USA: Milliardäre proftieren, Arme werden krank und hungern… (RT Deutsch)

Die Krise macht Milliardäre noch reicher (Video)
Mehr als 150.000 Menschen weltweit sind an den Folgen einer Infektion mit dem Corona-Virus gestorben. Millionen werden durch die Corona-Pandemie arbeitslos und ganze Volkswirtschaften rutschen in die Rezession. Doch einigen beschert die Krise üppige Gewinne.
Eine hauchdünne Schicht scheint vom globalen Ausnahmezustand zu profitieren. Für die Reichen und Superreichen dieser Welt entwickelt sich die Corona-Krise zu einem lukrativen Geschäft. Allein das Vermögen von Jeff Bezos, dem Gründer des Online-Handelsgiganten Amazon, ist durch die Pandemie um 25 Milliarden Dollar auf 138,5 Milliarden Dollar angewachsen. Das Vermögen der 500 reichsten Menschen hat seit dem 23. März um ganze 20 Prozent zugelegt.
Siehe Video: https://deutsch.rt.com/international/101240-krise-macht-milliardare-noch-reicher/

US-System am Limit: Historischer Ansturm auf Armen-Tafeln und Billionen Dollar für die Industrie
Die USA brechen einen COVID-Rekord nach dem anderen. Die Zahl der Arbeitslosen steigt dramatisch und Zehntausende stürmen in diversen US-Städten die lokalen Tafeln. Währenddessen erfreuen sich Industrie und Finanzoligarchie billionenschwerer Geschenke der US-Regierung.
Hier weiterlesen: https://deutsch.rt.com/nordamerika/101116-system-am-limit-historischer-ansturm-tafeln-dow-jones/

„Rücksichtslos und unmoralisch“ – Die Machenschaften der Gates-Stiftung
Im deutschen Fernsehen durfte sich der vermeintliche Menschenfreund Bill Gates für ein Corona-Impfprogramm positionieren – trotz der katastrophalen Spuren, die die Gates-Stiftung mit ihren als Hilfe getarnten Impfprogrammen in den Entwicklungsländern hinterlassen hat.
Hier weiterlesen: https://deutsch.rt.com/meinung/101094-ruecksichtslos-und-unmoralisch-die-machenschaften-der-gates-stiftung/