Archive for September 18th, 2019

18. September 2019

Venezuela: Welttag der Solidarität Sa 21. September – Coop Anti-War Cafe Berlin ab 18 Uhr Aktionsveranstaltung für Gruppenbilder, Videostatements, Musikvideos #ForPeaceNoMasTrump

ScreenHunter 2873

Das Venezuela Network in Defense of Humanity ruft für Samstag, den 21.9.2019 zu einem Welttag der Solidarität auf. https://wp.me/p1dtrb-epC

Internetnutzer und Kollektive werden weltweit über soziale Netzwerke unter dem Label #ForPeaceNoMasTrump Botschaften für den Frieden, die Rettung des Lebens auf dem Planeten und gegen den Krieg und die Politik der US-Regierung austauschen.

Nach unserer allwöchentlichen Kundgebung „Hände weg von Venezuela“ am Brandenburger Tor http://haendewegvonvenezuela.net/
veranstalten wir ab 18 Uhr ein Aktionsevent im Coop Anti-War Cafe.

Rochstr.3 Berlin-Mitte (Alex)
U-Bahn Weinmeisterstr/Alexanderplatz
S-Bahn Hackescher Markt/Alexanderplatz

Wir wollen Gruppenbilder, Videostatements und kurze Musikvideos produzieren und unter dem Hashtag #ForPeaceNoMasTrump verbreiten.

Wir rufen zur Unterstützung der Aktionen der US-Friedensbewegung auf unter dem Titel „The People’s Mobilization to Stop the US War Machine and Save the Planet“, die vom 21. bis zum 23. September in New York stattfinden werden. Teil der Aktionen ist auch der weltweite Aufruf zum Frieden, ein globaler Aufruf zur Rettung des Völkerrechts.

globalappealkl

Der Globale Aufruf zum Frieden zielt darauf ab den Frieden und die Achtung der Souveränität und des Völkerrechts zu unterstützen und sich gegen wirtschaftliche, militärische oder sonstige Aggressionen auszusprechen. Bislang gibt es über 1200 Unterzeichner des Aufrufs, darunter zahlreiche Gruppen und Organisationen aus der ganzen Welt, Der Aufruf wurde initiert vom Botschaftsschutzkollektiv der Botschaft Venezuelas in Washington DC und Aktivisten in Berlin.

http://globalappeal4peace.net/

18. September 2019

Londoner Gericht will Assange weiter in Haft behalten (Heise.de)

Richterin brachte die Frage einer Haftentlassung auf Kaution überraschend auf – und lehnte diese Option umgehend ab.

weiterlesen hier:
https://www.heise.de/tp/features/Londoner-Gericht-will-Assange-weiter-in-Haft-behalten-4532931.html

18. September 2019

Empfindlich getroffen Saudi-Arabiens. Niederlage im Jemen (Tageszeitung junge Welt)

https://www.jungewelt.de/artikel/362993.empfindlich-getroffen.html

18. September 2019

Deutsche „Stabilitätsinteressen“ – Mehrere führende Abgeordnete im Deutschen Bundestag dringen auf die Wiederaufnahme Waffenlieferungen an Saudi-Arabien (german-foreign-policy.com)

(Eigener Bericht) – Mehrere führende Abgeordnete im Deutschen Bundestag dringen auf die Wiederaufnahme deutscher Waffenlieferungen an Saudi-Arabien. Das sei nötig, da „der Selbstschutz Saudi-Arabiens … in unserem eigenen Stabilitätsinteresse“ liege, behauptet nach dem jüngsten Angriff auf saudische Ölförderanlagen der außenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Jürgen Hardt. Während die Bundesregierung sich der Forderung noch verweigert, bildet die Bundeswehr saudische Offiziere aus; die Bundespolizei bereitet sich auf die Wiederaufnahme eines Trainingsprogramms für saudische Grenzbeamte vor. Schwierigkeiten bekommt unterdessen Rheinmetall. Die Düsseldorfer Waffenschmiede hatte darauf gesetzt, ihre Munitionslieferungen an Saudi-Arabien über ihre Produktionsstätten in Italien sowie in Südafrika abzuwickeln. Die Regierungen beider Staaten haben jetzt allerdings ihre Genehmigungen dafür zurückgezogen. Der von Riad geführten Kriegskoalition im Jemen werden mindestens 8.000 zivile Todesopfer bei direkten Angriffen auf nichtmilitärische Ziele zugerechnet.

Weiterlesen
https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/8048/

18. September 2019

Kluger Schachzug. Abkommen in Venezuela – Von André Scheer (junge Welt)

https://www.jungewelt.de/artikel/363064.kluger-schachzug.html

18. September 2019

Überraschende Bewegung innerhalb der Opposition von Venezuela. Juan Guaidó erklärt Dialog-Format von Oslo für beendet. Regierung erzielt mit Teilen der Opposition erste Übereinkünfte (amerika21)

https://amerika21.de/2019/09/231670/bewegung-innerhalb-opposition-venezuela

18. September 2019

Venezuela Network in Defense of Humanity ruft auf zu einem Welttag der Solidarität

ScreenHunter 2873

https://redh-cuba.org

16. September 2019.

Das Netzwerk zur Verteidigung der Menschheit (REDH) forderte heute einen Weltsolidaritätstag mit dem venezolanischen Volk für den kommenden Samstag, den 21. September, den Internationalen Tag des Friedens.

Laut einer offiziellen Erklärung des Kulturministeriums ist der Aufruf Teil der NoMoreTrump-Kampagne und lädt damit Künstler, Wissenschaftler, Intellektuelle und soziale Bewegungen ein, den unkonventionellen Krieg, der derzeit vom US-Imperialismus geführt wird, zu verurteilen.

Tagsüber werden Internetnutzer, Kollektive und nationale Gruppen der REDH aus verschiedenen Ländern der Welt über soziale Netzwerke unter dem Label #ForPeaceNoMasTrump Botschaften für den Frieden, die Rettung des Lebens auf dem Planeten und gegen den Krieg und die Politik der Regierung von Donald Trump austauschen.

Die Interessierten können durch die Produktion von kurzen audiovisuellen Medien, die nicht länger als eine Minute dauern dürfen, teilnehmen und in soziale Netzwerke hochladen. Sie können auch Nachrichten über soziale Netzwerke, Facebook, Instagram und Twitter veröffentlichen, so der Aufruf.

Der Inhalt kann vielfältig sein: von Fragmenten musikalischer Stücke, Gedichte, Slogans, Kunstwerke, Fotografien, Karikaturen und Meme, unter anderem, und kann von anderen Sätzen begleitet werden, wie z.B.: für das Leben, für die kulturelle Vielfalt, für Kinder, für das Glück, für die Souveränität NoMasTrump.

Diejenigen, die keinen Account in sozialen Netzwerken haben, können ihre Ausdrücke an redintelectualesvenezuela@gmail.com senden, ab 08:00 Uhr Ortszeit.

*Prensa Latina

18. September 2019

Karin Leukefeld aus Syrien: Immer mehr Flüchtlinge kehren zurück. (RT Deutsch)

%d Bloggern gefällt das: