Archive for Februar 26th, 2020

26. Februar 2020

Der Krieg nach dem Krieg (german-foreign-policy.com)

 

(Eigener Bericht) – Die EU weitet ihre Sanktionen gegen Syrien aus und legt damit dem Wiederaufbau des Landes neue Steine in den Weg. Die Sanktionen, die vergangene Woche verhängt wurden, treffen mehrere Geschäftsleute und setzen damit die Praxis der EU fort, potenzielle Investoren von einer Beteiligung am Wiederaufbau abzuschrecken. Zum selben Zweck hat die Trump-Administration bereits im Dezember eigene Sanktionen verhängt, die Experten als sehr weitreichend beschreiben und von denen es heißt, sie seien, weil sie Personen und Firmen aus sämtlichen Staaten weltweit treffen könnten, geeignet, Syrien „auf Jahre hin zu isolieren“. US-Experten erläutern, man halte die Sanktionen für geeignet, die syrische Bevölkerung in die Elendsrevolte zu treiben. Damit lasse sich womöglich erreichen, was man im Krieg nicht geschafft habe: der Sturz der Regierung von Bashar al Assad. Beim European Council on Foreign Relations ist von einem zweiten „langen Krieg“ die Rede, diesmal mit den Mitteln der Ökonomie. Kritiker sprechen von einer „Politik der verbrannten Erde“.

Weiterlesen
https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/8200/

26. Februar 2020

Coronavirus: The Wuhan Virus Outbreak, COVID-19

How Globalization and China’s Economic Crisis Might Jeopardize Our Precarious Medical Supply Chains
By F. William Engdahl, February 26, 2020

How Globalization and China’s Economic Crisis Might Jeopardize Our Precarious Medical Supply Chains

The grave risks and dangers in the process of worldwide out-sourcing and so-called globalization of the past 30 years or so are becoming starkly clear as the ongoing health emergency across China threatens vital world supply chains from China to the rest of the world. While much attention is focused on the risks to smartphone components or auto manufacture via supplies of key parts from China or to the breakdown of oil deliveries in the last weeks, there is a danger that will soon become alarmingly clear in terms of global health care system.
Harvard Genetic Research Team Collected and Transferred Chinese Blood and DNA Samples Back to the US
By Zhao Yandong, Zhang Wenxia, and Prof Michel Chossudovsky, February 25, 2020

The underlying purpose of collecting Chinese DNA samples was not mentioned, nor was the relationship of Harvard University to several entities of the US government. As documented by the authors, the Harvard study and “theft” of Chinese DNA (biopiracy) was also supported by Big Pharma. In this regard, the blood and DNA samples of Anhui province constitute a potential goldmine for the pharmaceutical companies which provided financial support to the Harvard team.

read the articel here:

Harvard Genetic Research Team Collected and Transferred China Blood and DNA Samples Back to the US


The New Coronavirus Outbreak, COVID-19, Sounds Menacing and Is
By Tom Clifford, February 25, 2020

COVID-19 has, since December, led to more than 75,000 illnesses and 2,000 deaths, primarily in mainland China. But, statistically the flu is more menacing. The Centers for Disease Control and Prevention in Atlanta says that in the United States alone, the flu caused an estimated 26 million illnesses, 250,000 hospitalizations and 14,000 deaths this season. But seasonal flu is expected, it is known about. It is a clear and present danger. COVID-19 is new and the fear it is spreading is more reminiscent of a plague.

read the articel here:

The New Coronavirus Outbreak, COVID-19, Sounds Menacing and Is

No Weapon Left Behind: The American Hybrid War on China
By Pepe Escobar, February 23, 2020

There’s no question coronavirus, so far, has been a Heaven-sent politically useful tool, reaching, with minimum investment, the desired targets of maximized U.S. global power – even if fleetingly, enhanced by a non-stop propaganda offensive – and China relatively isolated with its economy semi paralyzed. Yet perspective is in order. The CDC estimated that up to 42.9 million people got sick during the 2018-2019 flu season in the U.S. No less than 647,000 people were hospitalized. And 61,200 died.

read the articel here:

No Weapon Left Behind: The American Hybrid War on China


Coronavirus Tests China, Temps America: Devastating Economic Consequences
By Joseph Thomas, February 21, 2020

Biology has done what malicious US foreign policy aimed at China has failed to do for years; complicate China’s relations along its peripheries (and the rest of the world for that matter), particularly in Southeast Asia. In Thailand, contrary to popular belief, Chinese tourists make up the vast majority of those visiting the Kingdom. Approximately ten times more Chinese tourists arrive in Thailand each year than tourists from all other Western nations combined. With China’s government putting travel bans in place to curb the spread of the recent coronavirus outbreak, Thai resort areas have seen a marked decrease in business.
read the articel here:

Coronavirus Tests China, Temps America: Devastating Economic Consequences


China’s New Coronavirus: An Examination of the Facts
By Larry Romanoff, January 25, 2020

The Western mass media have discussed the new corona virus that began in the city of Wuhan in Central China but, apart from repetitive small details and the inevitable China-bashing, not much light has been shed on the circumstances. My initial commentary here is composed from a medley of nearly 100 Western news reports, primarily ABC, CBS, CNN, AFP, and from some Chinese media. Officially called the novel coronavirus (2019-nCoV), the contagion is a respiratory illness, a new type of viral pneumonia, in the same family of infections as SARS and MERS.

read the articel here:

How Globalization and China’s Economic Crisis Might Jeopardize Our Precarious Medical Supply Chains

26. Februar 2020

Venezuela hochrangig bei der Sitzung des UN-Menschenrechtsrats vertreten (Telesur)

https://amerika21.de/2020/02/237697/venezuela-menschenrechtsrat-genf

26. Februar 2020

‚In Chile, In Guatemala, In Iran‘: Sanders Applauded for Highlighting US Record of Overthrowing Governments Around the World “ – „Nobody on the debate stage except Bernie has the guts to say the truth about the legacy of U.S. foreign policy.“ (Common Dreams)

https://www.commondreams.org/news/2020/02/26/chile-guatemala-iran-sanders-applauded-highlighting-us-record-overthrowing

26. Februar 2020

Norbert Röttgen (CDU) attackiert DIE LINKE bei Anne Will dafür, dass die Partei an der Seite von Putin stehe und sich mit Maduro in Venezuela solidarisiere

youtube.com/watch?v=Ry7H5Lc-f7Y

26. Februar 2020

Menschenverachtende Äußerungen des Chefs der US-Denkfabrik Foundation for Defense of Democracies FDD, über die Ausbreitung des Coronavirus im Iran – Westliche Sanktionen erschweren Bemühungen Ausbruch des Coronavirus im Iran entgegenzutreten massiv

Ein Vertreter der iranischen Regierung reagierte empört über die Äußerungen von Mark Dubowitz, dem Generaldirektor der US-Denkfabrik Foundation for Defense of Democracies FDD, über die Ausbreitung des Coronavirus im Iran.

Mark Dubowitz verstieg sich am Dienstag in einem Post auf Twitter, das Coronavirus habe die Nichtölexporte Irans gestoppt und damit das fertiggebracht, „was US-Wirtschaftssanktionen nicht geschafft haben“.

Als Antwort sagte Araqchi am Mittwoch, dass es beschämend sei, die Ausbreitung eines tödlichen Virus zu bejubeln, und stellte fest, dass zumindest Dubowitz „verstanden habe, dass US-Wirtschaftssanktionen nicht so effektiv gewesen sind wie ein Covid-19-Virus, und es auch nicht sein werden“.

In einem anderen Tweet behauptete Dubowitz, Teheran habe „den Terrorismus im Nahen Osten verbreitet“ und „jetzt verbreitet es das Coronavirus“.

 

 

Der wachsende wirtschaftliche Druck auf Iran hat die Bemühungen des Landes, einem Ausbruch des Coronavirus entgegenzutreten, erschwert, da die Gesundheitsbehörden mit Einschränkungen beim Import von Testkits zur Erkennung der Infektion konfrontiert sind.

„Mehrere internationale Unternehmen sind bereit, Iran mit Coronavirus-Testkits zu versorgen, aber wir können ihnen das Geld nicht überweisen“, sagte Ramin Fallah der Nachrichtenagentur ILNA.

Unter dem zunehmenden Druck Washingtons beschloss die in Paris ansässige Financial Action Task Force (FATF) am Freitag, Iran auf die schwarze Liste zu setzen, was es den iranischen Banken erschwert, Zahlungen mit dem Ausland zu begleichen.

Fallah sagte, die Entscheidung der FATF habe dem iranischen Gesundheitssektor große Probleme bereitet, da das Land Schwierigkeiten habe, den Coronavirus entgegenzuwirken, das seit Anfang dieser Woche acht Menschen getötet und Dutzende weitere im ganzen Land infiziert habe.

Laut Fallah werde Iran jedoch einen Weg finden, um die neuen Verbote zu umgehen und die Testkits in den kommenden zwei Wochen in das Land importieren zu lassen.

Währenddessen wurde in einem anderen Bericht bekannt gegeben, dass das erste Exemplar eines Coronavirus-Testkits von iranischen Experten und Wissenschaftlern im Ministerium für Verteidigung und Streitkräfte der Islamischen Republik Iran hergestellt wurde.

Die Vereinigten Staaten haben wiederholt behauptet, dass ihre einseitigen Sanktionen gegen Iran, die vor zwei Jahren nach dem Austritt Washingtons aus dem Atomabkommen mit dem Land begannen, keinerlei Auswirkungen auf Teherans Zugang zu Nahrungsmitteln und Medikamenten hätten.

26. Februar 2020

COVID-19: Verlangsamung der Weltwirtschaft führt zur globalen Krise (Sputniknews)

https://sptnkne.ws/B4Vd

26. Februar 2020

BlackRock Assassins (CODE PINK)

BlackRock has become the primary target of activists in France and Germany. The protests come on the heels of BlackRock CEO Larry Fink’s annual letter about climate change to the leaders of the financial world.

read the article here:
https://www.codepink.org/blackrock_assassins

26. Februar 2020

Weaponizing Coronavirus In The US Propaganda War Against China (Popular Resistance)

Weaponizing Coronavirus In The US Propaganda War Against China

26. Februar 2020

Mainstreammedien: OVCW/Duma und MH17/Russland

In einem Stern-Interview mit John Shipton, dem Vater von Julian Assange, sagt der Journalist: „Viele von uns, die Bevölkerung, aber auch wir Journalisten, wurden lange erfolgreich von dem Fall Julian Assange abgelenkt.“
Es ist schon interessant, wie hier ein Journalist, nicht nur Mainstreammedien und Bevölkerung auf eine Stufe setzend, von der Verantwortung dieser Medien gegenüber der Bevölkerung ablenkt. Er negiert damit auch die Aufgabe und Verantwortung der Medien, Verlautbarungen und Handlungen der Regierung zu hinterfragen und selbst zu recherchieren.
Mainstreammedien verbreiten demnach Fakes und Lügen oder unterlassen wichtige und oft entscheidende Informationen, weil sie Opfer einer Ablenkung sind?
Abgesehen davon, dass nicht wenige Journalisten der Drohung eines Arbeitsplatzverlustes oder Verweigerung einer Veröffentlichung ihrer Artikel ausgeliefert sind, wenn sie den Vorgaben einer Chefredaktion (und deren dahinterstehenden finanziellen Interessen) nicht folgen, so ist doch zu fragen, wie lange sich Medien noch „erfolgreich ablenken“ lassen, bevor sie ihrer Verantwortung nachkommen und die Bevölkerung umfassend informieren.
Wie lange noch lassen sie sich „ablenken“ und verschweigen die Widersprüche und wichtigen Hintergründe wie z.B. im Fall OVCW/Duma und MH17/Russland? Immerhin haben NATO-Regierungen mit ihren Verlautbarungen und Lügen in beiden Fällen nicht nur ganz erheblich Spannungen eskaliert, sondern auch Tote zu verantworten. (dp)

„Das MH17-Narrativ, nach dem russisches Militär ein Buk-System während des Luftkriegs der ukrainischen Streitkräfte gegen die Separatisten in die Ostukraine gebracht haben soll, könnte ähnlich gezimmert worden sein wie der OPCW-Abschlussbericht über den angeblichen Giftgasangriff in Duma, der offenbar politisch korrekt durch Ausschluss von Fakten und Inspektoren verfertigt wurde.“ (Florian Rötzer, Telepolis)

Syrien und Giftgas: Verleumdung statt Aufklärung
Ein Bericht der Organisation für das Verbot von Chemiewaffen (OVCW) zu angeblichen Angriffen mit Giftgas in Syrien steht unter starkem Manipulationsverdacht – aber die OVCW-Führung, die USA, Großbritannien, Frankreich und Deutschland diffamieren die Aufklärer, statt Klarheit zu schaffen. Die „Leitmedien“ schweigen. Von Karin Leukefeld.
Hier weiterlesen: https://www.nachdenkseiten.de/?p=58791

MH17: Geleakte Dokumente nähren Zweifel am JIT
Falls die von Bonanza Media veröffentlichten Dokumente authentisch sind, wurden wichtige Informationen von den Berichten des Gemeinsamen Ermittlungsteams ausgeschlossen
Zum Artikel: https://www.heise.de/tp/features/MH17-Geleakte-Dokumente-naehren-Zweifel-am-JIT-4665623.html

MH17-Abschuss: Manipulierte Dateien und Zweifel an Buk-Einsatz – Journalist veröffentlicht JIT-Leaks
Zum Artikel: https://deutsch.rt.com/international/98317-mh17-abschuss-manipulierte-dateien-und-zweifel-an-buk-einsatz/

26. Februar 2020

Erklärung des Bündnisses gegen das Kriegsmanöver »Defender Europe 2020« (junge Welt)

Das Bündnis gegen das Kriegsmanöver »Defender Europe 2020« teilte am Dienstag mit:

In Hamburg sind Ende vergangener Woche die ersten US-Truppentransporte auf dem Flughafen »Helmut Schmidt« gelandet. Eine Abordnung des Senats begrüßte die Söldner. Parallel dazu lief am Donnerstag in Bremerhaven ein Transportschiff mit militärischem Großgerät in den Hafen ein. Das Schiff wurde mit lautstarken Protesten einiger Aktivisten von Greenpeace empfangen. In Bremerhaven haben am 22.2. gut 250 Menschen (nach Polizeiangaben) gegen die US-Militärtransporte zum US-Manöver »Defender 20« demonstriert. Der Protestzug verlief von der Innenstadt bis zum Zolltor Rotersand. Dort entlädt das US-Militär zur Zeit Panzer und schweres Material für die NATO-Übung. (…) »Der Aufmarsch amerikanischer Truppen an der russischen Grenze ist eine Provokation. Die Übung Defender ein Spiel mit dem Feuer«, sagte Pastor Johann de Buhr vom evangelischen Kirchenkreis bei einer Kundgebung in der Innenstadt. Das Säbelrasseln verstärke nur die Ängste und eskaliere die Situation weiter. Mit Transparenten wie »Mut zum Frieden« und »Stoppt die NATO-Übung« zogen die Demonstranten anschließend zum Hafen. (…)

In Berlin kamen am 20.2. etwa 50 Personen zu dem Versammlungsort Potsdamer Str. 2 in der Nähe der »Berlinale«. Mit zwei großen Transparenten ausgestattet, jeweils in Deutsch und Englisch, und mehreren roten Schirmen, an denen das Motto »Berlinale 2020 yes – Defender 2020 no« hing, machten die Demonstranten auf sich aufmerksam. Der Resonanz-Chor aus Berlin brachte zusätzlichen Schwung mit dem Lied »Nie, nie wollen wir Waffen tragen«. Die Demonstranten mischten sich schließlich auch unter die Berlinale-Fans und kamen bis an den roten Teppich heran. (…)

Der Verdi-Bezirksvorstand Stuttgart hat am 21.2. einstimmig beschlossen, die Leipziger Erklärung gegen »Defender 2020« zu unterstützen. Verdi-Nord hat sich ebenfalls mit einer Erklärung »Nein zu NATO-Kriegsmanövern – ja zu Frieden, Entspannungspolitik und Abrüstung« an seine Mitglieder gewandt.

26. Februar 2020

„Politiker kontrollieren Journalisten“ – Prof. Dr. Michael Meyen im Gespräch (RT Deutsch)

 

Prof. Dr. Meyen ist Kommunikationsforscher an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Er beschreibt den Werdegang von Journalisten, die nicht an Universitäten, sondern überwiegend in Verlagshäusern ausgebildet werden. Und warum das keine gute Idee ist.

Warum es problematisch ist, wenn Journalisten dort lernen, wo sie später arbeiten, erläutert Prof. Meyen im Gespräch. In seinen Studiengängen bildet Meyen sogenannte Medienprofis aus, die oftmals in die PR-Branche gehen. Der Journalismus ist nicht mehr so beliebt wie früher.

In der Vergangenheit war Meyen selbst als freier Journalist tätig und arbeitete für MDRInfo. Mit dieser praktischen Erfahrung weiß der Kommunikationsforscher, welche Herausforderungen ein Journalist bei seinem Werdegang meistern muss. Zudem verfasste Meyen das Buch „Breaking News: Die Welt im Ausnahmezustand“.

Siehe Video: https://deutsch.rt.com/programme/der-fehlende-part/98464-politiker-kontrollieren-journalisten-prof-dr-micghael-meyen-im-gespraech/

26. Februar 2020

Coronavirus lässt Sorgen um schwächelnde Wirtschaft explodieren (Telepolis)

Die Ausbreitung des Coronavirus sorgt weltweit für Abstürze an den Börsen, nach einem „Schwarzen Montag“ gingen die Börsen auch am Dienstag weiter in die Knie.

weiterlesen hier:
https://www.heise.de/tp/features/Coronavirus-laesst-Sorgen-um-schwaechelnde-Wirtschaft-explodieren-4668166.html?seite=all

26. Februar 2020

Syrien und Giftgas: Verleumdung statt Aufklärung – Von Karin Leukefeld (nachdenkseiten.de)

Ein Bericht der Organisation für das Verbot von Chemiewaffen (OVCW) zu angeblichen Angriffen mit Giftgas in Syrien steht unter starkem Manipulationsverdacht – aber die OVCW-Führung, die USA, Großbritannien, Frankreich und Deutschland diffamieren die Aufklärer, statt Klarheit zu schaffen. Die „Leitmedien“ schweigen. Von Karin Leukefeld.

weiterlesen hier:

Syrien und Giftgas: Verleumdung statt Aufklärung

26. Februar 2020

Streit um die Chinapolitik (german-foreign-policy.com)

 

(Eigener Bericht) – Unter dem Eindruck der ungebrochenen US-Kampagne gegen den chinesischen Konzern Huawei hält in Berlin die Debatte über den Umgang mit Beijing an. Ungeachtet des wachsenden Unmuts in der Bundesregierung über die US-Einmischung in die deutsche Chinapolitik fordern transatlantische Kreise, so etwa Bündnis 90/Die Grünen, eine engere Verkopplung mit Washington. Reinhard Bütikofer, Europaabgeordneter der Grünen, plädiert für die Gründung eines „Transatlantic China Caucus“ aus Abgeordneten des US-Kongresses und des Europaparlaments – ungeachtet offen bellizistischer Äußerungen etwa des US-Verteidigungsministers auf der Münchner Sicherheitskonferenz. Umgekehrt plädieren Teile der deutschen Wirtschaft für eine enge Kooperation mit der Volksrepublik; zur Zeit legen die Schäden, die deutschen Firmen wegen des Coronavirus drohen, den gewaltigen Nutzen des Chinageschäfts für die Industrie in der Bundesrepublik offen. Berliner Regierungsberater warnen mittlerweile, die EU drohe „im Spannungsfeld der amerikanisch-chinesischen Rivalität … zerrieben zu werden“.

Weiterlesen
https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/8198/

%d Bloggern gefällt das: