Britische Regierung dankt Kuba ausdrücklich für den „großen Akt der Solidarität“ wegen Aufnahme der Passagiere eines Kreuzfahrschiffs

Die britische Regierung hat Kuba formell gedankt, dass sie die auf dem Braemar-Kreuzfahrtschiff blockierten Passagiere aufgenommen hat. Sie nennen es einen „großen Akt der Solidarität“ der kubanischen Regierung.

Es überrascht nicht, dass die britischen Medien die Geschichte ignoriert haben.

cubabrief

%d Bloggern gefällt das: