Archive for April 3rd, 2020

3. April 2020

Beatmungsgeräte Produktion boomt China boosts ventilator production capacity to meet surging global demand

3. April 2020

On the initiative of the Chinese Communist Party, more than 230 political parties from over 100 countries have published the following Open Letter calling for closer international cooperation in the fight against COVID-19.

On the initiative of the Chinese Communist Party, more than 230 political parties from over 100 countries have published the following open letter calling for closer international cooperation in the fight against COVID-19. The list of parties will be submitted later.

Today, as Covid-19 is spreading rapidly around the world, it is the most pressing and serious challenge to both human health and world peace and development.

In the face of this unprecedented situation, major political parties from different countries, tasked with the important task of improving people’s well-being, promoting national development and ensuring peace and stability in the world, jointly publish our appeal:

I. We express our highest appreciation to everyone, especially to healthcare workers who are committed to saving lives and protecting human health. We express our deep sympathy and care for those who are in pain and whose lives are threatened by COVID-19, as well as for the families of the deceased. We also express our deep sadness at the unfortunate loss of life in this outbreak.

II. We are aware that the Covid 19 outbreak, if not effectively and immediately contained, will do even more harm to the lives, safety and health of many more people and the economic and social development of most countries as well as seriously impair international exchange and international cooperation. We call on all countries to put people’s lives, safety and health above everything else and to take determined and vigorous measures to end the spread of COVID-19.

III. We support countries in developing contingency plans and strategies to combat Covid-19, taking into account their specific national circumstances, and in strengthening cooperation, while equally focusing on curbing the proliferation and treatment of patients. In the meantime, modern science and technology must be fully applied to ensure the fastest and best possible results.

IV. We call on the public of all countries to implement prevention and containment measures with the necessary sense of social responsibility. We encourage all countries to take full advantage of the strength of civil society organizations and volunteers to develop the power of all areas of society to fight Covid-19.

V. We encourage all countries to devote themselves to disease control but to take an integrated approach to ensure economic and social development, to take targeted measures to protect vulnerable groups and small and medium-sized enterprises and to meet their commitment to To meet people’s living standards and social progress. We call on all countries to step up international coordination of macroeconomic policies to maintain the stability of global financial markets, as well as industrial and supply chains, and to cut or remove tariffs to facilitate trade to prevent a global economic recession. Countries are also encouraged to maintain an adequate level of international exchange,

VI. We are aware that the virus respects no borders, and no country can respond to the challenges in the face of the outbreak alone. Countries need to raise awareness of a community with a common future for humanity by proactively helping and supporting each other when the situation becomes more difficult. Closer international cooperation, coordinated politics, concerted actions and the worldwide mobilization of resources and forces will enable us to defeat this virus, a common enemy of all mankind.

VII. We note the significant progress made in the fight against Covid-19 in China and some other countries, which has gained time and shared experience with the rest of the international community. We express our highest appreciation to countries, including China, for taking an open, transparent and responsible attitude when it comes to promptly publishing relevant information, exchanging experiences about the reaction and treatment of patients and, in particular, others concerned Provide countries with medical and other supplies to the best of their ability. This is an important contribution to the global fight against COVID-19 and strengthens the hope and confidence of the countries that they can win this fight.

VIII. We welcome the extraordinary statement by the G20 leaders to Covid-19 and support countries in enhancing the exchange of experience and medical cooperation in containing the outbreak, including joint research and development of specific drugs, vaccines and tests. We call for material, technical and other support to be provided to developing countries and countries with vulnerable public health systems. May the collaboration sun drive away the darkness of the pandemic.

IX. We call for a scientifically sound specialist discussion on questions such as preventive measures and the origin of the virus. We strongly oppose the politicization of public health issues and the stigmatization of other countries under the pretext of Covid-19. We firmly reject all discriminatory remarks and practices against a country, region or ethnic group and call on governments of all countries to take active measures to protect the health, safety and legitimate interests of the foreign nationals and the students who host them , to take.

X. We believe that the outbreak of Covid-19 has revealed the need for all countries to further promote the prospect of shared growth through dialogue and cooperation, and to support the leading role of the United Nations and the World Health Organization in global health policy . We call on all parties to improve coordination and cooperation within the G20 and other international mechanisms for effective international prevention and control as we strive to build a global community with a common future for public health.

As key political parties from countries around the world, we are committed to maintaining close communication under the unusual circumstances and ensuring that the due role of political leadership is better recognized to bring political energy to the global fight against Covid-19. We firmly believe that our current difficulties are temporary, as the sun will shine after every storm. If the international community makes concerted efforts with confidence and determination and takes a scientifically sound and targeted approach, it will definitely win the final victory in the global blockade against Covid-19. We believe,

Source:

blog.unsere-zeit.de

3. April 2020

Auf Initiative der KP Chinas haben über 230 politische Parteien aus über 100 Ländern einen offenen Brief für eine engere internationale Zusammenarbeit im Kampf gegen COVID-19 veröffentlicht.

kp1

Auf Initiative der Kommunistischen Partei Chinas haben über 230 politische Parteien aus über 100 Ländern folgenden offenen Brief für eine engere internationale Zusammenarbeit im Kampf gegen COVID-19 veröffentlicht. Die Liste der Parteien wird nachgereicht.

Heute, da sich Covid-19 rasch auf der ganzen Welt verbreitet, stellt es die dringendste und ernsthafteste Herausforderung sowohl für die Gesundheit der Menschheit als auch für den Weltfrieden und die Entwicklung dar.

Angesichts dieser beispiellosen Situation veröffentlichen wir, bedeutende politische Parteien verschiedener Länder, die mit der gewichtigen Aufgabe betraut sind, das Wohlergehen der Menschen zu verbessern, die nationale Entwicklung zu fördern und Frieden und Stabilität in der Welt zu sichern, gemeinsam unseren Appell:

I. Wir sprechen allen Menschen, insbesondere den Beschäftigten im Gesundheitswesen, die sich der Rettung von Leben und dem Schutz der Gesundheit der Menschen verschrieben haben, unsere höchste Anerkennung aus. Wir bekunden denjenigen, die unter Schmerzen leiden und deren Leben durch COVID-19 bedroht ist, sowie den Familien der Verstorbenen unser tiefes Mitgefühl und unsere Fürsorge. Wir bringen auch unsere tiefe Trauer über den bedauerlichen Verlust von Menschenleben bei diesem Ausbruch zum Ausdruck.

II. Wir sind uns bewusst, dass der Covid-19-Ausbruch, wenn er nicht wirksam und unverzüglich eingedämmt wird, dem Leben, der Sicherheit und der Gesundheit von noch viel mehr Menschen noch größeren Schaden zufügen und die wirtschaftliche und soziale Entwicklung der meisten Länder sowie den internationalen Austausch und die internationale Zusammenarbeit ernsthaft beeinträchtigen wird. Wir rufen alle Länder auf, das Leben, die Sicherheit und die Gesundheit der Menschen über alles andere zu stellen und entschlossene und energische Maßnahmen zu ergreifen, um der Ausbreitung von COVID-19 ein Ende zu setzen.

III. Wir unterstützen die Länder bei der Aufstellung von Notfallplänen und Strategien zur Bekämpfung von Covid-19 unter Berücksichtigung ihrer spezifischen nationalen Gegebenheiten und bei der Stärkung der Zusammenarbeit, wobei der Schwerpunkt gleichermaßen auf der Eindämmung der weiteren Verbreitung und der Behandlung von Patienten liegt. In der Zwischenzeit müssen moderne Wissenschaft und Technologie in vollem Umfang angewandt werden, um schnellstmögliche und bestmögliche Ergebnisse zu gewährleisten.

IV. Wir rufen die Öffentlichkeit aller Länder auf, die Maßnahmen zur Prävention und Eindämmung mit dem nötigen Sinn für soziale Verantwortung zu erfüllen. Wir bestärken alle Länder darin, die Stärke der Organisationen der Zivilgesellschaft und der Freiwilligen voll auszuschöpfen, um die Kraft aller gesellschaftlichen Bereiche zur Bekämpfung von Covid-19 zu entfalten.

V. Wir bestärken alle Länder darin, sich zwar der Seuchenbekämpfung zu widmen, aber einen integrierten Ansatz zu verfolgen, um die wirtschaftliche und soziale Entwicklung zu gewährleisten, gezielte Maßnahmen zum Schutz gefährdeter Gruppen und der kleinen und mittleren Unternehmen zu ergreifen und ihrer Verpflichtung gegenüber dem Lebensstandard der Menschen und dem sozialen Fortschritt nachzukommen. Wir fordern alle Länder auf, die internationale Koordinierung der makroökonomischen Politik zu verstärken, um die Stabilität der globalen Finanzmärkte sowie der Industrie- und Lieferketten zu erhalten, und Zölle zur Erleichterung des Handels zu senken oder zu streichen, um eine weltweite wirtschaftliche Rezession zu verhindern. Die Länder werden auch angehalten, ein angemessenes Niveau an internationalem Austausch aufrechtzuerhalten, insbesondere um den grenzüberschreitenden Transport von dringend benötigter medizinischer Ausrüstung und Schutzmaterialien für den Kampf gegen COVID-19 zu erleichtern.

VI. Wir sind uns bewusst, dass das Virus keine Grenzen respektiert, und kein Land kann angesichts des Ausbruchs allein auf die Herausforderungen reagieren. Die Länder müssen ihr Bewusstsein für eine Gemeinschaft mit einer gemeinsamen Zukunft für die Menschheit schärfen, indem sie sich gegenseitig vorausschauend Hilfe und Unterstützung leisten, wenn die Situation schwieriger wird. Engere internationale Zusammenarbeit, koordinierte Politik, konzertierte Aktionen und die weltweite Mobilisierung von Ressourcen und Kräften werden uns in die Lage versetzen, diesen Virus, einen gemeinsamen Feind der gesamten Menschheit, zu besiegen.

VII. Wir nehmen die bedeutenden Fortschritte im Kampf gegen Covid-19 in China und einigen anderen Ländern zur Kenntnis, die Zeit gewonnen und der übrigen internationalen Gemeinschaft Erfahrungen vermittelt haben. Wir sprechen den Ländern, darunter China, unsere höchste Anerkennung dafür aus, dass sie eine offene, transparente und verantwortungsbewusste Haltung einnehmen, wenn es darum geht, entsprechende Informationen zeitnah zu veröffentlichen, Erfahrungen über die Reaktion und die Behandlung von Patienten auszutauschen und insbesondere anderen betroffenen Ländern nach besten Kräften medizinische und andere Lieferungen zur Verfügung zu stellen. Dies ist ein wichtiger Beitrag zum weltweiten Kampf gegen COVID-19 und stärkt die Hoffnung und das Vertrauen der Länder, dass sie diesen Kampf gewinnen können.

VIII. Wir begrüßen die außerordentliche Erklärung der Staats- und Regierungschefs des G20-Gipfels zu Covid-19 und unterstützen die Länder dabei, den Erfahrungsaustausch und die medizinische Zusammenarbeit bei der Eindämmung des Ausbruchs zu verstärken, einschließlich der gemeinsamen Forschung und Entwicklung spezifischer Medikamente, Impfstoffe und Tests. Wir fordern die Bereitstellung von materieller, technischer und sonstiger Unterstützung für Entwicklungsländer und Länder mit anfälligen öffentlichen Gesundheitssystemen. Möge die Sonne der Zusammenarbeit das Dunkel der Pandemie vertreiben.

IX. Wir fordern eine wissenschaftlich fundierte Fachdiskussion über Fragen wie Präventionsmaßnahmen und den Ursprung des Virus. Wir wenden uns entschieden gegen die Politisierung von Fragen der öffentlichen Gesundheit und die Stigmatisierung anderer Länder unter dem Vorwand von Covid-19. Wir lehnen alle diskriminierenden Bemerkungen und Praktiken gegen ein Land, eine Region oder eine ethnische Gruppe entschieden ab und fordern die Regierungen aller Länder auf, aktive Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit, der Sicherheit und der legitimen Interessen der ausländischen Staatsangehörigen und der Studenten, die sie beherbergen, zu ergreifen.

X. Wir sind der Ansicht, dass der Ausbruch von Covid-19 die Notwendigkeit offenbart hat, dass alle Länder die Aussicht auf ein gemeinsames Wachstum durch Gespräche und Zusammenarbeit weiter fördern und die führende Rolle der Vereinten Nationen und der Weltgesundheitsorganisation in der globalen Gesundheitspolitik unterstützen müssen. Wir fordern alle Parteien auf, die Koordination und Zusammenarbeit im Rahmen der G20 und anderer internationaler Mechanismen für eine wirksame internationale Prävention und Kontrolle zu verbessern, wenn wir uns um den Aufbau einer globalen Gemeinschaft mit einer gemeinsamen Zukunft für das öffentliche Gesundheitswesen bemühen.

Als wichtige politische Parteien aus Ländern in aller Welt sind wir entschlossen, unter den ungewöhnlichen Umständen eine enge Kommunikation aufrechtzuerhalten und dafür zu sorgen, dass die gebührende Rolle der politischen Führung besser wahrgenommen wird, um politische Energie in den globalen Kampf gegen Covid-19 einzubringen. Wir sind der festen Überzeugung, dass unsere derzeitigen Schwierigkeiten nur vorübergehender Natur sind, so wie die Sonne nach jedem Sturm wieder scheinen wird. Wenn die internationale Gemeinschaft mit Zuversicht und Entschlossenheit konzertierte Anstrengungen unternimmt und einen wissenschaftlich fundierten und zielgerichteten Ansatz verfolgt, wird sie den endgültigen Sieg in der globalen Blockade gegen Covid-19 auf jeden Fall erringen. Wir glauben, dass nach der Pandemie die weltweite Gemeinschaft mit einer gemeinsamen Zukunft für die Menschheit gestärkt daraus hervorgehen wird und die Menschheit ein bessere Zukunkt begrüßen wird.

Liste der unterzeichnenden Parteien folgt in Kürze.

Quelle:
blog.unsere-zeit.de

siehe auch:
Gemeinsame Erklärung von 70 Kommunistischen Parteien zur Corona-Krise
https://cooptv.wordpress.com/2020/03/31/gemeinsame-erklaerung-von-70-kommunistischen-und-arbeiterparteien-zur-corona-krise/
http://www.idcommunism.com/2020/03/covid-19-joint-statement-by-communist-and-workers-parties.html

3. April 2020

China Really Recovering from COVID-19?

3. April 2020

11. April: Virtueller Ostermarsch 2020 – Gesicht zeigen !! Schickt Fotos, Videos !

https://www.facebook.com/events/214991876262119/

 

Wer sein Foto nicht selbst hochladen will oder kann, schickt bitte ein Foto über E-Mail an: gesichtzeigen@posteo.de mit Betreff: „OM2020“

3. April 2020

#Corona – „Wir betreten ein Kriegsgebiet“ – Zwei New Yorker Krankenschwestern beklagen die Arbeitsbedingungen

3. April 2020

Netzwerk für Fake-Botschaften – Ein Blick in den Maschinenraum

 

100% richtig, nur liegt das Problem leider sogar noch viel tiefer – RT und Sputniknews berichten über die internationale Solidarität Chinas, Russlands und Kubas im Kampf gegen die gefährliche Corona-Pandemie während angeblich „alternative“ Medien wie KenFM, Rubikon, Nuoviso, EingeschenktTV, Schrang, Popp und viele andere nur Desinformation betreiben.

Angeblich sind sie zwar auch für Frieden mit Russland, aber für sie leiden die Opfer dort in Italien nur unter schweren Erkältungen, sind eh zu alt und haben trotz der schlechten Luft wahrscheinlich vielleicht,viel zu viel geraucht.

Ein Trauerspiel! Italien bleib stark. Die internationale Solidarität Russlands, Chinas und Kubas darf nie vergessen werden!

https://cooptv.wordpress.com/2020/04/02/kenfm-rubikon-corona-desinformation-unverantwortlich-solidaritaer-mit-russland-china-venezuela-kuba/

3. April 2020

Maduro: Dank „Interferon“ wurden in China 3500 Menschenleben gerettet

3. April 2020

Ron Paul (USA): Danger of War against Venezuela? Remember Panama 1989

3. April 2020

Prof. Hendrik Streeck, Leiter der Virologie, Uniklinikum Bonn fordert intensivere Erforschung der Infektionswege bei Corona-Erkrankungen und bessere Zusammenarbeit der Virologen

3. April 2020

China wird Venezuela und ganz Lateinamerika bei Kampf gegen COVID-19 unterstützen (german.china.org.cn)

ScreenHunter 3367

http://german.china.org.cn/txt/2020-04/03/content_75895036.htm

China wird Venezuela und ganz Lateinamerika beim Kampf gegen die COVID-19-Epidemie unterstützen.

Wie die Sprecherin des chinesischen Außenministeriums, Hua Chunying, am Donnerstag in Beijing weiter mitteilte, habe China ein Expertenteam nach Venezuela geschickt, um die Präventions- und Kontrollmaßnahmen vor Ort zu verstärken und die medizinischen Fähigkeiten zu erhöhen.

Es handelt sich um das erste medizinische Expertenteam, das China nach Lateinamerika und in die Karibik geschickt hat.

3. April 2020

Deutschland: Fehler Spaniens nicht wiederholen um ein Hochschnellen der Todeszahlen zu vermeiden (Telepolis)

03. April 2020 Ralf Streck
Kommentar: Spanien hat italienische Fehler wiederholt und zum Teil noch fataler gehandelt, daraus muss gelernt werden, um ein Hochschnellen der Todeszahlen zu vermeiden

Seit Tagen erklärt der spanische Gesundheitsminister, dass Spanien den Höhepunkt der Coronavirus-Krise erreicht hat. So auch am Donnerstag: „Wir haben den Höhepunkt der Kurve erreicht, die Abschwächung beginnt“, erklärte Salvador Illa. Diese Aussage passt allerdings nicht damit zusammen, dass Spanien am Donnerstag neue Rekorde verzeichnete. Das Land ist dabei, Italien den traurigen Spitzenplatz in Europa abzunehmen, was an dieser Stelle bereits angedeutet wurde. Am Mittwoch verzeichnete Spanien offiziell 950 neue Tote. Dazu wurde die Marke von 10.000 Todesfällen überschritten. So viele Tote an einem Tag hatte Italien mit 969 Toten am vergangenen Freitag als Rekord, seither geht es tendenziell bergab.

weiterlesen hier:
https://www.heise.de/tp/features/Deutschland-Fehler-Spaniens-nicht-wiederholen-4695934.html

3. April 2020

Russische Resolution über Abschaffung von einseitigen Sanktionen, die Staaten beim Kampf gegen das Coronavirus behindern im UN-Sicherheitsrat blockiert / 28 Staaten Autoren dieser Deklaration. USA, die EU, Großbritannien, die Ukraine und Georgien stimmten dagegen.

https://sptnkne.ws/BUKW

3. April 2020

Coronakrise: Bundeswehr will ab Freitag 15.000 Soldaten unter anderem für »Sicherungsaufgaben« bereitstellen. An der Grenze des Grundgesetzes (junge Welt)

https://www.jungewelt.de/artikel/375819.bundeswehr-im-innern-an-der-grenze-des-grundgesetzes.html

3. April 2020

COVID-19 in the U.S. & Latin America / Military Threats against Venezuela /

Schlagwörter:
%d Bloggern gefällt das: