Archive for Oktober 28th, 2019

28. Oktober 2019

Linke kehrt zurück: Alberto Fernández wird neuer Präsident von Argentinien. Erfolg für Linke auch in Provinz Buenos Aires. (amerika21)

https://amerika21.de/2019/10/233230/argentinien-praesident-wahlen-gewinner

28. Oktober 2019

Aktham Suliman, deutsch-syrischer Journalist zur Lage im Mittleren Osten

28. Oktober 2019

Freiheit für Julian Assange! -Stoppt die Isolationsfolter im Hochsicherheitsknast!- Mathias Bröckers

28. Oktober 2019

Orwell und Huxley hatten BEIDE Recht, sagt Pink Floyd Mitbegründer Roger Waters in Unterstützung des Journalisten Julian Assange. (RT)

Ob George Orwell oder Aldous Huxley die Welt von heute besser vorhersagten, angesichts der Tatsache, dass die Mainstream-Medien die Notlage von Julian Assange ignorieren? Beide hatten Recht, sagte der frühere Pink Floyd-Frontmann Roger Waters zu RT.

„Orwell und Huxley stritten sich immer darum, wer die beste Vorstellung davon hatte, wie die Schreckensvision der Zukunft aussehen könnte,“ sagte Waters und fügte hinzu „Ich denke, wir haben viel von beidem.“

„Wir haben den Orwellschen staatlichen Überwachungs- Albtraum ‚Big Brother‘, den wir vor zwei Tagen im Amtsgericht Westminster erleben konnten,“ erklärte er und bezog sich dabei auf die Entscheidung von Richterin Vanessa Baraitser, die einen Antrag auf einen dreimonatigen Aufschub im US-Auslieferungsverfahren abgelehnt hatte. Die Anwälte von Assange argumentierten, dass sie mehr Zeit brauchen, um eine Verteidigung vorzubereiten. Und Unterstützer*innen erklärten, im amerikanisch-britischen Auslieferungsabkommen von 2003 sei festgelegt, dass die Auslieferung verweigert werden müsse, wenn es sich bei dem Vergehen, für das die Auslieferung gefordert wird, um eine politische Anschuldigung handele.

Die Welt, die George Orwell in „1984“ beschreibt, ist eine Welt der Massenüberwachung und Paranoia, eine Welt, in der jedermann vom Staat auf der Straße wegen eines Gedankenverbrechens verhaftet werden kann und dann verschwindet.
Andererseits beschreibt Aldous Huxley in seiner Schreckensvision „Schöne neue Welt“ eine Gesellschaft in der Zukunft, in der Massenunterhaltung und die leichte Verfügbarkeit von Genussmitteln Dissens praktisch unmöglich machen.

„Man muss nur mal auf die Straße schauen und die Leute sehen, mit ihren Stöpseln in den Ohren, die wie tot vorbeigehen … und die Tatsache, dass dieser Journalist von unserer Regierung ermordet wird, überhaupt nicht wahrnehmen. “ Dabei bezog sich der Pink Floyd-Frontmann auf die Vorwürfe von UN-Sonderberichterstatter für Folter Rechtsprofessor Nils Melzer, dass Großbritannien, die USA und Schweden gegen ihrer Verpflichtungen aus der UN-Konvention gegen Folter verstoßen.

https://www.rt.com/news/471936-julian-assange-orwell-huxley-waters/?fbclid=IwAR2jlLTPmNX2dWyhu7u0SkYYdnKFYW-aVNRYradJNRIsuya4pm8YE-cYs7I

28. Oktober 2019

Sahra Wagenknecht (DIE LINKE) redet Tacheles mit CDU und AfD bei Anne Will

28. Oktober 2019

China: „Schauen Sie in den Spiegel“ – Sprecherin des Außenministeriums rügt US-Politiker wegen ihrer Scheinheiligkeit

28. Oktober 2019

Manche in Hong Kong sind frustriert – ihre Stadt fällt hinter Festlandchina zurück (Nachdenkseiten)

Hong Kong wird von Festlandchina überflügelt. Seine Armutsraten sind hoch, es leidet unter Korruption und brutalem Kapitalismus. Es ist heute die teuerste Stadt der Welt. Die Menschen dort sind frustriert, paradoxerweise geben sie aber dem sozialistischen Beijing die Schuld für ihre Probleme und nicht dem Erbe des britischen Kolonialismus. ‚Jenseits der Grenzlinie‘ lassen Shenzhen, Shanghai, Beijing, Xiang und andere Städte Hong Kong auf nahezu jedem Gebiet hinter sich, beobachtet Autor und Journalist Andre Vltchek in seinem leidenschaftlich „pro-chinesischen“ Essay. Angesichts einer monochromen Flut chinaskeptischer Berichte hierzulande erlauben wir uns, ihn als kleinen knallroten Farbtupfer anzubieten. Übersetzung: Susanne Hofmann.

weiterlesen hier:

Manche in Hong Kong sind frustriert – ihre Stadt fällt hinter Festlandchina zurück

28. Oktober 2019

USA wollen syrisches Öl. Kritik aus Moskau an Plänen Washingtons. Satellitenaufnahmen des russischen Verteidigungsministeriums sollen Förderung und Schmuggel belegen – Von Karin Leukefeld (junge Welt)

https://www.jungewelt.de/artikel/365667.syrien-usa-wollen-syrisches-%C3%B6l.html

28. Oktober 2019

Gorbaschow: „Das Ziel der Sanktionspolitik, die Deutschland unterstützt, ist es, Russland zu bestrafen. Will Deutschland Russland bestrafen? „Das russische Volk (bestrafen), das bei der Befreiung der Bevölkerungen Europas, darunter auch der Deutschen, vom Hitler-Regime, unfassbare Opfer erlitten hat.

Michail Gorbatschow, der ehemalige Staatschef der UdSSR, hat Deutschland nahe gelegt, sich die Vergangenheit in Erinnerung zu rufen und an die aktuellen russisch-deutschen Beziehungen zu denken. Er rief die beiden Staaten dazu auf, sich bei der Wiederherstellung normaler Verhältnisse Mühe zu geben.

„Das Ziel der Sanktionspolitik, die Deutschland unterstützt, ist es, Russland zu bestrafen. Will Deutschland Russland bestrafen? Denken Sie über diese Worte nach (…) Die Deutschen wollen die Russen bestrafen“, so Gorbatschow. „Das russische Volk (bestrafen), das bei der Befreiung der Bevölkerungen Europas, darunter auch der Deutschen, vom Hitler-Regime, unfassbare Opfer erlitten hat. Die Russen, die vor 30 Jahren menschliches Mitempfinden gezeigt haben und dem starken Wunsch der Deutschen, in einem einheitlichen Land zu leben, entgegengekommen sind“

weiterlesen hier:
https://de.sputniknews.com/politik/20191028325922120-beziehungen-berlin-moskau-gorbatschow-rat/

%d Bloggern gefällt das: