Malaysia setzt sich dafür ein, dass die Krise in Venezuela ohne Einmischung von außen gelöst wird

Malaysia hat seine Ansicht zum Ausdruck gebracht, dass die Lösung der anhaltenden Krise in Venezuela nur von Venezolanern ohne Einmischung von außen gelöst werden dürfe, erklärte die Botschaftsrätin und Verantwortliche der Botschaft von Venezuela in Malaysia, Morella Barreto Lopez.

Sie erklärte, dass der Generalsekretär des malaysischen Außenministeriums, Datuk Seri Muhammad Shahrul Ikram Yaakob, ihr diese Ansicht bei ihrem Höflichkeitsbesuch in Putrajaya am 27. Juni mitgeteilt habe.

„Malaysia bekräftigte seine Position, das Völkerrecht, die Charta der Vereinten Nationen, die Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten anderer Staaten und die Selbstbestimmung der Völker zu respektieren“, erklärte die Diplomatin gegenüber dem Bernama International News Service.

Barreto wies darauf hin, dass Malaysia sich seit jeher für die friedliche Beilegung etwaiger Streitigkeiten in Verhandlungen und Dialogen einsetzt.

Sie sagte, Venezuela habe Malaysia auch eingeladen, am Ministertreffen des Koordinierungsbüros der Blockfreien Bewegung in Caracas vom 18. bis 21. Juli unter dem Motto „Förderung und Festigung des Friedens durch Achtung des Völkerrechts“ teilzunehmen.

Am 24. Januar hatten die USA bekanntgegeben, dass sie den selbsternannten „Interimspräsidenten“ Juan Guaido als legitimen Präsidenten Venezuelas anerkennen.

Russland, China und viele andere Länder unterstützen dagegen den amtierenden Präsidenten Venezuelas, Nicolas Maduro.

Quelle: https://www.thesundaily.my/local/malaysia-backs-for-venezuela-s-crisis-to-be-solved-without-external-interference-LK1048049

%d Bloggern gefällt das: