„Alternative“ Medienportale NuoVisoTV, SchrangTV, CompactTV und andere erreichen inzwischen ein Millionenpublikum – Mit dabei AFD, Neurechte, Holocaustleugner und ausgesprochene China-Gegner

Geschickt eingebettet und bestens dosiert zwischen interessanten und auch sehr kritischen und sehenswerten Beiträgen finden wir in einem großem Segment der „alternativen“ Medienlandschaft zunehmend Beiträge von rechtspopulistischen und offen rechtslastigen Referenten.

Ein oft grundsätzlich kritisches Publikum wird von einer bestens vernetzten Gruppe von Videoportalen an ein Meinungsspektrum herangeführt, das grundsätzlich eine Stimmung bestärken soll, das linke Bewegungen schwächen soll und bemüht ist rechte, „patriotische“ Werte politisch allmählich akzeptabler zu machen. Zuletzt war sogar Martin Sellner, prominenter Aktivist der Identitären Bewegung Österreich zu Gast beim Format SchrangTV.

Die Online-Medienportale Schrang TV, Eingeschenkt TV, NuoViso TV, Stein-Zeit, Querdenken, Kulturstudio, Antizensurkonferenz AZK, Klagemauer TV, und die Wissensmanufaktur erscheinen deshalb vielen immer mehr wie Vorfeldorganisationen der „Alternative für Deutschland“ und deren Sympathisanten. Dazu rechnen muss man auch die Portale wie das von Hagen Rether, von Oliver Janich, CompactTV von Jürgen Elsässer und weitere mehr.

Ein großes Problem ergibt sich durch den Mangel bzw. die Schwäche linker und progressiver Medienplattformen, die dieser Übermacht zu wenig entgegenstellen können und darüber hinaus auch häufig nicht erkennen wollen, dass jede auch partielle Zusammenarbeit die Lage nur noch dramatisiert.

Die hier kritisierten Medienportale bedienen massiv das Thema „Frieden mit Russland“, und präsentieren sich somit als wesentlichen Teil, ja als die Speerspitze einer neuen Friedensbewegung. Selbst im Venezuela-Konflikt stellt man sich vordergründig auf die Seite linker Kräfte und vermitteln so den Eindruck, dass man diese rechtsoffenen Medienportale sporadisch unterstützen kann. Die Unterstützung auch aus linken Kreisen wächst.

Wenn man jedoch den starken Einfluss AFD-naher Kräfte berücksichtigt, so muss man letztendlich kritisch hinterfragen, auf wie viel Wahrhaftigkeit diese Forderungen nach Frieden mit Russland sich tatsächlich begründen.

Auch China-Gegner sind vertreten. Dem angeblichen „Unrechtsregime“ China werden beispielsweise immer wieder zig-tausendfache Organentnahmen und die systematische Folterung und Ermordung Tausender von Oppositionellen unterstellt. Dies geschieht in Interviews bei SchrankTV mit Vertretern von Falun Gong und Epoch Times und auch im NuoViso Talk mit Andreas Popp von der Wissenmanufaktur.

Ziel könnte es sein, durch ein Wechselbad von Informationen und Desinformationen linke Bewegungen zu schwächen, die Neue Rechte zu stärken und gleichzeitig die Stimmung gegen China anheizen?

Progressive und linke Medien, vorab die in diesem Zusammenhang häufig angegriffene Tageszeitung junge Welt, sollten diese Themen offen diskutieren und eine gemeinsame Gegenstrategie erarbeiten.

Ein in diesem Beitrag verlinktes Video wurde inzwischen von einem der hier kritisierten Videoportale bei Youtube als Copyrightverstoss gemeldet und wurde daraufhin gelöscht.

weitere Infos hier:
https://cooptv.wordpress.com/?s=nuoviso

 

%d Bloggern gefällt das: