Joti Brar, die stellvertretende Vorsitzende der Kommunistischen Partei Grossbritanniens besucht Caracas um Venezuelas Recht auf Unabhängigkeit und Souveränität zu unterstützen.

Joti Brar, die stellvertretende Vorsitzende der Kommunistischen Partei CPGB-ML in Grossbritannien, sprach am Tag der Arbeitersolidarität im nationalen Fernsehen zum venezolanischen Volk, und appellierte an die Zuschauer die Bolivarische Revolution weiter auszubauen.

In Begleitung von Delegierten des Wohnministeriums, wo die bolivarianische Regierung und die Venezolaner sich ihrem Ziel nähern, 3 Millionen Häuser für die ärmsten Arbeiter der ehemaligen Favelas und ländlichen Bezirke Venezuelas zu bauen, übermittelte sie ihre einfache, aber kraftvolle Botschaft:

„Wir sind hier, um unsere Solidarität mit dem Volk und der Revolution und mit der legitimen Regierung Venezuelas zu erklären, und um zu sagen, dass die Aktionen der Imperialisten nicht für die Arbeiter in den imperialistischen Ländern sprechen.“

Die CPGB-ML schließt sich einer internationalen Versammlung von sozialistischen und fortschrittlichen Kräften an, um gegenüber dem venezolanischen Volk Solidarität und Unterstützung auszudrücken, als Zeuge seines Kampfes und um Venezuelas Recht auf Unabhängigkeit, Souveränität und friedliche Selbstverwaltung, wirtschaftlichen Fortschritt und Entwicklung zu proklamieren.

Wir erklären unmissverständlich, dass das venezolanische Volk seinen Willen nicht nur bei Wahlen gezeigt hat – bei denen die PSUV und Nicolas Maduro überwältigend siegreich waren -, sondern auch bei ihrer unerschütterlichen Verteidigung der Revolution gegen alle Bemühungen des US-Imperialismus, das Volk Venezuelas auszuhungern, die Wirtschaft zu zerstören und die Gesellschaft zu destabilisieren .

Das venezolanische Volk hat seinen Willen erklärt und wird sich den illegalen und aggressiven Propaganda-, Wirtschafts-, Diplomaten-, Infrastruktur- und Militäreinsätzen widersetzen und sie überwinden. Methoden die der US-Imperialismus und seine Verbündeten ständig einsetzen, um die Kontrolle über ihre Märkte und die reichen natürlichen Ressourcen anderer Länder zu erlangen.

http://www.cpgbml.org

%d Bloggern gefällt das: