Twitter löscht Unterstützungs-Account für Julian Assange, nennt keine Gründe

„One of the biggest Twitter accounts dedicated to circulating information and advocacy for WikiLeaks founder Julian Assange, @Unity4J, has been completely removed from the site. The operators of the account report that they have been given no reason for its removal by Twitter staff, and have received no response to their appeals.
Any Assange supporter active on Twitter will be familiar with the Unity4J account, which originated to help boost the wildly successful Unity4J online vigils in which well-known Assange defenders would appear to speak out against his persecution.“

Weiterlesen >>
https://medium.com/@caityjohnstone/top-assange-defense-account-deleted-by-twitter-ba5e4c3b3213

Auch der private Twitter-Account von Julian Assange, @JulianAssange, wurde übrigens gelöscht. Unklar ist, ob das ebenfalls durch Twitter oder durch Assange selbst (bzw. einen Bevollmächtigten) geschah.

Bisher weiterhin online sind u.a. folgende Accounts:

@Wikileaks – https://twitter.com/wikileaks
@DefendAssange – https://twitter.com/defendassange
Christy Dopf – https://twitter.com/ChristyMKD84
Courage Foundation – https://twitter.com/couragefound

Infos, Spenden, Aktionen auch via:

defend.wikileaks.org – https://defend.wikileaks.org
Wau-Holland-Stiftung – https://wauland.de/de/#featured-projects
Courage Foundation – https://couragefound.org

NB: Am Sonntag, dem 14. Juli, jährt sich zum zwölften Mal die Veröffentlichung des „Collateral Murder“-Videos auf Wikileaks. Das Video zeigt ein Massaker an Zivilisten (darunter zwei Journalisten) durch eine US-Hubschraubereinheit in Bagdad, wobei es sich um Original-Feeds aus den Hubschraubern handelt. Die Verantwortlichen für dieses dokumentierte Kriegsverbrechen wurden nicht belangt. Chelsea (Bradley) Manning als Quelle des geleakten Materials und Wikileaks stehen dagegen seither im Fadenkreuz der US-Regierung und ihrer Erfüllungsgehilfen.

%d Bloggern gefällt das: