Archive for Oktober 8th, 2019

8. Oktober 2019

Letter to Julian Assange from NoWar2019 – By World BEYOND War, October 8, 2019

ScreenHunter 2908

By World BEYOND War, October 8, 2019

https://worldbeyondwar.org/assangeletter/

The fourth annual conference of World BEYOND War, which was held on October 4th and 5th in Limerick, Ireland, produced this letter, which is being delivered to Julian Assange.

We are grateful to you for the work you have done exposing criminal activities and abuses of power by militaries and governments. We believe that governments’ (monstrous and criminal) behavior should not be secret. People should know what their government is doing, and what a powerful foreign government is doing to their own countries. The actual results of the work of WikiLeaks have been hugely beneficial.

It is outrageous that you are behind bars for exposing actions far more serious than a recent phone call between Donald Trump and the President of Ukraine, which has political opponents of Trump suddenly claiming to support whistleblowers.

We are concerned for your well being and believe you should be immediately freed.

The collateral murder video and all the many cables and reports you have brought to light have informed the people being misrepresented by secretive so-called democracies. Exposing the bad behavior of a political party is a service to its country, not an attack thereon. The response should be gratitude, not nonsensical accusations of “treason.”

We believe that if U.S. courts were to get busy prosecuting the crimes exposed by WikiLeaks, rather than trying to turn the act of revealing them into some sort of crime, they would simply not have time for the latter.

We believe that prosecutions should not be arbitrary political choices. A Justice Department wrongly under the thumb of then-President Barack Obama decided against prosecuting you. A Justice Department wrongly under the thumb of Trump decided to prosecute, based on exactly the same information but different politics. When Trump was celebrating WikiLeaks three years ago it was for acts of journalism he is not prosecuting; instead he is prosecuting just the journalism that he opposes.

The choice to prosecute these particular acts is driven by the military industrial complex, but also by Russiagate. The U.S. media and top politicians have long sought to depict you as something other than a publisher or journalist. If you had exposed the peccadilloes of the peace movement, or if you had not figured in the Russiagate mythology, you would be free.

The political debate and potential judicial proceedings are not focused on, and would not be focused on, the allegation that you did something unjournalistic by attempting unsuccessfully to hack into a computer in order to protect a source. The current trial by media is no more about that than the Monica Lewinsky scandal was about lying under oath. And a U.S. trial by jury would be likely to resemble the trial by media, if previous trials, such as Jeffrey Sterling’s, in the Virginia court of choice for patriotic railroaders are any guide.

The details of that allegation of being unjournalistic are likely very weak, because the indictment includes various other allegations that are purely journalistic: encouraging a source, and protecting a source. To an ignorant, all-white, militarized-community jury impressed by important national figures saying the word “conspiracy” a lot, these other allegations would loom large.

If the United States can denounce you as a “traitor,” despite your not being a U.S. citizen, then other countries could begin to charge U.S. journalists with violating their secrecy laws. The next Washington Post reporter hacked to death by Saudi Arabia could get a trial first.

If you are brought to the United States and not convicted, or if you are convicted and serve out a sentence, there is reason to fear that the U.S. government, legally or otherwise, will further prosecute or simply imprison you indefinitely. In the propaganda that surrounds this drama it is not a legal proceeding, but a war. If Trump gets away with the numerous crimes and outrages he has thus far gotten away with, he or his successor will have little difficulty devising a way to further “protect” us from you.

If you are prosecuted, many U.S. journalists will deliver a self-inflicted blow to their institution, dwarfing what the U.S. government delivers. They will declare it fit and proper for a single head of a secretive government to sadistically punish disapproved of journalists. They will pledge their loyalty not to truth or public knowledge, but to the Empire.

This would be a major step backwards and away from the progress toward transparency and democracy provided by WikiLeaks.

Know that we support you and will do what we can to resist all efforts to prosecute you for the crime of having reported the news better than the major news corporations.

In Solidarity,

Participants in #NoWar2019

8. Oktober 2019

Singapore Prime Minister: I feel very sorry for the situation which Hong Kong is in – Hong Kong is „part of China and this is a big psychological change which is not easy for the population to get used to.“

8. Oktober 2019

USA setzen mehrere chinesische Unternehmen auf schwarze Liste – Peking reagiert (Sputniknews)

Kurz vor dem Beginn einer neuen Verhandlungsrunde im Handelskrieg zwischen den USA und China hat Washington 28 chinesische Firmen in eine Liste von Organisationen aufgenommen, die angeblich ein Risiko für die nationale Sicherheit darstellen können. China reagiert empört, meldet die Deutsche Presse-Agentur (DPA) am Dienstag.

Die chinesische Führung kritisiert die Entscheidung der USA scharf, die Exporte an 28 chinesische Regierungs- und Handelsorganisationen einzuschränken, wie es bei der DPA heißt. „Wir fordern die USA dringend auf, die Fehler unverzüglich zu korrigieren und die entsprechenden Entscheidungen zurückzunehmen“, sagte ein Sprecher des chinesischen Außenministeriums am Dienstag. Er kündigte entschlossenen Widerstand der chinesischen Seite an.

Zuvor hatte die US-Regierung unter Präsident Donald Trump die chinesischen Organisationen wegen „brutaler Unterdrückung“ der muslimischen Minderheit der Uiguren auf eine schwarze Liste gesetzt. Dadurch würden Exporte an diese Unternehmen eingeschränkt, hieß es in einer Mitteilung des Handelsministeriums vom Montag (Ortszeit). Mit dieser Maßnahme solle verhindert werden, dass US-Produkte dazu benutzt würden, „wehrlose Minderheiten“ zu schädigen.

Kurz vor Verkündung dieser Maßnahme hatte das Weiße Haus mitgeteilt, Washington wolle die Handelsgespräche mit Peking noch diese Woche wieder aufnehmen.

weiterlesen hier:
https://sptnkne.ws/9Y7t

8. Oktober 2019

USA: Armee empfiehlt Schwerpunktverlagerung von Russland nach China

Das Übergangsteam der US-Armee (ATT) forderte die US-Armee auf, ihren Schwerpunkt vom europäischen auf das asiatisch-pazifische Theater zu verlagern, berichtete die US-Webseite Task & Purpose am 20. September und zitierte ein internes ATT-Dokument.

Warum dies wichtig ist: Wenn die US-Armee der Aufforderung des ATT nachkommt, bedeutet dies, dass alle drei Hauptelemente des US-Militärs jetzt den asiatisch-pazifischen Raum priorisieren. Abgesehen von einer weiteren Verschärfung des Wettbewerbs mit China könnte ein solcher Schritt zu einem verstärkten Fokus der USA auf die Entwicklung von Stützpunkten im westlichen Pazifik und möglicherweise zu einem Rückgang des Engagements der USA in Osteuropa führen.

Hintergrund: Das ATT-Dokument stellt fest, dass Washington ein Mindestmaß an Kräften in Europa aufrechterhalten sollte, um Russland abzuschrecken, aber den Großteil seiner strategischen Ausrichtung und Bemühungen auf China verlagern sollte – mit der Begründung, dass Peking die Fähigkeiten der Moskauer Landstreitkräfte zwischen 2028 und 2035 übertreffen wird. Die US-Marine und Air Force konzentrieren sich bereits stark auf die Sicherung der Stellungen im Pazifik, wobei die US-Armee in Europa die Hauptrolle zu Land spielt.

 

8. Oktober 2019

Ecuadors Präsident Moreno könnte gestürzt werden. Jetzt beschuldigt er seinen Vorgänger Rafael Correa und Venezuelas Präsidenten Nicolás Maduro einen Staatsstreich gegen seine Regierung voranzutreiben.

Ex-Präsident Rafael Correa schreibt das folgende auf Twitter:

»Moreno ist fertig, wie es jedem Verräter früher oder später geschieht«, schrieb Correa  auf Twitter. Er forderte Neuwahlen.

Hier der Twitteraccount 

Moreno war von 2007 bis 2013 Vizepräsident Correas gewesen. Nach seiner Wahl 2017 wendete sich Moreno gegen Rafael Correa und bezichtigte ihn der Korruption. Correa lebt seit dieser Zeit in Belgien.

Demonstranten drangen bereits am Montagabend in Quito ein. Sie setzten gepanzertes Fahrzeug der Sicherheitskräfte in Brand. Auch ein Polzeirevier wurde in der Nacht zum Dienstag von Demonstranten in Brand gesetzt. Demonstranten umringten in Quito das Kongressgebäude.

Moreno teilte mit, dass er seine Regierung von Quito nach Guayaquil verlegt. Die Konföderation der Indigenen Völker (CONAIE) hat zu einem großen Marsch nach Quito aufgerufen. Am Dienstag wird die Ankunft von rund 20.000 Demonstranten indigener Völker erwartet, die gegen die Erhöhung der Treibstoffpreise und die Erdölförderung in ihren Gebieten protestieren. Für den 9. Oktober ist ein landesweiter Streik von Gewerkschaften angekündigt

Die Demonstranten machen den Präsidenten Moreno für den Anstieg der Preise verantwortlich, da Moreno im März ein Abkommen mit dem Internationalen Währungsfonds (IWF) abgeschlossen hatte. Ecuador sichert sich damit IWF-Kredite im Umfang von 4,2 Milliarden Dollar (3,8 Milliarden Euro). Im Gegenzug wurde zur Auflage gemacht, die staatlichen Subventionen Ecuadors für Kraftstoff zu senken und Strukturreformen durchzuführen. Während der Amtszeit Correas, ignorierte Ecuador die Forderungen des IWF. Es wurden zahlreiche Abkommen mit China abgeschlossen.

In der Provinz Chimborazo werden rund 50 Militärs und Polizisten von indigenen Gruppen festgehalten. Demonstranten besetzten den Regierungssitz der Provinz Bolívar. Drei Erdölfelder des staatlichen Unternehmens Petroamazonas wurden besetzt.

Der Unterricht wurde an allen Schulen Ecuadors für Dienstag ausgesetzt. Die Regierung hat für 60 Tage den Ausnahmezustand verhängt.

8. Oktober 2019

40 Jahre Mietendeckel. Am 7. Oktober 1949 wurde die Deutsche Demokratische Republik gegründet. Soziale Grundrechte hatten in dem sozialistischen Staat bis zuletzt Verfassungsrang (junge Welt)

Heute, in einer Zeit, in der das Menschen und Natur zerstörende Prinzip der Profitmaximierung buchstäblich alle gesellschaftlichen Bereiche durchdringt, sind das Nachrichten aus einer Parallelwelt. Doch es lohnt sich, sie zur Kenntnis zu nehmen, schon um zu wissen, was da im größer gewordenen Deutschland auf der Strecke geblieben ist.

weiterlesen hier:
https://www.jungewelt.de/artikel/364202.republikgeburtstag-40-jahre-mietendeckel.html

 

8. Oktober 2019

Armutszeugnis: Im Land der Ungleichheiten (nachdenkseiten.de)

Regelmäßig stellen Studien eine skandalöse Ungleichheit in Deutschland fest, wie ganz aktuell ein Bericht der Hans-Böckler-Stiftung. Ebenso regelmäßig werden diese Befunde ignoriert, die Ursachen der Symptome werden vernebelt. Man könnte die Ungerechtigkeiten beseitigen – doch dagegen gibt es medialen und politischen Widerstand. Von Tobias Riegel.

weiterlesen hier:

Armutszeugnis: Im Land der Ungleichheiten

8. Oktober 2019

Experten: Chinas neues Raketenwarnsystem reduziert Wahrscheinlichkeit eines großen Krieges (RT Deutsch)

8.10.2019

Chinas neues Raketenwarnsystem wird die Wahrscheinlichkeit von Konflikten zwischen den Atommächten verringern. Indem Russland China bei der Schaffung dieses Systems unterstützt, trägt Moskau zur strategischen Stabilität und Sicherheit in der Welt bei.

Der russische Präsident Wladimir Putin teilte am Donnerstag auf einer Plenarsitzung des Waldai-Klub mit, dass Russland China bei der Entwicklung seines nationalen Raketenwarnsystems unterstützt. Dieses System wird die Verteidigungsfähigkeit Chinas drastisch erhöhen. Heute haben nur die Vereinigten Staaten und Russland ein solches System, erklärte der russische Staatschef.

weiterlesen hier:
https://deutsch.rt.com/international/93212-experten-chinas-neues-raketenwarnsystem-reduziert-wahrscheinlichkeit-grossen-krieges/

8. Oktober 2019

Noticias sobre Ecuador: 8.9.2019

https://www.telesurtv.net/news/ecuador-presidente-moreno-traslado-sede-gobierno-guayaquil-20191008-0001.html

https://www.telesurtv.net/news/ecuador-indigenas-protestas-quito-rechazo-paquetazo-moreno-20191007-0023.html

https://www.telesurtv.net/news/ecuador-culpa-correa-venezuela-protestas-20191007-0035.html

https://www.telesurtv.net/news/ecuador-protestas-rechazo-paquetazo-moreno-gobernacion-bolivar-20191007-0019.html

https://www.telesurtv.net/news/ecuador-protestas-quito-indigena-resistencia-lenin-moreno-20191007-0007.html

https://www.telesurtv.net/news/represion-militar-violencia-imbabura-ecuador-20191007-0001.html

https://actualidad.rt.com/actualidad/329488-represion-poblacion-laesperanza-ecuador-protestas-paquetazo

https://www.prensa-latina.cu/index.php?o=rn&id=310956&SEO=rechazan-violencia-policial-por-marchas-en-ecuador

Lenín Moreno dispuesto a dialogar con organizaciones indígenas

https://www.ecuavisa.com/articulo/noticias/nacional/534941-477-detenidos-tras-paro-nacional-ecuador

Ecuador. Comunidad indígena avanza hacia Quito para sumarse a las protestas

Ecuador. Según Lenín Moreno, está dispuesto a dialogar con organizaciones indígenas, pero comunidades no cederán

Ecuador. Moreno ordena cercar con vallas y militares la Casa de Gobierno / Entran tanques de guerra a Quito /Paro nacional el miércoles / Provincias sitiadas por el levantamiento indígena (Fotos + Videos)

https://www.telesurtv.net/news/Mayor-organizacion-indigena-de-Ecuador-decreta-estado-de-excepcion-20191006-0008.html

Ecuador. El paro y la movilización indígena crece hora a hora en todo el país / Marchas, barricadas, retención de militares / Informe con FOTOS y VIDEOS pueblo por pueblo

Ecuador. El paro sigue/ Responsabilizan al gobierno por el primer muerto de la protesta / Estado de excepción indígena en sus territorios (Fotos + videos)

Ecuador: Enfrentamientos y represión militar a comunidad Shuar Tsurakú en la Amazonía Sur del Ecuador / Numerosos heridos en Panzaleo

Ecuador. Las protestas siguen pese al anuncio del fin del paro de transportistas/ En al menos 6 provincias de Ecuador, indígenas cierran vías; 47 militares retenidos

Ecuador. Conaie aplicará sistema de justicia indígena a «militares y policías que se acerquen a territorios indígenas»/ Represión y resistencia (fotos + videos)

Ecuador. Dirigentes de la Conaie anuncian paro indefinido y que si es necesario se tomarán la Asamblea / Carreteras bloqueadas / Indígenas marchan hacia Quito a exigir que renuncie Moreno

Persiste rechazo a medidas neoliberales en Ecuador

Ecuador. Un sector de los Transportistas levantan paro pero ya está en marcha una huelga general nacional para el miércoles 9 / Indígenas siguen con medidas de fuerza

https://www.telesurtv.net/news/anuncian-lideres-sidicales-indigenas-huelga-indefinida-ecuador-20191005-0010.html

Coordinador Alemania PCChile
Chile- Freundschaftsgesellschaft Salvador Allende e. V.

8. Oktober 2019

Lesen Sie morgen, 8. Oktober, in der Tageszeitung junge Welt:

ScreenHunter 2907

https://www.jungewelt.de/

8. Oktober 2019

Testmobilmachung gen Osten (I) – german-foreign-policy.com

 

(Eigener Bericht) – Im Frühjahr 2020 wird der NATO-Machtblock mit einer Testmobilmachung gen Osten den Ernstfall proben. Dies geht aus einem Schreiben des Bundesverteidigungsministeriums hervor. Demnach werden die USA und ihre Verbündeten in Europa mit dem Manöver „Defender 2020“ die militärische Infrastruktur, Kommandostrukturen und Nachschubrouten prüfen, die sie im Laufe der vergangenen Jahre in Osteuropa aufgebaut haben. Wie in einem etwaigen heißen Krieg mit Russland werden in der Übung US-Truppen über den Atlantik nach Europa transportiert, um weiter in Richtung auf die russische Grenze vorzudringen. Die Bundesregierung leistet zu der Maßnahme, die Europa weiter militarisiert und die Spannungen noch stärker anheizt, tatkräftige Beihilfe, indem sie Deutschland gezielt als Dreh- und Angelpunkt der Kriegslogistik positioniert. Auf die strategische Rolle als Logistik- und Kommandozentrale im Hinterland sucht die Bundesrepublik einen weiteren internationalen Machtzuwachs zu stützen. Für die USA wird „Defender 2020“ die größte Militärübung in Europa seit 25 Jahren.

Weiterlesen
https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/8065/

8. Oktober 2019

NoWar2019 Pathways to Peace – Limerick, Ireland October 5-6 / WorldBeyondWar Conference

wbw2019

We filmed videos and posted them on Youtube.

We livestreamed the panels on Facebook.

https://worldbeyondwar.org/nowar2019/

%d Bloggern gefällt das: