Krieg gegen den Iran? – Ein Déjà-vu  von Rainer Rupp

(Teil I)
Um die aktuelle Lage im Persischen Golf und die Gefahr eines womöglich unmittelbar bevorstehenden US-Angriffskrieges gegen den Iran besser einzuschätzen, lohnt sich ein Blick in die Vergangenheit. Anfang 2007 deuteten schon einmal alles auf einen US-Angriff hin. Wie kam es so weit?
Hier: https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/89564-krieg-gegen-iran-deja-vu/

(Teil II)
Anfang 2007 deuteten schon einmal alle Zeichen auf einen US-Angriff gegen Iran. Aber als die Führung in Teheran hart blieb, gab Washington klein bei und deeskalierte. Die Parallelen zu Heute sind unübersehbar. Aber lassen sich daraus auch dieselben Schlüsse ziehen?
Hier: https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/89701-krieg-mit-iran-deja-vu/

(Teil III)
Im Jahr 2007 war das Abschreckungspotential des Iran offensichtlich groß genug, um Washington von einem Angriff abzuhalten. Wie damals sieht auch aktuell wieder alles nach Krieg aus – mit einem großen Unterschied: Damals war die militärische und geo-politische Ausgangslage für Washington noch weitaus günstiger als heute.
Hier: https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/89725-krieg-gegen-iran-deja-vu/