Archive for November 21st, 2019

21. November 2019

Digitales Schlachtfeld (I) german-foreign-policy.com

 

(Eigener Bericht) – Die Bundesregierung investiert mehr als eine Milliarde Euro in die Aufrüstung der deutschen Streitkräfte für die digitale Kriegführung. Der Löwenanteil in Höhe von 700 Millionen Euro fließt an die Bundeswehr-Informationstechnikgesellschaft BWI. Das Staatsunternehmen soll unter anderem eine computerbasierte „Plattform“ implementieren, die „alle Bereiche der Kommunikation und Zusammenarbeit in den digitalen Systemen“ der Truppe miteinander vernetzt. Darüber hinaus hat BWI nach eigenem Bekunden begonnen, „mehr und mehr Anteile der militärischen Informations- und Kommunikationstechnik“ zu übernehmen, um die „ununterbrochene Führungs- und Einsatzfähigkeit“ der Bundeswehr bei Kriegsoperationen im Ausland zu gewährleisten. Erklärtes Ziel ist es, die Lage auf dem Schlachtfeld jederzeit lückenlos zu überblicken („Gläsernes Gefechtsfeld“). Zur Geschäftsführung von BWI zählt ein deutscher General, der maßgeblich an der Aufstandsbekämpfung in Afghanistan beteiligt war und enge Beziehungen zur Rüstungsindustrie unterhält.

Weiterlesen
https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/8113/

21. November 2019

US-Präsident Donald Trump will zum „Schutz der Ölfelder“ jetzt doch US-Truppen in Ostsyrien belassen. (luftpost-kl.de)

US-Präsident Donald Trump will zum „Schutz der Ölfelder“ jetzt doch US-Truppen in Ostsyrien belassen.

(s. http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_19/LP13419_221119.pdf )

21. November 2019

Die nächste EU-Ratspräsidentschaft. Europarat bescheinigt dem Land eine Zunahme des Rassismus und Verherrlichung des faschistischen Ustaša-Regimes (german-foreign-policy.com)

Schwere Vorwürfe wegen rassistischer Attacken, offizieller Ehrungen für NS-Kollaborateure und exzessiver Polizeigewalt gegen Flüchtlinge begleiten die Vorbereitungen Kroatiens auf die Übernahme der EU-Ratspräsidentschaft zum 1. Januar 2020. Am gestrigen Mittwoch hielt sich Bundeskanzlerin Angela Merkel in Zagreb auf, um die im Rahmen der kroatischen Ratspräsidentschaft anstehenden Aufgaben mit Ministerpräsident Andrej Plenković zu besprechen. Die kroatische Regierung will sich unter anderem darum bemühen, die Abwehr von Flüchtlingen effizienter zu gestalten. Kroatiens Grenzpolizei schiebt schon seit Jahren Flüchtlinge in hoher Zahl und unter Einsatz brutaler Gewalt völkerrechtswidrig nach Bosnien-Herzegowina ab. Zudem hat der Europarat dem Land eine Zunahme des Rassismus und der Verherrlichung des faschistischen Ustaša-Regimes bescheinigt. Eine populäre Gedenkveranstaltung zur Erinnerung an kroatische NS-Kollaborateure findet unter dem „Ehrenschutz“ des Zagreber Parlaments statt.

Weiterlesen
https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/8112/

21. November 2019

Bolivia’s Morales welcomed by Pope Francis – Evo Morales traf sich sechs Mal mit Papst Franziskus. Noch am Vortag seiner Flucht ins Exil telefonierten die beiden Freunde zusammen.

21. November 2019

Bolivia coup: Lithium, natural gas, and leaked recordings showing help from US, Brazil, Colombia (thegrayzone.com)

Aaron Maté discusses economic factors behind the Bolivia coup with Max Blumenthal and Ben Norton, including massive lithium reserves, natural gas that was nationalized by President Evo Morales, and leaked audio recordings which show opposition coup-mongers were working with the US, Brazil, and Colombia.

Read our reports:
– Bolivia coup led by Christian fascist paramilitary leader and millionaire – with foreign support

Bolivia coup led by Christian fascist paramilitary leader and millionaire – with foreign support


– Top Bolivian coup plotters trained by US military’s School of the Americas, served as attachés in FBI police programs

Top Bolivian coup plotters trained by US military’s School of the Americas, served as attachés in FBI police programs

||| The Grayzone |||

Find more reporting at https://thegrayzone.com

21. November 2019

Laut einer neuen Studie waren die Weißhelme am Organhandel in Syrien beteiligt.

Die Studie einer russischen Institution ergab, dass die White Helmets, die unter dem Deckmantel einer Hilfsgruppe in Syrien operieren, an der Zwangsentnahme von Organen aus Zivilisten beteiligt waren, die in von Militanten kontrollierten Gebieten leben.

Die Untersuchung mit dem Titel „Weiße Helme: Terroristenstifter und Quellen der Desinformation“ wurde von der Stiftung für das Studium der Demokratie durchgeführt.

Maxim Grigoryev, Direktor der Organisation, präsentierte die Ergebnisse der Studie am Donnerstag. Er sagte, die Weißen Helme hätten die Menschen mit dem Versprechen der medizinischen Hilfe evakuiert, später aber ihre Körper – mit einigen fehlenden lebenswichtigen Organen – ihren Verwandten übergeben.

Er fügte hinzu, dass die Organentnahmen nach der Untersuchung der Leichen ans Licht kamen.

„Sie [Weißhelme] waren ein Schlüsselelement in diesem illegalen Organentnahmeschema. Wir haben von den Leuten, die wir interviewt haben, von diesen Vorfällen erfahren. Diese Information war für uns eine unangenehme Überraschung “, sagte Grigoryev.

Er stellte ferner fest, dass die Umfrage auf Interviews mit Mitgliedern von White Helmets, ehemaligen Kämpfern und Bewohnern syrischer Gebiete, in denen White Helmets am aktivsten waren, einschließlich Aleppo, Damaskus, Douma, Dayr al-Zawr und Saqba, beruhte.

Grigoryev wies auch darauf hin, dass die illegale Entnahme und der illegale Handel mit menschlichen Organen Ende der 90er Jahre praktiziert wurden, als der Mitbegründer von White Helmets, James Le Mesurier, in Jugoslawien war. Le Mesurier, ein ehemaliger britischer Offizier, wurde Anfang des Monats in Istanbul tot aufgefunden.

„Das Schema der illegalen Entnahme von Organen aus serbischen Einwohnern wurde in dem Gebiet durchgeführt, in dem er [Le Mesurier] lebte, und genau das gleiche System wurde in Syrien nachgebildet. Genau das tun die White Helmets“, sagte er.

Die Organisation der Weißhelme behauptet, eine humanitäre NGO zu sein, wurde jedoch beschuldigt, mit Anti-Damaskus-Terroristen zusammengearbeitet und in Syrien Angriffe mit chemischen Waffen unter falscher Flagge durchgeführt zu haben.

Syrien betrachtet die White Helmets als „Zweig der Al-Qaida- und Al-Nusra-Militanten“ und als “ PR-Stunt “ der USA, Großbritanniens und Frankreichs.

Quelle:
https://www.presstv.com/Detail/2019/11/21/611746/White-Helmets-Russia-Syria-organ-trafficking

21. November 2019

Fronten gegen China. NATO-Außenministertreffen mit Konflikten (junge Welt)

USA wünschen wohl eine gemeinsame militärische Front gegen Beijing.

Damit spitzt sich für die Mächte Westeuropas, auch für Deutschland, die Frage zu, wie sie sich gegenüber China positionieren.

weiterlesen hier:
https://www.jungewelt.de/artikel/367232.fronten-gegen-china.html

 

21. November 2019

China, USA and the Geopolitics of Lithium (Globalresearch.ca)

What is beginning to become clear is that US-China tensions over Chinese economic plans also likely include countering China influence in controlling key strategic lithium reserves. The recent military coup in Bolivia that forced Evo Morales into Mexican exile, from early evidence, had the fingerprints of Washington. The entry of acting interim President Jeanine Áñez, a right-wing Christian,and the right-wing millionaire, Luis Fernando Camacho, signals a nasty turn to the right in the country’s political future, one openly backed by Washington. Crucial among other issues will be whether a future government will annul the lithium mining agreements with Chinese companies.

read the complete article here:

China, USA and the Geopolitics of Lithium

21. November 2019

In Bolivien kehrt auch über eine Woche durch eine neue, von Militär und Polizei gestützte Junta keine Ruhe ein (Telepolis)

https://www.heise.de/tp/features/Bolivien-Staatsstreich-und-Widerstand-4593232.html

21. November 2019

Mega-Streik in Kolumbien, Regierung antwortet mit Militär und Milizen Proteste am heutigen Donnerstag. (amerika21)

Am heutigen Donnerstag kann es in Kolumbien zu den wichtigsten Protesten der jüngsten Geschichte kommen. Die Regierung hat bereits im Vorfeld mit massiver Militarisierung und Drohungen gegen soziale Organisationen auf den angekündigten landesweiten Generalstreik reagiert. Aufgerufen haben Gewerkschaften, Studierende, Oppositionelle sowie feministische und indigene Verbände. Den Protesten haben sich außerdem Künstler, Intellektuelle, Teile der katholischen Kirche und Personen des öffentlichen Lebens angeschlossen.

weiterlesen hier:
https://amerika21.de/2019/11/234402/kolumbien-proteste-duque-drohungen

21. November 2019

US says it’s supporting Iranians after ruining country’s economy

21. November 2019

US-Denkfabrik sieht CIA-Spuren hinter Unruhen in Iran

Geschäftsführer einer US-Denkfabrik geht davon aus, dass der US-Auslandsgeheimdienst „CIA“ hinter den jüngsten Unruhen im Iran steckt.

Im Gespräch mit dem Nachrichtensender „RT“ sagte Daniel Mac Adams, Geschäftsführer der US-Denkfabrik „Ran Paul“,  am Dienstag, die jüngsten Ereignisse im Iran seien nicht nur wegen der Benzinpreiserhöhung eskaliert, sondern auch durch US-Freunde in Iran.

Adams wies dabei auf die Rolle der Terrorgruppe „Volksmudschaheddin“( Monafeqin), die als Freunde der USA gelten,  bei den Unruhen in Iran, hin und fügte hinzu, bei derartigen Unruhen spiele CIA eine Rolle, und dem CIA-Mann Mike  D. Andrea, bekannt als „Ayatollah Mike“, sei seit einem Jahr mit diese Rolle anvertraut worden.

Die New York Times gab vor einiger Zeit einen Plan preis, wonach die Unruhen im Iran unter Anleitung von D. Andrea geschürt werden müssten. Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emiraten sollten die Umsetzung des Plans finanzieren.

21. November 2019

Protest Movements in Iran – Is Another “Color Revolution” Underway? US officials and Media actively endorsed protestors make an attempt to overthrow the government. (Video)

Video: Protest Movements in Iran

21. November 2019

UNBLOCK CUBA – Norman Paech im Interview gegen die Blockadepolitik der USA (WeltnetzTV)

https://weltnetz.tv/video/2200-unblock-cuba

21. November 2019

Raketen auf Damaskus Israelische Luftwaffe bombardiert Ziele in Syrien. Angriff richtete sich offenbar gegen iranische »Al-Kuds-Truppe« (junge Welt)

»Dutzende« von Objekten der iranischen Al-Kuds-Truppe und der syrischen Streitkräfte in der Umgebung von Damaskus angegriffen. Zu den Zielen gehörten nach Aussagen israelischer Militärsprecher Waffenlager, Stützpunkte und Boden-Luft-Raketen. Angeblich handelte es sich um eine Vergeltungsaktion, nachdem am Dienstag vier aus Syrien kommende Raketen von der israelischen Luftabwehr abgefangen worden seien.

weiterlesen hier:
https://www.jungewelt.de/artikel/367198.israel-gegen-syrien-raketen-auf-damaskus.html

%d Bloggern gefällt das: