Kriegspläne in Washington. US-Funktionäre diskutieren Invasion in Venezuela. Putschist Guaidó streitet alles ab – Von André Scheer (junge Welt)

Konkret debattiert wurde eine Intervention offenbar am 10. April in Washington bei einer vertraulichen Runde im regierungsnahen Thinktank »Center for Strategic and International Studies« (CSIS). Das Internetportal The Grayzone veröffentlichte am vergangenen Wochenende die Teilnehmerliste dieser Beratung. Laut dieser kamen zu dem Treffen unter anderem Stephen Dreikorn vom US-Außenministerium, mehrere Vertreter der Regierungsagentur USAID, Kolumbiens Botschafter Francisco Santos und weitere Diplomaten aus den Nachbarländern Venezuelas, Vertreter Guaidós sowie der frühere Kommandeur der US-Truppen in Südamerika, Admiral Kurt Tidd. Sie wollten eine »Einschätzung des Einsatzes militärischer Gewalt in Venezuela« vornehmen, wie der offizielle Titel lautete.

den ganzen Artikel hier lesen:
https://www.jungewelt.de/artikel/353314.usa-gegen-venezuela-kriegspl%C3%A4ne-in-washington.html

%d Bloggern gefällt das: