Infos bezüglich Frankreich (26.12.2019)

via Facebook:
Eine kleine Info am Rande heutigen 2.Weihnachtsfeiertags bezüglich Frankreich. Die Streikbewegung umfasst nicht nur den Bahnsektor, wie viele deutsche Medien behaupten. Auch der Energiesektor ist betroffen. Inzwischen geht mehreren hundert Tankstellen langsam dass Benzin aus. Außerdem drehen in der CGT organisierte Beschäftige der Strombranche von Zeit zu Zeit ausgewählten Unternehmen den Strom ab. Den Haushalten dagegen schaltet man die Zähler ab, um diesen ein paar kostenfreie Stunden Stromverbrauch zu ermöglichen. Ebenso streiken die Beschäftigten der Opern Paris, Lyon und Bordeaux.

Gleichzeitig füllt sich die Streikkasse der CGT. Bis zum Mittag des 24.Dezembers sind 1,2 Millionen Euro an Spenden zusammengekommen. Zusätzlich wurden 250.000 Euro speziell für die streikenden Kolleg*innen der Pariser Verkehrsbetriebe (RATP) gesammelt. Heute im Tagesverlauf soll es wieder eine Solidaritätsdemonstration in Paris geben.

Vorerst hat dies aber noch keine Auswirkungen auf das Verhalten der Staatsspitze, welche die Bewegung aussitzen will. Die französische Eisenbahngesellschaft SNCF dagegen, droht den gleichen schlimmen Weg, wie die die deutsche DB zu gehen. Eine vollständige Umstellung auf Profitorientierung einhergehend mit der Zerschlagung de bestehenden Infrastruktur steht an. So wurden vom Bahnchef zwei Personen mit engen Beziehungen zum Finanzsektor an die Spitze der Bereiche „Bahnhöfe“ und „Schieneninfrastruktur“ bestellt.