Lage in Bolivien spitzt sich zu !! US HANDS AGAINST BOLIVIA.

…die Lage in Bolivien verschlechtert sich stündlich. Die exakt geplante Chaotisierung wird systematisch nach dem mit der US-Regierung ausgearbeiteten Schema betrieben; die Forderungen der Putschisten werden ständig geändert und verschärft. Es gibt zunehmend Tote und brutale Übergriffe gegen AnhängerInnen. Eine Neuauszählung der Stimmen der Wahlen im Oktober wird schon nicht mehr gefordert. Dagegen der bedingungslose Rücktritt von Präsident Evo Morales Aymara, der Bolivien zum sozial-partizipativen Musterland des Kontinents gemacht hat. Das Militär ist angeblich gespalten. Frühere Armee-Offiiere sind aber laut Behind Back Doors (WordPress) an der Koordinierung des Umsturzes beteiligt.

Das Blog beschreibt in zwei Folgen die Strategie, die den Putsch gegen die demokratisch gewählte Regierung ermöglichen soll (s.u.).

 

Es ist zu befürchten, dass die Auseinandersetzung in Bolivien sehr viel blutiger wird als die derzeitigen anderen in Lateinamerika. Evo Morales verhält sich (noch) konziliant  und verfassungskonform. Sollte auch er seine Anhänger derart mobilisieren mobilisieren wie seine Gegner es tun, sind Spaltung und Bürgerkrieg nicht ausgeschlossen. Das kapital- und infrastrukturmäßig stärkere hispanische, US-hörige Tiefland sieht sich schon als Gewinner. Ein zweiter Guaidó, Luis Fernando Camacho, wurde schon zur rechten Identifikationsfigur aufgebaut.

 

Bitte Weitergeben

Please share:

US HANDS AGAINST BOLIVIA. PART II MEDIA STRATEGY
https://bbackdoors.wordpress.com/2019/10/10/us-hands-against-bolivia-part-ii-media-strategy/
US HANDS AGAINST BOLIVIA. PART II MEDIA STRATEGY
https://bbackdoors.wordpress.com/2019/10/08/us-hands-against-bolivia-part-i/

%d Bloggern gefällt das: