Weltfriedensrat (WPC) verurteilt den Staatsstreich in Bolivien aufs Schärfste

AUFNAHME02 Nov. 11

Quelle:
https://kurzelinks.de/y2q9

Der Weltfriedensrat verurteilt nachdrücklich den Staatsstreich in Bolivien, der von den US-Imperialisten gemeinsam mit der lokalen Oligarchie und ihrem bekannten Instrument, der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS), unterstützt und gesponsert wird.

Die subversiven und destabilisierenden Aktionen, die nach den Wahlen vom 20. Oktober im Land durchgeführt wurden, und die Aktionen zur Spaltung und Instrumentalisierung von Armee und Polizei führten zu dem lange geplanten Sturz des rechtmäßig wiedergewählten Präsidenten Evo Morales.

Die orchestrierten Proteste und Aggressionen der reaktionären Kräfte in der Stadt La Paz, die Drohungen und Angriffe gegen Politiker, Medien und soziale Bewegungen sind faschistische Aktionen.

Die Drohungen gegen Botschaften wie Venezuela, Kuba und Mexiko sind ein weiterer Beweis für die Absichten des Putsches.

Der Weltfriedensrat verurteilt den Putsch und fordert die Achtung des vom bolivianischen Volk zum Ausdruck gebrachten Willens und ruft alle friedliebenden Menschen und Kräfte auf, auf die gefährlichen Entwicklungen und Bedrohungen aufmerksam zu machen, die sich aus diesem Putsch für die gesamte Region ergeben.

Der Staatsstreich in Bolivien erinnert an die dunkelsten Tage in der Geschichte Lateinamerikas. Wir bringen unsere Solidarität mit dem bolivianischen Volk zum Ausdruck, sein Recht zu verteidigen, allein und frei für sein Schicksal und seine Führung zu entscheiden und Meister seines Landes und seines Reichtums zu werden.

Wir rufen die Mitglieder und Freunde des Weltfriedensrats auf, zu reagieren und und in allen Ländern gegen den Putsch zu protestieren und den Staatsstreich zu verurteilen.

Nieder mit dem Coup!

Nieder mit dem Imperialismus!

11. November 2019
Das WPC-Sekretariat

%d Bloggern gefällt das: