Maduro dankt für Unterstützung der Staaten des UNO Menschenrechtsrats. Bewegung der Blockfreien legte das Dokument mit dem Ziel vor, die internationale Zusammenarbeit zu stärken und die einseitigen Zwangsmaßnahmen zurückzuweisen, was mit 28 gegen Stimmen 14 angenommen wurde.

http://de.granma.cu/mundo/2019-07-15/maduro-dankt-fur-uberzeugende-unterstutzung-der-staaten-des-uno-menschenrechtsrats?fbclid=IwAR2p3aIOWbKG25FXKiKhiCKgfxA_F-EYk-JNKjwX5ItjQprwqf4KPUT3iRQ

Der Präsident der Bolivarischen Republik Venezuela Nicolás Maduro Moros dankte über Twitter für die Unterstützung des Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen für die vom Vorstand der Blockfreien eingebrachte Resolution.

Die Resolution bekräftigt eine der Zielsetzungen der UNO sowie die unabdingbare Verantwortung der Staaten, die Achtung aller wesentlichen Garantien und Freiheiten durch Mechanismen wie die internationale Zusammenarbeit zu fördern, zu schützen und zu stärken, betont das venezolanische Außenministerium.

Sie ruft alle Akteure der internationalen Bühne dazu auf, eine Ordnung aufzubauen, die auf der Inklusion, der Gerechtigkeit, der Gleichheit, der menschlichen Würde, dem gegenseitigen Verständnis und der Förderung und Respektierung der kulturellen Vielfalt beruht.

Die Verabschiedung erfolgt inmitten der Ablehnungsäußerungen gegen den von der hohen UNO Kommissarin für Menschenrechte Michelle Bachelet vorgelegten Bericht, der von den Behörden, Organisationen und sozialen Bewegungen als einseitig und parteiisch bezeichnet wird.

Caracas ruft von den Blockfreien aus dazu auf, alle Doktrinen der Exklusion, die auf Rassismus, rassischer Diskriminierung, Fremdenhass und alle Formen der Intoleranz beruhen, zurückzuweisen und gleichzeitig fordert es vom Büro Bachelets einen Raum für die Anhörung der Opfer der US-Blockade und der von der Opposition organisierten Guarimbas.

Die Verabschiedung dieser Resolution durch den Menschenrechtsrat ist ein Erfolg für die Stärkung der internationalen Unterstützung und stellt eine Ablehnung der einseitigen Zwangsmaßnahmen durch die USA dar, sagte der venezolanische Staatschef.

Das Dokument wurde von Venezuela im Namen der Mitglieder der Bewegung der Blockfreien eingebracht, mit Ausnahme von Chile, Kolumbien, Ecuador, Honduras und Peru, die sich bei der Abstimmung enthielten.

(Prensa Latina)

%d Bloggern gefällt das: