Archive for März 17th, 2019

17. März 2019

Daniele Ganser wird im Juni auf dem Neuen Hambacher Fest auftreten, eine Veranstaltung der Neuen Rechten, die von Max Otte und aus dem Umfeld der AFD organisiert wird.

Im vergangenen Jahr sprachen beim Hambacher Fest Thilo Sarrazin, Vera Lengsfeld, Jörg Meuthen und andere AFD Vertreter und Symphatisanten. Die meisten der Redebeiträge wurden von Nuoviso.TV verbreitet.

Allgemeine Verwirrung und Desinformation könnte das Ziel sein: Denn tatsächlich gibt es seitens der AFD keine Ablehnung der NATO, man unterstützt vielmehr sogar die Anschaffung von Kampfdrohnen, stimmt für die Aufrüstung durch das 2-Prozent-Ziel der NATO, verhinderte zuletzt zusammen mit der GroKo den Untersuchungsausschuss für die Berater-Affäre im Verteidigungsministerium. Die AFD sieht in den Deutschen „das einzige Volk der Welt, dass sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat“ und bekennt: „stolz zu sein auf die Leistung deutscher Soldaten in zwei Weltkriegen.“

Bei Nuoviso.TV steht jetzt auch ein neuer Beitrag von Eva Hermann „Die Geburtsstunde der Lügenpresse“ online.

Und bei Klagemauer TV, betrieben von dem christlichen Laienprediger Ivo Sasek kann man die antilinke Grundhaltung dieser alternativen Medienplattformen sehr klar erkennen.

Auf dem alljährlich von Ivo Sasek veranstalteten Anti-Zensur Kongress geben sich alle Prediger der Wahrheitsbewegungen, inklusive Holocaust-Leugnern die Klinke in die Hand. Dies genau ist das antilinke und neurechte Umfeld, in das Konsumenten dieser Medien hineingezogen werden sollen.

Einer der neusten Titel von Ivo Saseks Medienbetrieb lautet sinnigerweise: Schreiendes Blut – 100 Millionen Marxismus-Opfer.

In diesem Zusammenhang weisen wir nochmals auf unseren Beitrag hin, den wir kürzlich veröffentlicht haben:
Gefährliche Vereinnahmung von Teilen der alternativen Medien, vor allem durch Rechtspopulisten. Hochrangige russische Politikerin warnt vor jeglicher Zusammenarbeit mit AFD-nahen Kräften. https://bit.ly/2FD6kL7

17. März 2019

Venezuela’s foreign minister on ‚failed‘ coup and the new Non-Aligned Movement

Venezuelan Foreign Minister Jorge Arreaza sits down with The Grayzone’s Anya Parampil to discuss his secret meetings with Trump envoy Elliot Abrams, how the war in Syria reordered international relations, and Caracas‘ efforts to form a Non-Aligned Movement „adapted to the 21st century.“

17. März 2019

„Gescheiterte Globalisierung“: Warum Italien bald die EU verlassen könnte (Sputniknews)


Alexander Boos, 17.03.2019

Aktuelle Krisen in der Euro-Zone – siehe Italien – sind auf Grundfehler der europäischen Währung zurückzuführen. Das haben die Ökonomen Paul Steinhardt und Heiner Flassbeck bereits 2018 in ihrem Buch „Gescheiterte Globalisierung“ festgestellt. „Der Euro könnte Italien in den Abgrund reißen“, erklärt Autor Steinhardt im Sputnik-Interview.

weiterlesen hier:
https://de.sputniknews.com/politik/20190317324351915-globalisierung-eu-austritt-italien/

17. März 2019

U.S. America’s Puppet: Meet Juan Guaidó (informationclearinghouse.info)

On January 15th, the White House reported that VP Mike Pence spoke by phone “today” with Guaidó, the president of Venezuela’s National Assembly.  It claimed the call was made “to recognize his courageous leadership following his arrest and intimidation this weekend, and to express the United States’ resolute support for the National Assembly of Venezuela as the only legitimate democratic body in the country.” On the 23rd, Guaidó declared himself interim president of Venezuela.

In its brief statement about the call between Pence and Guaidó, the White House failed to report that the VP “pledged” that the Trump administration would support him “if he seized the reins of government from [elected President] Nicolas Maduro by invoking a clause in the South American country’s constitution.”

read more here:
http://www.informationclearinghouse.info/51274.htm

17. März 2019

Venezuela – Die Intrige der deutschen Diplomatie mit der extremen Rechten Chiles (Nachdenkseiten)

Zum Artikel: https://www.nachdenkseiten.de/?p=50175

Auszug:
(…)

Wie chilenische Medien berichteten, operierte Chiles Außenminister Roberto Ampuero als Keyperson des Empfangs im Luftfahrtterminal. Während der euphorischen Begrüßung Guaidós, der vom venezolanischen Geheimdienst SEBIN unbelästigt in die Empfangshalle trat, tippte Ampuero in sein Twitter-Profil:

„Volle Unterstützung für die Rückkehr Juan Guaidós. In den vergangenen Tagen haben wir zusammen mit meinem deutschen Kollegen Heiko Maas dahin gewirkt, dass Botschafter und diplomatische Vertreter aus Lateinamerika und Europa ihn am Flughafen empfangen würden. Ein Zeichen unserer Unterstützung für die Demokraten in Venezuela.”

Umgekehrt bedankte sich Guaidó später bei Botschafter Daniel Kriener mit einem Tweet und dem vielsagenden Satz: „Wir wissen doch, wer hier der einzige Unerwünschte ist”. Keinen Funken weiser, twitterte nun AA-Chef Heiko Maas zurück:„… Unsere Unterstützung für Guaidó ist ungebrochen. Botschafter Kriener leistet in Caracas, gerade in den letzten Tagen, hervorragende Arbeit”.

Die chilenische Internet-Zeitung Libero ging der Beziehung Maas-Ampuero auf den Grund und berichtete, dass der chilenische Außenminister mit seinem Kollegen Heiko Maas einen „sehr fließenden Dialog“ geführt hatte, insbesondere über die Ausarbeitung einer gemeinsamen Position Lateinamerikas, des Vereinigten Königreichs und der Europäischen Union (EU) gegenüber Venezuela.

Die EU hatte auf dem Venezuela-Dialog-Treffen von Ende Januar 2019 in Uruguay eine Kontaktgruppe aufgestellt, um mit der Aufforderung zu „freien Wahlen“ einen „friedlichen” und „demokratischen” Ausgang der Krise auszuhandeln. Doch nicht alle Länder des Blocks waren bereit, Guaidó als „amtierenden Präsidenten“ anzuerkennen. Also hatten Maas und Ampuero daran gearbeitet, die Gemeinsamkeiten der Kontaktgruppe und der Lima-Gruppe als Motor einer neuen Anti-Maduro- und Pro-Guaidó-Offensive zu nutzen.

Allerdings stehen Maas und Ampuero seit Mitte 2018 in enger, stiller Kooperation. Zur Ausfeilung ihrer Anti-Maduro-Strategie saßen sie zum ersten Mal am 18. Juli 2018 zusammen, als der Chilene am II. Treffen der EU-Minister mit Regierungsvertretern der Celac teilnahm und Maas seinen Kollegen festlich mit einer Dokumentensammlung über die deutsche Schule von Valparaíso empfing, an der Ampuero einst seine Lehrjahre begonnen hatte.

17. März 2019

NOTICIAS VENEZUELA 16 de Marzo 2019

ScreenHunter 2036

https://kurzlink.de/WRom8KIxu

EL CORREO DEL ORINOCO, CO 3.379 Sábado 16 de marzo de 2019
https://kurzlink.de/CZ7tS1wXF

17. März 2019

NOTICIAS DE AMERICA LATINA Y EL MUNDO 15 de Marzo 2019

ScreenHunter 2036

https://kurzlink.de/LY0SXasIk

17. März 2019

Demands That Trump End Economic War and Attempts at Regime Change at #HandsOffVenezuela March on Capitol Hill (commondreams.org)

„There is nobody in that White House or in this administration that cares at all for the Venezuelan people.“

read more:
https://kurzlink.de/pa3T6I3ra

17. März 2019

Anti-Assad-Demonstranten stoßen bei Demonstration in Berlin mit der Polizei zusammen (VIDEO)

Rund 250 Menschen nahmen an eine Demonstration der syrischen Opposition teil, die den achten Jahrestag des syrischen Aufstands markierte“Assad must go“ und „Out with Putin“ waren die Slogans.

Die Demonstranten sind mit der Polizei zusammengestoßen, nachdem dieDemonstration gegen den syrischen Präsidenten Bashar al-Assad chaotisch wurde,

Die Polizei verhaftete mehrere Demonstranten, die in der Nähe der russischen Botschaft eine Polizeikette durchbrachen, die Gegendemonstranten schützen sollte.

mehr hier:

https://mobile.almasdarnews.com/article/anti-assad-protesters-clash-with-police-during-demonstration-in-berlin-video/

17. März 2019

China reicht Venezuela die Hand (RT Deutsch)

China reicht Venezuela die Hand

https://deutsch.rt.com/meinung/85859-krim-beitritt-sahra-wagenknecht-venezuela-ein-wochenrueckblick-auf-den-medialen-abgrund/

Eine dritte Entwicklung beleuchtet die sonst eher versteckte, aber wohl durchaus essenzielle Rolle Chinas im Kampf um Venezuela. So vermeldet das Medium Nikkei Asian Review, dass China Hilfe bei der Bewältigung des Zusammenbruchs der venezolanischen Stromversorgung leisten wolle und Sabotage am Werk sieht:

„China hat angeboten, Venezuela bei der Wiederherstellung seines zusammengebrochenen Stromnetzes zu helfen, und unterstützt gleichzeitig die Behauptung von Präsident Nicolás Maduro, dass die Stromausfälle durch Sabotage verursacht wurden. ‚China ist bereit, Hilfe und technische Unterstützung für die Wiederherstellung des Stromsystems zu leisten‘, sagte der Sprecher des Außenministeriums, Lu Kang, am Mittwoch vor Journalisten in Peking. ‚Wir sind besorgt, dass der Unfall durch einen Cyberangriff auf das venezolanische Stromnetz verursacht wurde‘, sagte Lu. ‚Wir hoffen, dass die venezolanische Seite die Ursache des Unfalls so schnell wie möglich herausfinden und die normale Stromversorgung und soziale Ordnung wiederherstellen wird.'“

Jens Berger hat zu diesem Vorgang angemerkt:

„Technische Hilfe für ‚Amerikas Hinterhof‘. Die geostrategischen Karten werden zur Zeit neu gemischt und der Westen verliert von Tag zu Tag seinen selbst aufgestellten moralischen Anspruch. Während die USA und eine von Deutschland angeführte EU die Faust ballen und mit Gewalt drohen, reicht China die helfende Hand.“

17. März 2019

US Hands Off Venezuela – Washington DC Protest Speakers