Jetzt sogar verkappte Holocaustleugner bei KenFM im Programm. Bericht über die Berliner „Hygiene-Demo.“

ScreenHunter 3591

Am vergangenen Samstag fand die inzwischen vierte „Hygienedemo“ am Berliner Rosa–Luxemburg Platz statt. Wieder mit dabei waren 2 stadtbekannte Youtuber: Ken Jebsen und der „Volkslehrer.“

Letzterer wurde durch ein Youtube Video bekannt, welches vor Jahren nach einem Prozess gegen den Holocaustleugner Alfred Schaefer entstand, der wegen Volksverhetzung angeklagt war. Der „Volkslehrer“ unterstützt in seinen Videos auch die mehrfach verurteilte Holocaustleugnerin Ursula Haverbeck  und produziert zahlreiche Beiträge mit rechten Inhalten.

Dieser prominente Rechtsradikale und verkappte Holocaustleugner kommt im letzten Bericht „Hygienedemo“ von KenFM selbst zu Wort und darf vor laufender Kamera erklären, es gäbe jetzt die Chance, LINK dass das Land vielleicht erneut erwachen könne. Dass Ken Jebsen diesen Rechtsradikalen nicht kennt ist nicht glaubhaft, umso weniger, nachdem das Video seit Samstag bisher 300.000 mal gesehen wurde aber immer noch nicht editiert wurde. Aber es wurde 22.000 mal geliked.

Wenn also der Berliner Tagesspiegel mit der Schlagzeile „Das steckt hinter der Querfrontdemonstration vor der Berliner Volksbühne“ aufmacht, steht der Autor rein faktisch auf sicherem Boden, so sehr man den Artikel insgesamt auch als verlogen ablehnen mag. Und auch ein zweiter Bericht des Tagesspiegel vom Montag, in dem sogar explizit auf die Anwesenheit des „Volkslehrers“ hingewiesen wird, führt zu keiner Reaktion.

Wenn Uli Gellermann schreibt: „Dass es hie und da Trittbrettfahrer mit organisierter Absicht gibt, mag sein, stört kaum,“ dann verdeutlicht das nur die Gleichgültigkeit die diesen Details von „Kontaktschuld“ entgegen gebracht wird.

Das Ken Jebsen sich immer wieder auf den Widerstand im faschistischen Deutschland beruft macht all dies nur noch skandalöser und zugleich schizophrener.

Tatsache ist, dass hier am Rosa Luxemburg Platz zunehmend Kräfte zusammenkommen, von denen viele die Idee einer gemeinsamen Sache sehen. Davon spricht auch der Volkslehrer in seinem eigenen Videobericht, wenn er selbst sagt, die Spaltung kommt zu einem Ende und die Menschen kommen wieder zusammen. Im Hintergrund wird überdies oft und laut „Wir sind das Volk“ skandiert.

Der Volkslehrer Nikolai Nerling trat auch bei NuoViso TV auf. Bei einer der Mahnwachen trug Nerling ein Plakat, das den Holocaust als „eine Geschichte voller Lügen“ bezeichnete und er trat auch als Redner bei einer der Mahnwachen auf.

Robert Stein, einer Moderatoren von Nuoviso TV machte ebenfalls ein langes Interview mit Nikolai Nerling in dem er dessen ausgesprochenen Mut lobte. Die Beiträge bei NuovisoTV wurden inzwischen gelöscht. Und auch Frank Stoner, jetzt auch mit einer eigenen Sendung bei NuoViso TV aktiv, interviewte Nerling zuletzt im Format von Kulturstudio, wo man dem Rechten ebenfalls für seinen Mut Respekt zollte.

Der „Volkslehrer“ Nerling protestierte im Juli 2018 in einem Video auch gegen die Festnahme von Silvia Stolz, bekannt als Rechtsanwältin prominenter Holocaustleugner wie Horst Mahler, Germar Rudolf und Ernst Zündel.

Das mag einem alles weit hergeholt vorkommen, nur zeichnet es das Bild einer alternativen Medienlandschaft, die sich zunehmend von rechten Ideen hat infizieren lassen. Und die Corona-Krise könnte der Virus, der Katalysator dieser Genese einer neuen Querfront sein.

Vor einigen Jahren trat Ken Jebsen häufig zusammen mit Jürgen Elsässer auf. Dessen AFD-Programm heisst jetzt Compact TV und war am Samstag ebenfalls vor Ort am Rosa–Luxemburg Platz. Vielleicht kommt doch endlich wieder zusammen was immer zusammen gehört.

Katrin Nolte, Moderatorin bei Compact TV, die auch jetzt wieder den Bericht über die Berliner Hygiene-Demo beim Videokanal des Compact-Magazins anmoderierte, war 2018 zu Gast in der Talkshow von NuoViso. Katrin Nolte ist mit Jan Nolte verheiratet, der AfD Bundestagsabgeordneter und Vorsitzender eines Landesverbandes der Jungen Alternative ist.


 

In der vergangenen Woche war übrigens bereits in der jungen Welt und von Andreas Wehr über ähnliche Vorkommnisse berichtet worden.

„High Noon für Irrationalität“ (Andreas Wehr)
Über das Versagen der „alternativen“ Medien
https://www.andreas-wehr.eu/high-noon-fuer-irrationalitaet.html

Verwirrmaschine des Tages – Wenn Deutsche ihren Verstand verlieren (Tageszeitung junge Welt)
https://www.jungewelt.de/artikel/376229.verwirrmaschine-des-tages-bild.html?sstr=verwirrmaschine

Deutschlands Corona-Politik: „Nicht gut, nur weniger schlecht als in anderen Ländern“ – Interview mit Andreas Wehr (Sputniknews) https://sptnkne.ws/CcKM

Corona-Schauspiel um die Medizinjuristin Beate Bahner, für die alles ganz anders war – Plötzlich sind die Polizisten ganz freundlich, sie habe nicht mitbekommen, dass Versammlungen verboten wurden, ihre (AfD)-Anhänger sind enttäuscht und skandieren „Wir sind das Volk.“ – Ein Corona-Spuk (Heise.de)
https://www.heise.de/tp/features/Corona-Schauspiel-um-die-Medizinjuristin-Beate-Bahner-fuer-die-alles-ganz-anders-war-4703330.html

Beate Bahner: Es wird noch peinlicher, nicht für sie, sondern für alle, die sich auf sie berufen – in ihrem Kampf zur „Rettung der Demokratie“
https://cooptv.wordpress.com/2020/04/15/corona-krise-beate-bahner/

Gefährliche Vereinnahmung von Teilen der alternativen Medien, vor allem durch Rechtspopulisten. Hochrangige russische Politikerin warnt vor jeglicher Zusammenarbeit mit AFD-nahen Kräften.
URL: https://bit.ly/2FD6kL7