Archive for Mai 22nd, 2019

22. Mai 2019

US-Präsidentschaftskandidat Bernie Sanders zur Politik des Regimechange in Latein- und Mittelamerika: „Ich habe damals geglaubt, dass es falsch ist, und ich glaube, dass es heute falsch ist. Deshalb glaube ich auch nicht, dass die USA die Regierung von Venezuela stürzen sollten“.

Die USA haben damals die Regierung von Chile gestürzt.

Mein Punkt ist, dass dadurch der Faschismus in Chile entstanden ist. Die Vereinigten Staaten stürzten die Regierung von Guatemala, eine demokratisch gewählte Regierung, stürzten die Regierung von Brasilien. Ich bin entschieden gegen die US-Politik, die Regierungen, insbesondere demokratisch gewählte Regierungen, auf der ganzen Welt stürzt. Es geht also nicht so sehr um Nicaragua oder die Regierung Nicaraguas.

Die Frage ist, ob die USA ihre Politik des Sturzes von Regierungen in Lateinamerika und Mittelamerika fortsetzen sollten. Ich habe damals geglaubt, dass es falsch ist, und ich glaube, dass es heute falsch ist. Deshalb glaube ich auch nicht daran, dass die USA die Regierung von Venezuela stürzen sollten.

Quelle: https://www.nytimes.com/2019/05/18/us/bernie-sanders.html

22. Mai 2019

„CDU-Zerstörer“ Video knackt 3.5 Millionen Marke

Warum hast Du Dich dazu entschieden ein Video speziell zur CDU/CSU und zur SPD zu machen?

Rezo: Ich habe das Video gemacht, weil ich einfach den intrinsischen Drang hatte, Bürgerinnen und Bürger aufzuklären, einen Diskurs anzukurbeln und dabei dafür zu sorgen, dass Menschen unabhängig vom politischen Background oder Alter mitdiskutieren. Der Appell war lediglich eine Wiederholung des wissenschaftlichen Konsenses.

Frage: Was sagst du zu der Kritik an dem Video, zum Beispiel von Marian Bracht, dem Büroleiter des CDU-Politikers Peter Tauber auf Twitter? Unter anderem wird dort der Satz kritisiert „Es geht hier nicht um verschiedene legitime politische Meinungen. Sondern es gibt nur eine legitime Einstellung.“

Rezo: Bei den meisten Themen kann man gegenteilige Standpunkte jeweils gleichermaßen rational begründen. Bei der Klimakrise ist das nicht der Fall: Der wissenschaftliche Konsens ist eindeutig, dass der aktuelle Kurs von SPD und CDU drastisch falsch ist und unsere Zukunft zerstören wird. Das sage nicht ich, das ist der wissenschaftliche Konsens. Wenn man sich gegen solche klaren Erkenntnisse stellt, handelt man somit irrational und unwissenschaftlich und stellt sich logisch betrachtet auf keinen legitimen Standpunkt. Das mag sich für manche doof anfühlen, aber es ist nun einmal so.

Gab es auch Politiker von CDU/CSU, die den Dialog mit Dir gesucht haben? Gab es ansonsten direkte Reaktionen aus der Politik?

Rezo: Bisher habe ich keinen CDUler gesehen, der einen Dialog gesucht hat. In der „Aktuellen Stunde“ hatte Axel Voss, glaube ich, gesagt, dass ich junge Leute anstacheln würde und keinen Plan hätte. Matthias Hauer (Bundestagsabgeordneter der CDU, Anm. d. Red.) spricht von Fake News und ein Vorsitzender der Jungen Union, Jens Münster, bezeichnet mich als linksgrünen Aktivisten, der in einem gläsernen Loft zwischen Vollbart-Hipstern in Berlin Mitte oder Knusperinchen in der Kölner Südstadt seine demagogischen Botschaften produziert. Also kamen Diskreditierung, Lügen, Trump-Wordings und keine inhaltliche Auseinandersetzung. Im Prinzip, wie ich es bereits kenne.

weiter hier:

https://www.heise.de/tp/features/CDU-Zerstoerer-Rezo-Es-kamen-Diskreditierung-Luegen-Trump-Wordings-und-keine-inhaltliche-4428522.html?fbclid=IwAR0u6hPWMYtEobTq4J4w_LnezLC4tUSHbWYo16pJusKOvBuBT0UljFeGv2E

22. Mai 2019

Andrej Hunko, Bundestagsabgeordneter zur Lateinamerika-Karibik-Initiative der Bundesregierung – Venezuela Gegenveranstaltungen in Berlin / Venezuelas Außenminister ist eingeladen

22. Mai 2019

Huawei arbeitet an einem eigenen Betriebssystem – als Alternative zu Android und zu Windows – könnte schon im Herbst fertig sein (Heise.de)

Spätestens im kommenden Frühjahr will Huawei ein eigenes Betriebssystem für Handys und andere Geräte einsetzen. Das berichtet die dpa unter Berufung auf Phoenix News. Möglicherweise könne das OS schon im Herbst dieses Jahres fertig sein. Laut dpa kündigte Yu Chengdong, der Chef von Huaweis Verbrauchersparte, auch Unterstützung von Fernsehern, Computern und Autos an.

weiterlesen hier:
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Huawei-Eigenes-Betriebssystem-koennte-schon-im-Herbst-fertig-sein-4428890.html

22. Mai 2019

Jesse Jackson: Solidarität mit Venezuela – Verhandlungen statt Konfrontation! #HandsOffVenezuela

 

Wir isolieren uns mit unserer Politik immer mehr.

Die Wahrheit ist, dass Venezuela nur auf Grund der Erdöleinnahmen funktioniert.
Und es gibt weitaus mehr Öl vor der Küste Venezuelas als in Saudi-Arabien.

Aber Erdöl aus Saudi-Arabien ist ein paar Wochen entfernt, Venezuela ist nur vier Tage entfernt.

In Venezuela hungern Menschen, aber sie hungern, weil wir ihnen keine Nahrung liefern. Wir haben ihre Wirtschaft abgeschnitten. Wir versuchen sie zu zwingen sich zu unterwerfen.

Nun bin ich nicht so sehr daran interessiert, Partei zu ergreifen, weil ich mich darum bemühe Parteien zu versöhnen.

Die UNO muss eine Rolle spielen. Wir sollten die UN unterstützen und die konkurrierenden Parteien an einen Tisch bringen. Wir wollen einen Verhandlungstisch und kein Schlachtfeld.

Wir sind nicht hier um Maduro zu huldigen. Beide Parteien befinden sich in einer sehr gewalttätigen Situation.

Wir wollen Verhandlungen statt Konfrontation. Wir wollen einen Verhandlungstisch und kein Schlachtfeld.

22. Mai 2019

Falsches Spiel. Die EU-Großmächte haben mit Trumps Iran-Politik mehr gemein, als sie zugeben möchten – Von Knut Mellenthin (Tageszeitung junge Welt)

Die deutsche Bundesregierung will angeblich das Atomabkommen mit dem Iran retten. In Wirklichkeit sind die 2015 in Wien unterzeichneten Vereinbarungen schon seit dem 2. Mai tot. An jenem Tag endeten die Ausnahmegenehmigungen, die US-Präsident Donald Trump sieben Staaten und der chinesischen Insel Taiwan für den Import von iranischem Erdöl erteilt hatte. Seither muss jedes Unternehmen und jedes Land, das Erdöl aus dem Iran kauft, mit schweren Nachteilen auf dem US-amerikanischen Markt und hohen Geldstrafen rechnen. Wieviel Öl und Gas Iran künftig auf verborgenen Umwegen noch absetzen kann, ist ungewiss.

weiterlesen hier:
https://www.jungewelt.de/artikel/355161.geopolitik-falsches-spiel.html

22. Mai 2019

Weiter Sanktionen gegen Syrien. EU verlängert Strafmaßnahmen. Russland setzt Unterstützungsmission fort – Von Karin Leukefeld (Tageszeitung junge Welt)

Der Europarat hat seine »einseitigen wirtschaftlichen Strafmaßnahmen« gegen Syrien um ein weiteres Jahr bis zum 1. Juni 2020 verlängert. Die Maßnahme stehe »im Einklang« mit der EU-Syrien-Strategie, hieß es in einer Presseerklärung des EU-Rates vom 14. Mai.

weiterlesen hier:
https://www.jungewelt.de/artikel/355263.syrien-weiter-sanktionen-gegen-syrien.html

22. Mai 2019

At the Venezuelan Embasssy in Washington DC: Rev. Jesse Jackson Shows Solidarity With Venezuela

22. Mai 2019

Dumm, dümmer, Deutschland – wir sanktionieren und die USA lachen sich ins Fäustchen (nachdenkseiten.de)

Die USA wollen die Ostseepipeline Nord Stream 2 verhindern, so dass Europa weniger Erdgas aus Russland kauft. Gegen Russland musste die EU ja ohnehin auf Bestreben Washingtons Sanktionen verhängen. Gleichzeitig haben USA und EU ihre Sanktionen gegen Venezuela verschärft. Den größeren „Zusammenhang“ dieser Vorgänge versteht man wohl nur, wenn man sich folgende Meldung auf Bloomberg durchliest: „Russische Ölverkäufe an die USA durch Venezuela-Sanktionen auf Steroiden“. Während die EU auf russisches Gas verzichten soll, haben die Amerikaner in den ersten fünf Monaten dieses Jahres mehr Öl aus Russland importiert als 2016 und 2017 zusammen. US-Raffinerien bereiten sich derweil auf eine Verdreifachung der russischen Importe vor. Kommt man sich da als EU-Bürger nicht irgendwie vergackeiert vor? Von Jens Berger.

weiterlesen hier:

Dumm, dümmer, Deutschland – wir sanktionieren und die USA lachen sich ins Fäustchen

 

22. Mai 2019

NOTICIAS DE AMERICA LATINA Y EL MUNDO 22 de MAYO 2019

ScreenHunter 2036

https://kurzelinks.de/noticia-america-latina-mayo22

22. Mai 2019

„Ich habe mein Bestes getan, um die amerikanische Außenpolitik zu stoppen“: Bernie Sanders in den 1980er Jahren (NYT)

Ich bin entschieden gegen die US-Politik, die Regierungen, insbesondere demokratisch gewählte Regierungen, auf der ganzen Welt stürzt. Es geht also nicht so sehr um Nicaragua oder die Regierung von Nicaragua.

weiter hier: http://bit.do/eS2cS

22. Mai 2019

The Making of a “Rapist”, by Pamela Anderson

Today, I want to speak out as a woman. A woman who has survived rape and sexual abuse. A woman who knows how cruel men can be, and how deep the wounds in a woman’s soul. To this day, I remember the excruciating pain. To this day, I can feel the agony. To this day, their faces keep haunting my sleep – a fate shared by countless women worldwide.

read the article here:

https://www.pamelaandersonfoundation.org/news/2019/5/20/the-making-of-a-rapist-by-pamela-anderson

%d Bloggern gefällt das: