Jesse Jackson: Solidarität mit Venezuela – Verhandlungen statt Konfrontation! #HandsOffVenezuela

 

Wir isolieren uns mit unserer Politik immer mehr.

Die Wahrheit ist, dass Venezuela nur auf Grund der Erdöleinnahmen funktioniert.
Und es gibt weitaus mehr Öl vor der Küste Venezuelas als in Saudi-Arabien.

Aber Erdöl aus Saudi-Arabien ist ein paar Wochen entfernt, Venezuela ist nur vier Tage entfernt.

In Venezuela hungern Menschen, aber sie hungern, weil wir ihnen keine Nahrung liefern. Wir haben ihre Wirtschaft abgeschnitten. Wir versuchen sie zu zwingen sich zu unterwerfen.

Nun bin ich nicht so sehr daran interessiert, Partei zu ergreifen, weil ich mich darum bemühe Parteien zu versöhnen.

Die UNO muss eine Rolle spielen. Wir sollten die UN unterstützen und die konkurrierenden Parteien an einen Tisch bringen. Wir wollen einen Verhandlungstisch und kein Schlachtfeld.

Wir sind nicht hier um Maduro zu huldigen. Beide Parteien befinden sich in einer sehr gewalttätigen Situation.

Wir wollen Verhandlungen statt Konfrontation. Wir wollen einen Verhandlungstisch und kein Schlachtfeld.

%d Bloggern gefällt das: