Versorgung in Syrien dramatisch schlecht – Von Karin Leukefeld, Damaskus (junge Welt)

Bevölkerung infolge von Krieg auf Kinderarbeit und Angehörige im Ausland angewiesen.
Nach acht Jahren Krieg ist das anders. Syrien wird vom Westen und dessen arabischen Verbündeten isoliert, der wirtschaftliche Wiederaufbau wird blockiert. Die zivile Infrastruktur, Fabriken, Geschäfte wurden zerstört, Arbeitsplätze gingen verloren, Wohnungen entlang der Frontlinien mussten verlassen werden, Häuser wurden zerstört. Männer allen Alters – ihre Rolle ist die des Ernährers und Beschützers der Familie – wurden arbeitslos, starben, wurden getötet, verschwanden oder wurden schwer verwundet.

weiterlesen hier:
https://www.jungewelt.de/artikel/352938.kurzreportage-aus-damaskus-versorgung-in-syrien-dramatisch-schlecht.html

%d Bloggern gefällt das: