort – atemberaubende Demonstration medizinischer, wissenschaftlicher und administrativer Effizienz (Mint Press News)

ScreenHunter 3628

The Truth About China’s COVID-19 Response

Übersetzung: https://linkezeitung.de/2020/04/29/die-wahrheit-ueber-chinas-covid-19-antwort/

Chinas schnelle Aufdeckung und Transparenz bei der Meldung des COVID-19-Ausbruchs war eine atemberaubende Demonstration medizinischer, wissenschaftlicher und administrativer Effizienz. By Roger Stoll

Während die USA zweieinhalb Jahre brauchten, um HIV/AIDS nach der Entdeckung des ersten symptomatischen Falles im Land zu identifizieren, hat China innerhalb weniger Monate COVID-19 entdeckt, identifiziert und eingedämmt. In den USA sind über eine halbe Million Menschen an HIV/AIDS gestorben; weltweit sterben jedes Jahr die gleiche Zahl.  Selbst heute noch sterben in den USA jedes Jahr 13.000 Menschen an der Krankheit.

Kein Wunder, dass die Welt versteht, dass die erfolgreiche nationale Mobilisierung Chinas zur Eindämmung des COVID-19-Virus beispiellos war, wie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) anerkannt hat. Es ist auch wohlbekannt, dass Chinas rasche Erkennung und Transparenz bei der Berichterstattung über den Ausbruch von COVID-19 eine atemberaubende Demonstration medizinischer, wissenschaftlicher und administrativer Wirksamkeit war. Aber irreführende und falsche Berichte der US-Regierung und der Medien bestehen darauf, den weltweiten Konsens abzulehnen.

Jetzt, da es sich bei COVID-19 um eine globale Pandemie handelt, sollten wir vielleicht etwas über die Entdeckung und Identifizierung des Virus in Wuhan, Provinz Hubei, China, erfahren.

Chinas schnelle Entdeckung und Reaktion auf COVID-19

Die Geschichte von COVID-19 beginnt vielleicht mit Dr. Zhang Jixian, Direktor der Abteilung für Respirations- und Intensivmedizin des Krankenhauses für integrierte chinesische und westliche Medizin der Provinz Hubei. Sie war die erste, die auf den Ausbruch aufmerksam machte.

Am 26. Dezember sah Dr. Zhang im Krankenhaus vier Patienten mit grippeähnlichen Symptomen, ein älteres Ehepaar und ihren Sohn sowie einen Verkäufer vom Markt für Meeresfrüchte. Die Fälle verwirrten sie, da die Tests die beiden schweren Grippearten SARS-CoV-1 („SARS“) und andere Diagnosen ausschlossen. Dr. Zhang nahm sie auf und stellte sie unter Quarantäne, was, wie sie später erklärte, aus ihrer persönlichen Erfahrung im Kampf gegen den SARS-Ausbruch im Jahr 2003 resultierte.

Am 27. Dezember meldete Dr. Zhang die Fälle dem Chef des Krankenhauses, Dr. Xia Wenguang, der dann dem örtlichen Zentrum für Krankheitskontrolle und Prävention (CDC) Bericht erstattete. In den folgenden zwei Tagen traten vier weitere Fälle auf.

Am 29. Dezember diskutierte Dr. Xia die Fälle mit zehn Experten aus verschiedenen medizinischen Disziplinen und berichtete der CDC der Provinz Hubei, die noch am selben Tag mit der epidemiologischen Forschung begann.

Am 30. Dezember berichtete die CDC von Hubei an die nationale CDC Chinas.

Am 31. Dezember informierte China die WHO über die mysteriösen Fälle einer „viralen Lungenentzündung unbekannten Ursprungs“.

Am 3. Januar wurde das neue Virus identifiziert, und innerhalb einer Woche hatten chinesische Wissenschaftler das Genom sequenziert und die Daten mit der Welt geteilt.

Fast den ganzen Januar über war unklar, ob das Virus von Mensch zu Mensch übertragbar ist und wenn ja, in welchem Ausmaß. Nichtsdestotrotz waren bereits Quarantäne und andere Schutzmaßnahmen für den Fall getroffen worden, dass sich die Infektion als „anhaltende“ Übertragung von Mensch zu Mensch erweisen sollte, etwas viel Ernsteres als eine Übertragung von Tier zu Mensch oder eine „begrenzte“ Übertragung von Mensch zu Mensch.

Doch am 23. Januar war Wuhan bereits vorsorglich abgeriegelt, obwohl das internationale Expertenkomitee der WHO erst am 30. Januar feststellte, dass es sich bei dem Ausbruch um einen „öffentlichen Gesundheitsnotstand von internationaler Bedeutung“ handelte.

Fälschung der Erzählung über Dr. Li Wenliang

Eine parallele Entdeckungsgeschichte, die sich um Dr. Li Wenliang dreht, ist grob verzerrt worden, um die wahre Geschichte zu diskreditieren.

Am 30. Dezember erzählte Dr. Li Wenliang, ein Augenarzt aus Wuhan, Freunden in sozialen Netzwerken von seiner Furcht vor einem Wiederauftreten von SARS, basierend auf Patientenakten, die er im Krankenhaus gesehen hatte. Die örtliche Polizei tadelte ihn und mehrere andere leicht, weil sie falsche Gerüchte verbreitet hatten, die Panik auslösen und die medizinische Behandlung und die Untersuchung der Krankheit behindern könnten. Die Rüge war vielleicht verständlich, da die Krankheit nicht als zwischen Menschen übertragbar angesehen wurde, ebenso wenig wie das bekannte SARS-Virus. Nach Dr. Lis eigenem tragischen Tod von COVID-19 wurde der Verweis von der Regierung zurückgezogen und eine offizielle Entschuldigung an seine Familie ausgesprochen.

Sicherlich hat sich Dr. Li in Bezug auf das Virus geirrt (er war schließlich Augenarzt). Und es könnte ihm vorgeworfen werden, dass er in sozialen Medien darüber gepostet hat, zumal die Angelegenheit von Spezialisten der Seuchenbekämpfung korrekt behandelt wurde. Dennoch war Dr. Li‘ s Sorge um eine möglicherweise gefährliche Ansteckung gerechtfertigt.

US-Offizielle und die Medien haben Dr. Li als „Whistleblower“ bezeichnet. Aber Dr. Li meldete seine Bedenken weder den medizinischen oder anderen Behörden noch der breiten Öffentlichkeit, was per Definition die Aufgabe von Whistleblowern ist. Seine Beiträge in den sozialen Medien kamen Tage, nachdem Dr. Zhang ihre Patienten angemessen gemeldet hatte, „pfiff“, wenn Sie so wollen, und wurde dafür offiziell gelobt. Tatsächlich scheint „whistleblowing“ keineswegs Dr. Lis Absicht gewesen zu sein.  Am beunruhigendsten ist die erfundene Geschichte eines unterdrückten Informanten, die den wachsamen Dr. Li in ein unsicheres Licht rückt, obwohl er in Wirklichkeit nur verständliche Bedenken mit Freunden teilte.

Schlussfolgerung

Die Welt schuldet den Menschen und Institutionen Chinas Dank dafür, dass sie COVID-19 fachkundig identifiziert und eingedämmt haben, was eine nationale Mobilisierung von produktiven Ressourcen, medizinischem Personal und Hunderttausenden von Freiwilligen erforderte. Zwei Vollversorgungskrankenhäuser wurden in weniger als zwei Wochen errichtet. Die Produktion von COVID-19-Testsätzen stieg in weniger als zwei Monaten um das Sechsfache; die Produktion von persönlicher Schutzausrüstung (PSA) erhöhte sich innerhalb weniger Wochen um das Zwanzigfache. Wuhan wurde streng unter Quarantäne gestellt, was durch die Lieferung von Lebensmitteln und Hilfsgütern durch die Regierung ermöglicht wurde.

Es ist tragisch, dass ein Großteil des Westens, insbesondere die USA, die durch Chinas Bemühungen gewonnene Zeit vergeudet hat. In unserer Hemisphäre haben die Regierungen von Kuba, Nicaragua und Venezuela schnell und erfolgreich gehandelt, um das Virus unter Kontrolle zu bringen. Die meisten anderen Regierungen (einschließlich unserer eigenen), die dem Neoliberalismus unterworfen sind, haben dies jedoch nicht getan.

In einer Zurschaustellung von Verachtung für das menschliche Leben im In- und Ausland hat es die US-Regierung versäumt, ihre eigene Bevölkerung vor der Krankheit zu schützen, während sie gleichzeitig langjährige (und umfassende) Kriege und Sanktionen gegen Völker in beiden Hemisphären fortsetzt, die die Pandemie effektiv in eine Biowaffe verwandeln. Historiker werden diesen Moment der US-Geschichte zweifellos mit besonderer Abscheu betrachten.

29. April 2020

Schlaganfall, Blutgerinnsel, tödliche Thrombosen ohne bekannte Vorerkrankungen: Wie zerstörerisch Sars-CoV-2 bei Menschen ist, erschließt sich Ärzten und Wissenschaftlern erst jetzt. (FAZ)

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/zerstoerungswut-von-sars-cov-2-mehr-als-nur-eine-lungenkrankheit-16742701.html

29. April 2020

Hirnschaden und ZNS-Affektion: Russisches Gesundheitsministerium warnt vor neuen Corona-Risiken (RT Deutsch)

https://deutsch.rt.com/russland/101841-hirnschaden-und-zns-affektion-russisches/
29.4.2020
Das Coronavirus SARS-CoV-2 könnte bisher unbekannte Risiken für die menschliche Gesundheit in sich bergen. Das geht aus dem jüngsten Bericht des russischen Gesundheitsministeriums zur Vorbeugung, Diagnostik und Behandlung von Infektionen mit dem Coronavirus hervor.
Am Dienstag veröffentlichte die Gesundheitsbehörde eine aktualisierte Version seines Leitfadens zum Schutz gegen das Coronavirus. Im Dokument wird unter anderem behauptet, dass die Ausbreitung der Infektion im menschlichen Körper in manchen Fällen eine Schädigung des Gehirns oder des Zentralnervensystems (ZNS) herbeiführen könnte. Das Gesundheitsministerium beschreibt die Situation wie folgt: „Es wurde nachgewiesen, dass die Dissemination von SARS-CoV-2 aus dem systemischen Kreislauf oder durch die Siebplatte (Lamina cribrosa) zu einem Hirnschaden führen kann. Die Veränderung des Geruchssinns (Hyposmie) bei einem Patienten in der Anfangsphase der Krankheit kann von einer Affektion des Zentralnervensystems oder einer Schwellung der Nasenrachenschleimhaut zeugen.“ Dabei hob die Behörde hervor, dass viele Aspekte der Entstehung und Entwicklung der COVID-19-Krankheit noch einer gründlicheren Forschung bedürfen.
Zuge der Corona-Krise in Russland aktualisiert das russische Gesundheitsministerium regelmäßig seine Empfehlungen an die Nation im Kampf gegen die Pandemie. Der Pressedienst der Behörde wies gegenüber RIA Nowosti jedoch darauf hin, dass der Leitfaden für das Medizinpersonal bestimmt ist, und warnte vor möglichen Negativen folgen einer Selbstmedikation.

29. April 2020

Wankende Banken – Befürchtung, es könne in der Coronakrise in noch größerem Umfang als während der Finanzkrise des Jahres 2008 zu Kreditausfällen kommen (german-foreign-policy.com)

Finanzexperten warnen vor einer abermaligen Bankenkrise in der Eurozone. Hintergrund ist die Befürchtung, es könne in der Coronakrise in noch größerem Umfang als während der Finanzkrise des Jahres 2008 zu Kreditausfällen kommen, weil Unternehmen – nicht mehr in der Lage, Geschäfte zu tätigen – keine Mittel zur Bedienung ihrer Darlehen haben. Experten halten Rückstellungen der Banken in der Eurozone in Höhe von 25 Milliarden Euro für notwendig; allein die italienische Bank Unicredit werde mindestens 900 Millionen Euro mobilisieren müssen, um ihre krisenbedingten Kreditausfälle zu decken, heißt es. Betroffen wären auch deutsche Finanzhäuser, nicht zuletzt die Deutsche Bank. Finanzexperten geben sich optimistisch, der Bankensektor werde die Coronakrise überstehen, wenn diese in der zweiten Jahreshälfte 2020 überwunden werde. Dies freilich ist höchst ungewiss. Berichten zufolge wird in der EZB bereits über die Einrichtung einer „Bad Bank“ diskutiert. Das Vorhaben hat Chancen auf Verwirklichung, weil auch deutsche Kreditinstitute darauf angewiesen sein könnten.

Weiterlesen
https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/8260/

29. April 2020

Lawrow scherzt über Journalisten-Frage „Russland sagte Coronavirus früher als Bill Gates voraus” – Mechanismus angestrebt für die Entwicklung und Verwendung von Impfstoffen gegen Coronaviren gemäß BRICS Gipfeltreffen von Ufa und Johannesburg

https://sptnkne.ws/CmBU

29. April 2020

Der chinesische Wissenschaftler Shi Zhengli liefert den Beweis dafür, dass SAR COV-2 nicht versehentlich vom Wuhan Institute of Virology freigesetzt worden sein kann. von Jim White

https://www.emptywheel.net/2020/04/27/shi-zhengli-provides-proof-sars-cov-2-was-not-an-accidental-release-from-wuhan-institute-of-virology/

Dieser Beitrag ist das Ergebnis mehrerer langer Tage des intensiven Studiums und Reflektierens. Irgendwie hatte ich übersehen, dass Scientific American am Freitag ein Update ihres Profils von Dr. Shi Zhengli veröffentlicht hatte , dem Wissenschaftler, der für vieles verantwortlich ist, was die Welt über Fledermaus-Coronaviren weiß, einschließlich der Isolierung des Fledermaus-Coronavirus aus der Provinz Yunnan, des engsten Verwandten zu SARS CoV-2, das in einem Labor untersucht wurde. Schlimmer noch, ein Kommentar von einem gewissen Zinsky hat hatte in einem der ersten Kommentare zu meinem Beitrag auf den Artikel von Scientific American verwiesen .

Jetzt habe ich endlich den Artikel gelesen. Wie Sie sich vorstellen können, hat die Anmerkung dieses Herausgebers ganz oben wirklich meine Aufmerksamkeit erregt:

Anmerkung des Herausgebers (24.04.20): Dieser Artikel wurde ursprünglich am 11. März online veröffentlicht. Er wurde aktualisiert, um in die Juni 2020-Ausgabe von  Scientific American aufgenommen zu werden  und um Gerüchten zu begegnen, dass SARS-CoV-2 aus Shi Zhenglis Labor in China stammt.

Ich fordere Sie dringend auf, den gesamten Artikel zu lesen. Der Artikel bietet einen effektiven Einblick in die Arbeit, die Shi vor dem Ausbruch geleistet hatte, und nimmt uns dann mit, als sie am 30. Dezember die Nachricht erhält, dass bei zwei Patienten in Wuhan mit atypischer Lungenentzündung ein neuartiges Coronavirus entdeckt wurde. Auf Anweisung des Laborleiters verließ Shi die Konferenz, an der sie in Shanghai teilnahm, und eilte zurück nach Wuhan, um ihre ganze Aufmerksamkeit auf das neue Virus zu konzentrieren.

Es ist wichtig zu bedenken, dass Shis Karriere bis zum Ausbruch von SARS CoV-2 genau auf ein solches Ereignis abzielte. Tatsächlich hatten sie und ihr Team uns gewarnt. In dem Artikel von Scientific American heisst es:

Angesichts der zunehmenden Eingriffe menschlicher Populationen in Lebensräume von Wildtieren, der beispiellosen Veränderungen der Landnutzung, des Transports von Wildtieren und Nutztieren durch Länder und ihrer Produkte auf der ganzen Welt sowie des starken Anstiegs der Inlands- und Auslandsreisen ist die Pandemie neuer Krankheiten ein Problem das auf mathematisches  Sicherheit beruht. Dies hatte Shi und viele andere Forscher nachts wach gehalten, lange bevor die mysteriösen Proben an diesem bedrohlichen Abend im vergangenen Dezember im Wuhan Institute of Virology gelandet waren.

Vor mehr als einem Jahr veröffentlichte Shis Team zwei umfassende Übersichten über Coronaviren in  Viren und Nature Reviews Microbiology . Shi und ihre Co-Autoren zogen Beweise aus ihren eigenen Studien, von denen viele in führenden Fachzeitschriften veröffentlicht wurden, und aus anderen und warnten vor dem Risiko künftiger Ausbrüche von durch Fledermäuse übertragenen Coronaviren.

Vor diesem Hintergrund sind ihre Maßnahmen zur Erforschung des neuen Virus durchaus sinnvoll, um herauszufinden, wie eine angesehene Wissenschaftlerin, die mit gefährlichen Viren arbeitet, die Quelle des Ausbruchs verstehen würde.

Sie und ihr Team machten sich auf die Zugreise von der Konferenz in Shanghai nach Wuhan:

Im Zug zurück nach Wuhan am 30. Dezember letzten Jahres diskutierten Shi und ihre Kollegen Möglichkeiten, um sofort mit dem Testen der Patientenproben zu beginnen. In den folgenden Wochen – der intensivsten und stressigsten Zeit ihres Lebens – hatte Chinas Fledermaus-Expertin das Gefühl,  eine Schlacht zu führen wie aus einem schlimmen Albtraum, obwohl sie sich in den letzten 16 Jahren darauf vorbereitet hatte. Unter Verwendung einer als Polymerasekettenreaktion bezeichneten Technik, mit der ein Virus durch Amplifikation seines genetischen Materials nachgewiesen werden kann, stellte das Team fest, dass Proben von fünf von sieben Patienten genetische Sequenzen in allen Coronaviren aufwiesen.

Aber hier kommt der Charakter einer Person zum Ausdruck, die sich während ihrer gesamten Karriere der Wissenschaft verschrieben hat:

Shi wies ihre Gruppe an, die Tests zu wiederholen, und schickte gleichzeitig die Proben an eine andere Einrichtung, um das gesamte virale Genom zu sequenzieren. In der Zwischenzeit durchsuchte sie verzweifelt die Aufzeichnungen ihres eigenen Labors der letzten Jahre, um festzustellen, ob experimentelle Materialien, insbesondere während der Entsorgung, falsch gehandhabt wurden. Shi atmete erleichtert auf, als die Ergebnisse zurückkamen: Keine der Sequenzen stimmte mit denen der Viren überein, die ihr Team aus Fledermaushöhlen entnommen hatte. „Das hat mich wirklich entlastet“, sagt sie. „Ich hatte seit Tagen schlecht geschlafen.“

Ja, Monate bevor die Gerüchte über eine versehentliche Freisetzung aus ihrem Labor in Umlauf kamen, bestand einer der ersten Schritte von Shi darin, sicherzustellen, dass die Sequenz des Virus, die bei Patienten aus dem feuchten Markt in Wuhan gefunden wurde, nicht mit der Sequenz eines der Viren übereinstimmte die bei Fledermäusen isoliert wurden, die sie in ihrem Labor hatte. Sie hatte die Welt bereits vor der Gefahr gewarnt, die von einigen Coronaviren ausgeht, die von Fledermäusen zu Menschen springen. [Anmerkung: Obwohl wir davon sprechen, dass SARS CoV-2 und das Fledermausvirus RaTG13 „eng verwandt“ sind, unterscheiden sie sich dennoch so stark, so dass klar ist, dass SARS CoV-2 aus einer anderen Quelle stammt als das die in dieser Fledermaus zirkulierende Virus Population – zu der Zeit, als es isoliert wurde, oder das Virus, wie es jetzt im Labor existiert.]

Noch wichtiger war, dass sie die Sicherheitsunterlagen des Labors überprüfte und nicht ruhte, bis sie ausschliessen konnte, dass ihr Labors für den Ausbruch verantwortlich war.

In dem Artikel werden die Schritte zur Bestätigung von SARS CoV-2 als Erreger des Ausbruchs und die Verwendung der Sequenzierung mehrerer Isolate von verschiedenen Patienten im Laufe der Zeit detailliert beschrieben, um anzuzeigen, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass das Virus nur einmal eingeschleppt wurde und zwar in Menschen.

Offensichtlich haben die Gerüchte über ein Leck aus ihrem Labor Shi gestört, aber sie wird nicht zulassen, dass sie sie aufhalten:

Trotz der Gerüchte ist Shi entschlossen, ihre Arbeit fortzusetzen. „Die Mission muss weitergehen“, sagt sie. „Was wir entdeckt haben, ist nur die Spitze eines Eisbergs.“ Sie plant, ein nationales Projekt zur systematischen Probenahme von Viren in Fledermaushöhlen zu leiten, das viel umfangreicher und intensiver ist als frühere Versuche.

/ snip /

„Von Fledermäusen übertragene Coronaviren werden mehr Ausbrüche verursachen“, sagt Shi mit einem Ton bitterer Gewissheit. „Wir müssen sie finden, bevor sie uns finden.“

Epilog

In meinem Beitrag am Samstag stellte ich fest, dass wir, wenn wir glauben wollen, dass der Ausbruch das Ergebnis einer versehentlichen Freilassung durch das Wuhan Institute of Virology war, behaupten müssen, dass China alle Beweise von Arbeitern aus dem Labor aus den Unterlagen gestrichen hat. oder die Familie oder andere enge Kontakte, die infiziert sind oder sterben.

Nach den Details, die Shi zur Verfügung gestellt hat, müssten wir nun glauben, dass eine Wissenschaftlerin mit einer langen Geschichte erstklassiger Peer-Review-Forschung in eine solche Lüge verwickelt sein und die Geschichte weiter erfinden würde, die keines der vorherigen Isolate in ihr enthält Labor passen zum Ausbruch.

Ein Wissenschaftler dieses Kalibers würde wissen, dass eine solche Lüge irgendwann aufgedeckt werden würde. Dass Shi beabsichtigt, ihre Arbeit unvermindert fortzusetzen, ist ein starker Beweis dafür, dass sie ehrlich ist und mit gutem Gewissen zu Recht vorgehen kann.

Diese Überlegungen veranlassten mich, zu den „Beweisen“ zurückzukehren, die vorgelegt wurden, um eine versehentliche Freilassung vorzuschlagen. Ich erinnere daran, dass ich in meinem Beitrag am Samstag verwirrt war über die Umrisse einer Informationsoperation. Erstens die aus heiterem Himmel auftretende Spezifität der Frage von John Roberts bei Fox News nach einem infizierten Praktikanten im Labor. Ich habe immer noch keine anderen gehört, die diesen Vorschlag gemacht haben, so dass dies immer noch als verdächtig heraussticht.

Aber dann ging ich zurück und schaute auf die Josh Rogin-Kolumne vom selben Tag, in der Rogin sich ab 2018 auf zwei Kabel des Außenministeriums über das Wuhan Institute of Virology konzentrierte. Hier ist die Einstellung, die Rogin für die Depeschen bereitgestellt hat:

Im Januar 2018 unternahm die US-Botschaft in Peking den ungewöhnlichen Schritt, wiederholt US-amerikanische Wissenschaftsdiplomaten an das Wuhan Institute of Virology (WIV) zu entsenden, das 2015 Chinas erstes Labor war, das ein Höchstmaß an internationaler Bioresearch-Sicherheit (bekannt als BSL) erreichte -4). WIV veröffentlichte eine Pressemitteilung in englischer Sprache über den letzten dieser Besuche am 27. März 2018. Die US-Delegation wurde von Jamison Fouss, dem Generalkonsul in Wuhan, und Rick Switzer, dem Berater der Botschaft für Umwelt, Wissenschaft und Technologie, geleitet. Letzte Woche hat WIV   diese Aussage von seiner Website gelöscht , obwohl sie weiterhin im Internet archiviert ist.

Was die US-Beamten während ihrer Besuche erfuhren, betraf sie so sehr, dass sie zwei diplomatische Depeschen, die als sensibel, aber nicht klassifiziert eingestuft waren, nach Washington zurückschickten. Die Depeschen warnten vor Sicherheits- und Managementschwächen im WIV-Labor und schlugen mehr Aufmerksamkeit und Hilfe vor. Das erste Kabel, das ich erhalten habe, warnt auch davor, dass die Arbeit des Labors an Fledermaus-Coronaviren und ihrer möglichen Übertragung durch den Menschen das Risiko einer neuen SARS-ähnlichen Pandemie darstellt.

Und doch, obwohl Rogin sagt, er habe eine Kopie des ersten Kabels erhalten, ist dies das einzige Zitat, das er in seine Kolumne aufgenommen hat:

„Während der Interaktionen mit Wissenschaftlern des WIV-Labors stellten sie fest, dass im neuen Labor ein ernsthafter Mangel an entsprechend ausgebildeten Technikern und Ermittlern besteht, die für den sicheren Betrieb dieses Labors mit hohem Sicherheitsgehalt erforderlich sind“, heißt es in dem Kabel vom 19. Januar 2018. Zwei Beamte der Umwelt-, Wissenschafts- und Gesundheitsabteilung der Botschaft trafen sich mit den WIV-Wissenschaftlern. (Das Außenministerium lehnte es ab, sich zu dieser und anderen Details der Geschichte zu äußern.)

Rogin fügt dann hinzu, was meiner Meinung nach der wichtigste Teil ist:

Die chinesischen Forscher am WIV erhielten Unterstützung vom Galveston National Laboratory der medizinischen Abteilung der Universität von Texas und anderen US-amerikanischen Organisationen, aber die Chinesen baten um zusätzliche Hilfe. Die Kabel argumentierten, dass die Vereinigten Staaten das Wuhan-Labor weiter unterstützen sollten, hauptsächlich weil seine Forschung zu Fledermaus-Coronaviren wichtig, die aber auch gefährlich war.

„Ja wirklich?“ Die gruseligste Sprache, die Rogin aus dem Kabel heben konnte, warnte vor einem „Mangel an entsprechend ausgebildeten Technikern und Ermittlern, die für einen sicheren Betrieb erforderlich sind“, doch dann musste er widerwillig feststellen, dass dies tatsächlich mit einer Bitte des Labors um weitere Unterstützung von außen verbunden war. Wenn wir diesen Gedanken mit dem Versagen von Rogin oder irgendjemand anderem verbinden, die vollständigen Kabel tatsächlich veröffentlicht zu haben, bin ich mehr denn je davon überzeugt, dass die gesamte Kabelgeschichte Teil einer koordinierten Informationsoperation ist, bei der Roberts die spezifische Frage stellte. Und dann verwendete Rogin Informationen, die von innen nach außen verdreht wurde, aus einer Depesche in der  man um Hilfe beim Training im Labor bat, umdann zu versuchen, daraus ein potenzielles Whistleblowing-Ereignis zu machen.

Noch ein bisschen. Ich habe ein bisschen gegraben. Rick Switzer, der „Berater der Botschaft für Umwelt, Wissenschaft, Technologie und Gesundheit“, ist kein Wissenschaftler :

Rogin sagt, das Kabel, das er gesehen hat, wurde von „zwei Beamten der Abteilung Umwelt, Wissenschaft und Gesundheit der Botschaft geschrieben, die sich mit den WIV-Wissenschaftlern getroffen haben“. Man würde hoffen, dass es unter diesen beiden Beamten mindestens einen tatsächlichen Wissenschaftler gab.

29. April 2020

BRICS-Staaten vereinbaren stärkere Zusammenarbeit im Kampf gegen Corona-Pandemie. Auch Unterstützung der UN vereinbart. (RT)

https://de.rt.com/26lx

29. April 2020

Russlands Präsident Putin hat angesichts der Coronavirus-Pandemie die Priorität von Menschenleben hervorgehoben. Maßnahmen im Sinne einer besseren Konjunktur seien reine „Barbarei“ – die Gesundheit der Menschen in Russland hat absoluten Vorrang.

https://sptnkne.ws/Cmpf

29. April 2020

Die Abschaffung des Krieges und der italienische Befreiungstag – Von David Swanson, World BEYOND War

War Abolition and Italian Liberation Day

David Swanson sollte am 25. April 2020 auf einer Konferenz in Florenz, Italien, sprechen. Die Konferenz wurde stattdessen zu einem Video. Unten ist das Video und der Text von Swansons Teil. Sobald wir das Video oder den Text des Ganzen in italienischer oder englischer Sprache erhalten, werden wir es auf worldbeyondwar.org veröffentlichen. Das Video wurde am 25. April auf PandoraTV  und ByoBlu ausgestrahlt. Details zur vollständigen Konferenz finden Sie hier .

Leider starb Giulietto Chiesa, Direktor von Pandora TV, einige Stunden nach der Teilnahme an dieser Konferenz im Live-Streaming. Giuliettos letzte öffentliche Teilnahme war die Präsentation des Teils der Konferenz, der Julian Assange und das Interview seines Vaters John Shipton betraf.

Swansons Bemerkungen folgen.

Diese Konferenz gegen den Krieg am Befreiungstag in Italien am 25. April 2020 ist seit vielen Monaten in Arbeit und sollte real stattfinden. Ich sollte euch alle in Florenz sehen. Es schmerzt mich, dass dies nicht geschieht und aus den Gründen,

Ich nehme dies am 27. März 2020 auf, fast einen Monat früher, um eine ordnungsgemäße Übersetzung und Vorbereitung zu ermöglichen. Ich kann nicht wissen, was in einem Monat auf der Welt passieren wird. Vor einem Monat habe ich vielleicht über die Ähnlichkeiten zwischen Michael Bloomberg und Silvio Berlusconi gesprochen. Jetzt habe ich das große Vergnügen zu hoffen, dass Sie noch nie von Michael Bloomberg gehört haben – der 570 Millionen Dollar für Werbung ausgegeben hat, um sich selbst zum US-Präsidenten zu machen, und die Leute kümmerten sich nicht darum. Das sind die besten und möglicherweise nur ermutigenden Nachrichten, die ich Ihnen aus den USA anbieten kann, wo die Leute den TV-Nachrichten immer mehr wie Lemminge gehorchen, solange ihre Anweisungen als Nachrichten und nicht als Werbung gekennzeichnet sind.

Während ich die Zukunft nicht sehen kann, kann ich die Gegenwart und die Vergangenheit sehen und sie bieten einige Hinweise. 1918 verbreitete sich die Grippe wie ein Lauffeuer aus den Schützengräben, und die Zeitungen sagten Freude und Regenbogen voraus, außer in Spanien, wo die Wahrheit erlaubt war, ein Fehler, der mit der Kennzeichnung der Krankheit als spanische Grippe belohnt wurde. In Philadelphia war eine riesige Parade für den Krieg geplant, mit US-Truppen, die gerade aus dem Krieg zurückgekehrt waren. Die Ärzte warnten davor, aber die Politiker entschieden, dass es in Ordnung sein würde, solange alle angewiesen wurden, nicht zu husten oder zu niesen. Wie vorherzusehen hatten die Ärzte recht. Die Grippe breitete sich wie wild aus, möglicherweise auch auf Woodrow Wilson, der während der Ausarbeitung des Vertrags von Versailles krank im Bett lag, anstatt daran teilzunehmen oder sogar vorzutäuschen, französische und britische Rache einzudämmen.

Der daraus resultierende Vertrag war wie weise Beobachter zugleich voraussagten der Anlass für den Zweiten Weltkrieg.. Jetzt liebt die westliche Kultur den Zweiten Weltkrieg so sehr, dass eine italienische Schönheitskönigin vor einigen Jahren verspottet wurde, weil sie gesagt hatte, dass dies die Ära der Vergangenheit war, in der sie gerne gelebt hätte – als hätte etwas anders sagen können. Der Zweite Weltkrieg wäre jedoch möglicherweise nicht eingetreten, wenn die Menschen 1918 den Ärzten oder unzähligen anderen weisen Ratschlägen im Laufe der Jahre zugehört hätten.

Jetzt leisten Ärzte und andere Gesundheitshelfer sowie alle Arbeiter, die die notwendigen Operationen in unseren Gesellschaften durchführen, heldenhafte Leistungen und werden erneut ignoriert. Und wir beobachten, wie sich die Warnungen in qualvoller Zeitlupe abspielen. Anders betrachtet ist es jedoch so, als würde man den Klimawandel oder die nukleare Bedrohung beim schnellen Vorlauf beobachten. Es ist seit Jahrzehnten beliebt, sich vorzustellen, dass jeder aufwachen und vernünftig handeln würde, wenn die Dinge nur ein bisschen schlimmer werden oder die Menschen direkter beeinflussen würden. Coronavirus beweist weitgehend, dass dies falsch ist. Der Schutz von Ökosystemen, der Verzicht Fleisch zu essen, in die Gesundheitsversorgung zu investieren oder Ärzte die Richtlinien der Gesundheitspolitik festlegen zu lassen, gelten immer noch als verrückte Ideen, selbst wenn die Zahl der Toten dramatisch ansteigt. Und genauso gelten der Verzicht auf fossile Brennstoffe und das Auflösen von Militär als verrückte Ideen .

Die US-Regierung wirft mehr Geld zum Fenster heraus für ihr Militär, als dafür das Coronavirus zu bekämpfen, und verwendet dabei die unsinnige Ausrede, dass nur das Militär über die Ressourcen verfügt, um dies zu tun, selbst wenn das Militär die von der Öffentlichkeit benötigten Ressourcen vergeudet. Kriegsübungne und sogar Kriege werden angehalten und zurückgefahren, aber nur als vorübergehende Maßnahme, nicht als Verschiebung von Prioritäten. In den US-Medien können Sie beide Vorschläge lesen, wonach die NATO dem Coronavirus den Krieg erklärt und dass die NATO ein führender Kandidat für den nächsten Friedensnobelpreis ist.

In der Zwischenzeit hat der Russiagate Wahnsinn, mit dem die Demokratische Partei ein absichtlich erfolgloses Amtsenthebungsverfahren gegen Trump eingeleitet hat, jede mögliche Opposition gegen die NATO blockiert und die Möglichkeit beseitigt, Trump wegen schwerer Verbrechen vor Gericht zu stellen, die von Kriegen über Sanktionen bis hin zum Missbrauch von Einwanderern, Anstiftung zu rassistischer Gewalt und Profitmacherei durch Pandemien reichen.

Und ein führender Verfechter der Kriege der vergangenen Generation, Joe Biden, wird bei den nächsten Wahlen als designierter Verlierer vermarktet. Wir hören bereits, dass man während einer Apokalypse nicht die Pferde wechseln sollte. Schon jetzt wird Trump wegen der Krankheit, an deren Ausbreitung er beteiligt ist, zum Präsidenten der Kriegszeit erklärt, als wäre es eine gute Sache, ohne auf die tatsächlichen Kriege zu achten, die er seit dem Tag geführt hat, an dem er sie von Obama und Bush geerbt hat.

Das Bewusstsein für den Klimakollaps ist weit, weit hinter das Bewusstsein für den Coronavirus zurückgefallen, während das Bewusstsein, dass die nukleare Weltuntergangsuhr fast um Mitternacht ist, praktisch nicht vorhanden mehr ist.

US-Unternehmensnachrichten versichern uns, dass das Coronavirus die Bereitschaft der USA, alles Leben mit Atomwaffen zu zerstören, noch nicht beeinträchtigt hat. Vor fast einem Monat schrieb ich darüber, wie ironisch es wäre, wenn das Coronavirus Teile der Kriegsmaschine abschalten würde; jetzt ist das natürlich passiert – nur ohne die Ironie zu erkennen.

Es gibt Optionen, mit denen wir die Dinge natürlich in eine bessere Richtung lenken können. Wenn Menschen beobachten, wie US-Senatoren vom Tod von US-Bürgern profitieren, können sie die Routine erkennen, vom Tod von Menschen in anderen Ländern zu profitieren. Waffenstillstände könnten Kriegen so vorzuziehen sein, dass sie über die Krise hinausgehen, die sie verursacht. Und US-Stützpunkten könnten als etwas  verstanden werden, dass Nationen auf der ganzen Welt nicht nur Krieg und Wasservergiftung und die örtlich begrenzte Geißel der Trunkenheit und Vergewaltigung, sondern auch ansteckende und tödliche Krankheiten bringt.

Wir haben bereits gesehen, dass die Europäische Union gegen US-Sanktionen gegen den Iran verstößt. Das könnte zur Norm werden. Die neue Pest könnte die Menschen darauf aufmerksam machen, was europäische Krankheiten in Kombination mit den Äquivalenten zur Zeit des Krieges und der Sanktionen den indigenen Völkern Nordamerikas angetan haben. Dies könnte zu einem völligen Umdenken unserer Herangehensweise an die Erde führen.

Der Zusammenbruch unserer derzeitigen Systeme angesichts einer Krankheit könnte dazu beitragen, den Übergang zu Systemen zu erleichtern, die uns nicht zu den doppelten Gefahren eines Atomkrieges und einer Klimakatastrophe führen. Und Joe Biden könnte aus einer Reihe von Gründen in den Ruhestand gehen. Wenn Sie diese Worte hören, könnte der Kaiser nackt auf der Piazza stehen. Wahrscheinlicher ist, dass er ein paar vergoldete Lumpen trägt.

Ich wollte schon immer, dass „Wir werden Italien sein“ bedeutet, dass wir wunderschöne Architektur und Landschaft sowie Bauernmärkte und wunderbares Essen und herzliche, freundliche Menschen und ein angemessenes Maß an linkem Aktivismus und Regierung haben werden. Jetzt ist „Wir werden Italien sein“ ein Hinweis auf das Coronavirus und auf die Trends, die natürlich darauf hindeuten, dass die Vereinigten Staaten sich entschieden haben, viel schlechter als Italien zu sein.

An diesem Befreiungstag in Italien vor 75 Jahren trafen sich US-amerikanische und sowjetische Truppen in Deutschland und hatten noch nicht erfahren, dass sie sich noch im Krieg befanden. Aber in den Augen von Winston Churchill waren sie es. Er schlug vor, Nazi-Truppen zusammen mit alliierten Truppen einzusetzen, um die Sowjetunion anzugreifen, die Nation, die gerade den größten Teil der Arbeit zur Niederlage der Nazis geleistet hatte. Dies war kein direkter Vorschlag. Die USA und die Briten hatten teilweise deutsche Kapitulationen angestrebt und erreicht, die deutschen Truppen bewaffnet und bereit gehalten und die deutschen Kommandeure über die Lehren aus ihrem Scheitern gegen die Russen befragt. Die Russen eher früher als später anzugreifen, war eine Ansicht, die von General George Patton und von Hitlers Ersatzadmiral Karl Dönitz vertreten wurde, ganz zu schweigen von Allen Dulles und der OSS. Dulles schloss einen separaten Frieden mit Deutschland in Italien, um die Russen auszuschalten.

Feiern wir das Ende des Zweiten Weltkriegs, aber nicht diesen Krieg als solchen. Und sicherlich nicht die Führung durch Nationen wie die der USA, die sich am meisten weigerten, die Juden auf Konferenzen wie Evian teilnehmen zu lassen, die den Nationalsozialismus und den Faschismus finanziell unterstützten und die Auschwitz nicht bombardierten, während der König von Saudi-Arabien gegen die Migration von zu viele Juden nach Palästina war.

Lassen Sie uns die Geschichten über wohlwollende Besetzung und Verbreitung der Demokratie in Italien erkennen, die in Büchern wie A Bell for Adano als Vorläufer der heutigen Besetzungen und als Teil einer Politik zu finden sind, die vor 75 Jahren tatsächlich Bestrebungen für eine anständigere Politik in Italien erstickte.

Vor hundert Jahren hätten die USA öffentliche Opposition angeführt, sich in den Krieg eines anderen einzumischen. Jetzt geht diese Ehre nach einer Pew-Studie im Februar nach Italien und Griechenland, und die US-Regierung ist erzürnt über die Griechen und Italiener. Die US-Öffentlichkeit sollte von ihnen lernen.

Italien braucht jetzt eine andere Art der Befreiung. Es braucht die Ärzte, die von Kuba und nicht von Kubas großem Nachbarn geschickt wurden. Ich denke, selbst in Italien am 25. April sollten wir auf die Nelkenrevolution von 1974 in Portugal schauen, die eine Diktatur und die portugiesische Kolonisierung Afrikas fast gewaltfrei beendete.

Als ich sah, dass der Schauspieler Tom Hanks Coronavirus hatte, dachte ich sofort an Inferno, den Film mit Tom Hanks, nicht an das Buch. Wie in praktisch allen Filmen musste Hanks die Welt individuell und gewalttätig retten. Aber als Hanks in der realen Welt tatsächlich an einer ansteckenden Krankheit erkrankte, musste er die richtigen Verfahren befolgen und seine Rolle spielen, um eine weitere Verbreitung zu vermeiden, während er andere dazu ermutigte, dasselbe zu tun.

Die Helden, die wir brauchen, sind nicht auf Netflix und Amazon zu finden, sondern überall um uns herum, in Krankenhäusern und Büchern. Und sie sind zu finden in The Plague von Albert Camus, wo wir die folgenden Worte lesen können:

„Ich behaupte nur, dass es auf dieser Erde Pestilenzen und Opfer gibt, und es liegt an uns, uns so weit wie möglich nicht mit den Pestilenzen zusammenzuschließen.“

29. April 2020

China: Vom Lockdown und Shutdown zum Neustart – von Fred Schmid (isw – sozial-ökologische Wirtschaftsforschung e.V.)

In China sind 4.650 Menschen an Covid-19 gestorben (Stand 28. April). Pro 1 Million Einwohner sind das 3,3 Menschen; in den USA sind es bei 58.000 Todesfällen 177 pro eine Million Einwohner, also über 50mal so viel. Und das Sterben geht weiter. Täglich infizieren sich in den USA über 30.000 Bürger des Landes neu – in China nur noch 10 bis 15. Man stelle sich vor, China wäre genauso lasch gegen das Virus vorgegangen wie die USA. Bezogen auf die mehr als viermal so große Bevölkerung als in den USA, wären dann eine Viertel Million Tote zu beklagen. Ein hysterischer Aufschrei ginge durch die westlichen Medien.

So aber hat China infolge seiner Vorreiterrolle und sein konsequentes Eingrenzen des Virus der Welt wertvolle Zeit verschafft. Christian Drosten, Direktor des Instituts für Virologie an der Charité: China habe der Welt „sicher mehrere Wochen Zeit verschafft, und zwar durch seinen heroischen epidemiologischen Akt“.

weiterlesen hier:

China: Vom Lockdown und Shutdown zum Neustart

%d Bloggern gefällt das: