Giftgaseinsatz in Duma: Geleakter „interner“ OPCW-Bericht spricht für Inszenierung (RT Deutsch)


16.05.2019
Ein mutmaßlich geleakter Bericht aus den Reihen der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) wirft ein neues Licht auf die Untersuchung der Organisation zum angeblichen Giftgaseinsatz im syrischen Duma am 7. April 2018. Der Westen machte schnell die syrische Regierung für die Tat verantwortlich, bei der über 40 Menschen getötet worden sein sollen. Als Vergeltung flogen die USA, Frankreich und Großbritannien eine Woche später Luftangriffe auf syrische Einrichtungen.
Zum Artikel: https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/88176-giftgaseinsatz-in-duma-geleakter-interner/

%d Bloggern gefällt das: